Anzeige

Deal: Hexachords Orb Synth – Wavetable-Synthesizer für 1 Euro!

Hexachords Orb Synth
Hexachords Orb Synth

Seid ihr gerade knapp bei Kasse, habt aber trotzdem Lust auf etwas Neues? Wavetable-Synthesizer haben euch schon immer interessiert, ihr habt aber weder Serum, noch Massive oder ähnliche Plug-ins? Dann könnte euch dieser Deal von Hexachord entgegenkommen. Der Hersteller bietet nämlich gerade Orb Synth für gerade mal einen Euro an. Wie immer bei solchen Angeboten aber nur für kurze Zeit!

Hexachords Orb Synth

Vor ein paar Tagen erst haben wir über die Orb Producer Suite 2.0 des Herstellers berichtet. Da sind vier MIDI-Tools enthalten, die mit „künstlicher Intelligenz“ Schwung in eure Produktionen bringen sollen. Ein Synthesizer gehört ebenfalls zu dieser Suite, Hexachords hat sich nun dazu entschieden, diesen nochmal als einzelnes Plug-in zu veröffentlichen.

Orb Synth ist ein Wavetable-Synthesizer mit zwei Oszillatoren, in denen ihr zwischen einigen vorinstallierten Wavetables unterschiedlicher Kategorien auswählen könnt. Zur weiteren Klangformung stehen euch zusätzlich zwei Multimode-Filter bereit. Bei Wavetables ist ja wichtig, dass diese in Bewegung versetzt und „durchgefahren“ werden. Genau für diese Zwecke findet ihr hier zwei LFOs sowie zwei Hüllkurven, von denen wiederum eine auch gleichzeitig für die Steuerung der Lautstärke dient.

Auf der Modulationsmatrix bestimmt ihr, in welchem Maß die LFOs und Hüllkurven die Position der Wavetables oder deren Tonhöhe steuern. Ebenso steuert ihr hier die zwei Filter und die Gesamtlautstärke. Und sogar die LFOs lassen sich über die Matrix gegenseitig modulieren. Ein wirklich sehr cooles Feature ist die Randomize-Option für die Modulationsmatrix. Eine einfache Funktion, die aber immer wieder Spaß bringt und die auch andere Hersteller gerne mal in ihren Plug-ins einbauen sollten!

Mit Delay und Reverb bekommt ihr abschließend noch zwei Effekte, dazu gesellt sich ein Saturator und ein Regler für Glide. Insgesamt ist Orb Synth also recht ordentlich ausgestattet, aber auch nicht so megakomplex wie beispielsweise Serum oder Massive (X).

Die Optik erinnert sehr stark an Wavetable für Ableton Live, auf den ersten Blick könnte man die beiden fast verwechseln. Ich habe aus Neugierde direkt mal das Angebot wahrgenommen, der Sound hat mich jetzt nicht unbedingt vom Hocker gehauen. Zumindest die Presets überzeugen nicht auf Anhieb. Trotzdem – für den Preis von 1 Euro solltet ihr euch das nicht entgehen lassen. Gerade wenn ihr bisher noch nie mit Wavetable-Synthesizern gearbeitet habt, ist das ein wirklich günstiges Schnupperangebot. Gut möglich, dass es auch noch ein paar Updates gibt und die Features erweitert werden.

So bekommt ihr Orb Synth für 1 Euro:

Hexachords Orb Synth läuft als VST3 und AU auf macOS sowie Windows. Normalerweise kostet das Plug-in 49 Euro, wenn ihr im Warenkorb den Code ORBS in dem Feld für Coupon Code eingibt, ändert sich der Preis auf 1 Euro. Das Angebot gilt nur für zwei Wochen (18. November 2020). Wartet aber lieber nicht zu lange, bevor sich der Hersteller das alles nochmal anders überlegt. Hier geht es direkt zu dem Shop.

Weitere Infos

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
Hexachords Orb Synth

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Gearnews

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Fingerlab PolyWave - Wavetable Sequencer Synth von Fingerlab & Jordan Rudess für iPhone. iPad und Mac

Keyboard / News

In einer Kooperation zwischen Fingerlab und Jordan Rudess (Dream Theatre) entstand Polywave, ein Wavetable Sequencer Synth mit vielen Möglichkeiten.

Fingerlab PolyWave - Wavetable Sequencer Synth von Fingerlab & Jordan Rudess für iPhone. iPad und Mac Artikelbild

In einer Kooperation zwischen Fingerlab und Jordan Rudess (Dream Theatre) entstand PolyWave, ein Wavetable Sequencer Synth mit vielen Möglichkeiten. Fingerlab hat sich bereits in 2011 mit der DM1 Drum Machine einen Namen im Bereich des mobilen Musikmachens mit iOS-Geräten gemacht. Dieser folgten weitere, welche ebenfalls durch ihre Soundqualität überzeugen. Nun haben sich Fingerlab und der Keyboarder von Dream Teatre Jordan Rudess zusammengetan, um PolyWave zu entwickeln. Der PolyWave Wavetable Sequencer Synth bietet achtstimmige Polyphonie gepaart mit Wavetable Sequenzer Oszillatoren mit Slots für unterschiedliche Wellenformen, die entweder aus dem Werksvorrat gefüllt, oder mit eigenen gezeichneten Wellenformen bestückt werden können. Diese können dann in diversen Modi sequenziert werden, ähnlich der legendären Korg Wavestation, was eine Fülle unterschiedlichster bewegter Klänge liefert. Sounddesign steht bei dieser App im Vordergrund. Die wichtigsten Features im Kurzüberblick

Turn2on WTFM: Ein moderner Wavetable FM Synthesizer für Reason

Keyboard / News

Turn2on veröffentlicht mit WTFM einen besonderen FM-Synthesizer als Rack-Extension für die DAW Reason basierend auf über 450 Wavetables.

Turn2on WTFM: Ein moderner Wavetable FM Synthesizer für Reason Artikelbild

Der Entwickler Turn2on veröffentlicht mit WTFM einen besonderen FM-Synthesizer als Rack-Extension für die DAW Reason aus dem Hause Reason Studios. Das Besondere an dem VST-Instrument ist die durch Wavetables entstehende FM-Synthese mit vier Operatoren. Mit dabei sind über 450 Wavetables mit über 30.000 Schwingungsformen. Das sollte doch für eine Menge an Sounds reichen. Alle Abonnenten des gerade eingeführten Services erhalten den Klangerzeuger als neue Beigabe ohne Zuzahlung.

Bonedo YouTube
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)
  • Korg Drumlogue Sound Demo (no talking)
  • Doepfer A126-2 and Xaoc Koszalin Sound Demo (no talking)