Anzeige
ANZEIGE

Blues Solo Improvisation – Die wichtigsten Blues Scales

Blues Gitarren Solo Basics –  Wir haben für euch die wichtigsten Tonleitern für das Solo spielen über Blues Akkordfolgen zusammengestellt. Das Ganze wie gewohnt ohne viel theoretische Aktionen und in der beliebten Tonart A.

Foto: © MIGUEL GARCIA SAAVED - Fotolia.com
Foto: © MIGUEL GARCIA SAAVED – Fotolia.com


Damit ihr sofort wisst worum es geht – und natürlich auch, um euch unabhängig von Rechner, Tablet, Netz und Co. zu machen, haben wir die Skalen Diagramme in einem PDF zusammen gefasst, dass ihr Abspeichern und Ausdrucken könnt. Hier kommt es schon.

Standard Blues Schema

Nur noch mal zur Erinnerung, so sieht das Standard 12 Takte Blues Schema in A aus, das sehr oft benutzt wird:
| A7 | A7 | A7 | A7 |
| D7 | D7 | A7 | A7 |
| E7 | D7 | A7 | E7 |

Moll-Pentatonik

Auch im Blues ist die Moll-Pentatonik eine der meist benutzten Scales.

Bund0123456789101112
TonACDEGA
Intervall1b345b78

Verteilen wir diese Töne auf das komplette Griffbrett und teilen das Ganze in fünf Bereiche (Lagen) auf, ergeben sich die Fingersätze der A-Moll Pentatonik.

HINWEIS: Die Griffbilder zum Ausdrucken, haben wir euch ja bereits zu Beginn des Workshops als PDF präsentiert!

Blues Scale

Jetzt erweitern wir die Moll-Pentatonik um einen Ton, die verminderte Quinte (b5) oder Blue Note.

Bund0123456789101112
TonACDEbEGA
Intervall1b34b55b78

Hier kommen die Fingersätze der A-Blues-Scale.

Dur Pentatonik

Wenn ihr etwas mehr Farbe in euer Solo bringen möchtet, dann probiert doch auch mal die Dur Pentatonik aus. BB King ist ein großer Liebhaber ihres Sounds und mischt die Skala mit der Moll Pentatonik und der Blues Scale.

Bund0123456789101112
TonABC#EF#A
Intervall123568

Und das sind die fünf Positionen der A-Dur Pentatonik.

Wichtiger Hinweis: Anders als die A-Moll Pentatonik oder die A Blues Scale, kann die A Dur-Pentatonik nicht über das komplette Blues-Schema gespielt werden – man muss wechseln.
Eine typische Kombination wäre:
Über den A7 Akkord: A Dur Pentatonik
Über D7 und E7: A Moll Pentatonik

Mixolydisch

Wem fünf Töne nicht ausreichen, der sollte sich mit der Mixolydischen Tonleiter, die gerne über Septakkorde gespielt wird, beschäftigen. Die Basis für diese Scale bildet die Dur Pentatonik die wir mit der reinen Quarte und der kleinen Septime ergänzen. So sieht das auf der A-Saite aus:

Bund0123456789101112
TonABC#DEF#GA
Intervall123456b78

Verteilen wir die Töne auf dem gesamten Griffbrett, ergeben sich folgende fünf Fingersätze:

   Hinweis: Sollten euch die Fingersätze bekannt vorkommen, ist das übrigens kein Wunder. Die Mixolydische Skala ist Teil jeder Dur-Tonleiter. So findet man die A- Mixolydische Tonleiter auf der fünften Stufe der D-Dur Skala. Das nur nebenbei! Solltet ihr euch für Details zu diesem Thema interessieren, empfehlen wir euch unseren Harmonielehre-Workshop!
Zurück zum Thema: Joe Bonamassa oder Robben Ford machen regen Gebrauch von dieser Tonleiter, im Jazz ist die Mixolydische Skala Pflicht bei Blues-Akkordfolgen. Allerdings ist das Ganze recht sportlich, denn hier wird immer mit dem Akkord gewechselt. Für unser Blues-Schema benötigen wir als drei Varianten der Mixolydischen Tonleiter:
A7: A-Mixolydisch
D7: D-Mixolydisch
E7: E-Mixolydisch
Besonders cool wird es, wenn ihr in einer Lage bleibt und die Skalen wechseln könnt. Hier zum Beispiel ein Vorschlag für die drei Skalen (A, D, E- Mixolydisch) in der 4. Lage.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Üben!
Thomas Dill
Weitere Inhalt-Tipps, die zum Thema passen:
Die 10 besten Blues Solo Pattern
Harmonielehre-Workshop – Der Blues
Play Alike Robben Ford
How To Play Blues – Workshop
Von Pentatonik bis Blues Scale – die 5 besten Rock Scales

Hot or Not
?
Foto: © MIGUEL GARCIA SAAVED - Fotolia.com

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Thomas Dill

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Workshop - Die wichtigsten Effektpedale für Blues-Sounds
Workshop

Für den eigenen Trademarksound müssen die richtigen Pedale ins Board. In unserer Reihe "Die wichtigsten Effektpedale für…" geht es heute um Blues-Sounds.

Workshop - Die wichtigsten Effektpedale für Blues-Sounds Artikelbild

Welche Effektpedale benötigt man für welchen Musikstil und/oder Gitarrensound? In unserer Workshop-Reihe "Die wichtigsten Effektpedale für..." zeigen wir euch, welche Pedale sich am besten für die unterschiedlichen Musikstile eignen. Dabei kommen wir ohne viel Chichi direkt auf den Punkt. Und Soundbeispiele der unterschiedlichen Kombinationen gibt es natürlich auch. Los geht es mit Pedalboard-Setups für Blues.

Keine Angst vor der Improvisation auf der Gitarre
Gitarre / Workshop

Das perfekte Gitarrensolo ist für viele Spieler die Königsdisziplin. Unser Workshop zeigt die wichtigsten Tipps und Tricks auf dem Weg zur Improvisation.

Keine Angst vor der Improvisation auf der Gitarre Artikelbild

Das Thema Improvisation reicht tief in die Musikgeschichte zurück und war bereits in der Klassik eine weit verbreitete Tradition, wird aber heute vor allem mit Stilistiken wie dem Blues, Jazz oder Rock assoziiert. Wie nur wenige Instrumente hat insbesondere die Gitarre seit den ersten Blues-Platten einen regelrechten Siegeszug durch die Musikgeschichte des letzten Jahrhunderts geführt. Gründe dafür, dass sie sich sehr gut für Soloeskapaden anbietet, sind ihre mannigfaltigen Artikulations- und Phrasierungsmöglichkeiten und die Tatsache, dass man sie leicht verstärken kann.Rein theoretisch braucht es letztlich nur einen guten Gitarrensound und ein einzelnes Pattern der Mollpentatonik

Die wichtigsten Akkorde für Ukulele
Gitarre / Workshop

Die Ukulele ist bekanntlich eines der mobilsten Saiteninstrumente überhaupt und deshalb auch drinnen wie draußen immer wieder gerne im Einsatz. Vorausgesetzt, man kennt die wichtigsten Akkorde.

Die wichtigsten Akkorde für Ukulele Artikelbild

Die Ukulele ist das ultimative Instrument für den Gebrauch im Freien. Und wenn es uns im Sommer nach draußen zieht, dann wird es Zeit, dort auch Musik zu machen. Die Ukulele passt in jeden Rucksack und ob im Park oder am Baggersee - mit ihr macht man immer eine gute Figur. Allerdings geht nichts ohne die wichtigsten Akkorde.

Blues-Semi-Hollow satt: Gibson CS Marcus King ES-345 Signature
Gitarre / News

Die 1962er ES-435 im Familienbesitz der Familie wird nun von Gibson für den Blues-Gitarristen Marcus King als Signature im Custom Shop neu aufgelegt.

Blues-Semi-Hollow satt: Gibson CS Marcus King ES-345 Signature Artikelbild

Mensch, da geht grad’ was bei Gibson, erst die Slim Harpo ES-330, dann die Historic SGs und jetzt die Marcus King ES-345 Signature aus dem Custom Shop. Die originale E-Gitarre von 1962 hat eine tolle Geschichte und war auch schon als Prototyp aufgetaucht. Nun ist sie fertig.

Bonedo YouTube
  • Catalinbread Soft Focus - Sound Demo (no talking)
  • Wampler Triumph & Phenom - Sound Demo (no talking)
  • Boss RE-2 Space Echo - Sound Demo (no talking)