Wavetable und Presets für Serum

Bei Produzenten elektronischer Musik darf er nicht fehlen: Xfer Records Serum. Dieser enorm beliebte Wavetable-Synthesizer bedient aber nicht allein die Genres EDM und Dubstep. Sein transparenter Digitalsound zwischen „Soft” und „Hart“ bereichert auch Tracks in Sparten wie Ambient, Pop oder Chillout. Ob sphärische Pads, druckvoll wobbelnde Bässe oder schneidende und modulative Leads – Serum liefert!

2112_Wavetables_und_Presets_fuer_Serum_1260x756_v02

Inzwischen wird Xfer Records Serum auch im Zusammenspiel mit einigen Hardware-Produkten interessanter. Die Wavetables in seinem Format lassen sich zumindest in diese beiden Geräten importieren und dort bei der Klangerzeugung ausgiebig verwenden:

Inhalte

  1. Alpha Deal von The Unfinished
  2. PluginGuru mit Wavetable Highlights
  3. Atmosphärische Klänge von SoundsDivine
  4. Enorme Auswahl bei Mode Audio
  5. Song Starter von Glitched Tones
  6. Warme Sphären mit Hollo Sound
  7. Clubmusik mit Revealed Recordings
  8. 80s Retro von Particular Sound
  9. Premium Packs von Sticks

Man braucht übrigens nicht lange zu suchen, bis man kostenfreie Wavetables für den Serum in Netz findet. Nur ein Beispiel: Der Sound-Anbieter BVKER spendiert 100 Wellensätze und gibt noch Tipps, wie man solche Dateien selbst erstellt.

Der Korg Modwave ist offen für den Import von Wavetables im Serum-Format. Seine beiden Oszillatoren bleiben damit auf lange Sicht flexibel.
Der Korg Modwave ist offen für den Import von Wavetables im Serum-Format. Seine beiden Oszillatoren bleiben damit auf lange Sicht flexibel.

Details

Der Synthesizer auf einen Blick

Der Entwickler Steve Duda hat mit Serum im Jahr 2014 einen umfangreichen Wavetable-Synthesizer vorgestellt, dessen drei Oszillatoren einen sehr klaren und transparenten Basisklang liefern. Sie können aber auch rau und schmutzig sowie per Unisono (Oscillator Stacking mit bis zu 16 Stimmen) sehr fett klingen. Die Wavetables lassen sich importieren und selbst erstellen sowie in Echtzeit modulieren. Zum Sounddesign dienen natürlich auch jeweils vier Filter und LFOs und das FX-Rack mit zehn verschiedenen Effekten. Er unterstützt MPE-Controller und ist als VST/AU-AAX-Plugin verfügbar.

Fotostrecke: 3 Bilder Den wichtigen Ordner mit allen Klangdaten muss man bei Serum nicht lange auf der Festplatte suchen: „Show Serum Presets Folder“ klicken und schon wird er angezeigt.
Fotostrecke

Serum Xfer Records kostet regulär etwas unter 200 US-Dollar. Man kann ihn auch über den Anbieter „Splice” mieten. Dies kostet monatlich rund zehn US-Dollar bei einer Laufzeit von 19 Monaten.
Auf Bonedo findet sich ein Workshop zum Sounddesign mit Xfer Records Serum. Er zeigt einige Tipps, die auch beim Bearbeiten kommerzieller Presets helfen. Bevor man Sounds kauft, sollte man die aktuelle Version installieren und nur zwei Dinge wissen: Wie installiere ich die Presets und wo finde ich die Wavetables? Das geht sehr einfach über die Funktion „Show Serum Presets Folder“. Der angezeigte Ordner enthält neben Presets auch Wavetables, Effekt-Ketten oder LFO-Wellenformen.

Alpha Deal von The Unfinished

Matt Bowdler hat vor allem viele gute Presets für u-he Zebra, Spectrasonics Omnisphere und weitere Synthesizer erstellt. Im November 2021 veröffentlichte er seine erste Library für Serum, die sich einfach „Serum Alpha“ nennt. Dieses Pack mit 150 Presets ist sehr vielseitig und berücksichtigt die besonderen Qualitäten des Wavetable-Synthesizers. Ein Bonus sind drei Wavetables und drei neue Skins. Definitiv ein Tipp!
Alpha Deal von The Unfinished 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PluginGuru mit Wavetable Highlights

John Lehmkuhl bietet auf seiner Seite einige tolle Bibliotheken für Serum. „MegaWAV COMBO“ enthält Custom Wavetables, die sogar von Korg lizensiert worden und neben der iPad-App Electribe selbst im Korg Modwave anzutreffen sind. Kleiner und preiswerter ist „Kamoji“. Das von Airwave erstellte Set „Melodic Techno V1“ ist ein Knüller. Selbst die Drums sind mit Serum produziert worden. Kurzum: Ein Besuch bei PluginGuru lohnt sich.

PluginGuru mit Wavetable Highlights 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Techno hoch Fünf bei Audiotent

Auf dem Portal von Audiotent gibt es insgesamt fünf Preset Packs für Serum zu entdecken. Hier geht es mit zahlreichen Sounds im „Analog Style“ eindeutig um Techno. Zwei nennenswerte Soundbänke sind „Pulse“ und „Cerium“. Schaut unbedingt vorbei!

Techno hoch Fünf bei Audiotent 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Atmosphärische Klänge von SoundsDivine

Simon Ball aus Dublin bietet mit „Atmosphere” eine Library mit 130 Presets für Serum, die zwar überraschend einige härtere Bässe enthält, den Fokus aber klar auf Pads, Soundscapes und sphärische Effekte legt und daher auch für meditative Musik zu empfehlen ist. Great!

Atmosphärische Klänge von SoundsDivine 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Enorme Auswahl bei Mode Audio

Fast an die 30 Sets im Serum-Format gibt es bei Mode Audio zu ergattern. Ein Vorteil ist der meist günstigere Preis im Vergleich zu vielen anderen Anbietern. So kann man erst einmal schnuppern und bei Gefallen mehrere Sets nehmen. Als Einstiegsdroge empfehlen sich Replica oder Machine Code.

Enorme Auswahl bei Mode Audio 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Song Starter von Glitched Tones

Der britische Anbieter Glitched Tones ist mit seinem Pack „Chillout Waves“ vertreten. Es bietet nicht nur 60 Serum Presets, sondern auch fünf Construction Kits mit insgesamt 168 Loops. Damit fällt Start in die Songproduktion leicht, wenn es um verträumte Downbeats gehen soll. Auch die anderen Angebote können sich sehen lassen.

Song Starter von Glitched Tones 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Warme Sphären mit Hollo Sound

Als Serum erschien, wurde auf KVR Audio heiß über den scheinbar kalten und sterilen Grundsound des Wavetable-Synthesizers diskutiert. Joseph Hollo hat entsprechend reagiert und beeindruckt bis heute mit seinem Set „Warmed“, das Serum bei entsprechendem Programming durchaus eine warme Fülle verleihen kann. Genau zehn der insgesamt 100 Sounds kann man gratis testen – ausprobieren lohnt sich.
Warme Sphären mit Hollo Sound

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Soundcloud zu laden.

Inhalt laden

Clubmusik mit Revealed Recordings

Dieses Label spezialisiert sich auf den Sound mehrerer Stile: Big Room, Progressive House, Hardstyle und Bass House. Entsprechende Titel tragen die zahlreichen Preset Packs für Serum. Für Clubmusik kommen sie richtig gut. Das Set „Ultimate Pucks Vol. 1“ lässt sich wiederum universell verwenden. Videos checken!

Clubmusik mit Revealed Recordings 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

80s Retro von Particular Sound

Frank Neumann hat bei seiner Serie „Synth Motions“ auch den Wavetable-Synth von Xfer Records aufgenommen. Die Serum-Edition enthält über 200 Presets, die die 80er für Synthwave oder Retro Pop wieder aufblühen lassen. Sie basiert auf Samples analoger und digitaler Synths. Gelungen!

80s Retro von Particular Sound

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Premium Packs von Sticks

Sticks mit Sitz in Deutschland versorgt den anspruchsvollen User vollständig mit Song-Projekten für Ableton Live und Apple Logic Pro, die natürlich auch trendige Synthesizer Presets beinhalten. Das jüngste Set „Kygo Edition“ bietet so etwa 100 Serum Presets, über 350 Samples und Loops (WAV). Empfehlenswert!
Premium Packs von Stickz

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fazit

Der Software-Synth Serum installiert zwar bereits über 450 Presets und 144 Wavetables auf dem Computer, was aber seinem enormen Kreativ-Potenzial nicht gerecht wird. Je nach Soundgeschmack sollte man sich also ein paar Preset Packs gönnen und einige der kostenfreien Wavetables für Serum probieren. Mit unserer Auswahl nennen wir einige Tipps, ohne sämtliche Soundware-Produkte listen zu wollen. Der Entwickler Steve Duda von Xfer Records hat übrigens noch zwei Midi-FX-Plugins, die leider ein wenig im Schatten von Serum verweilen: Cthulhu und LFO Tool. Viel Spaß beim Installieren und Probieren!

Soundanbieter und ihre Produkte für Xfer Records Serum

Alpha Deal von The Unfinished 


PluginGuru mit Wavetable Highlights
 

Techno hoch Fünf bei Audiotent 


Atmosphärische Klänge von SoundsDivine 

Enorme Auswahl bei Mode Audio 

Song Starter von Glitched Tones 

Warme Sphären mit Hollo Sound

Clubmusik mit Revealed Recordings 

80s Retro von Particular Sound

Hot or Not
?
2112_Wavetables_und_Presets_fuer_Serum_1260x756_v02 Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Matthias Sauer

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Bonedo YouTube
  • PWM new Secret Synth at Super Booth - Sound Demo (no talking)
  • Doepfer A-121S Stereo Filter Sound Demo (no talking) at Superbooth 2022
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking) at Superbooth 2022