Anzeige

Die wichtigsten Rock-Skalen – Stretchpentatonik

In unserer Serie “Die wichtigsten…Skalen” habt ihr die wichtigste Rock-Tonleiter überhaupt, bereits kennenlernen können: die Pentatonik. Aber natürlich spielt die aus fünf Tönen bestehende Skala nicht nur im Rock eine entscheidende Rolle: auch im Jazz, Funk, Pop, Hardrock…ist sie unverzichtbar.

Die5wichtigsten_Stretchpentaton_Skalen_01

Die Pentatonik-Scale gilt als das Universalgenie unter den Tonleitern, da sie extrem flexibel einsetzbar ist. Doch einen Haken hat die Sache: in den Standardfingersätzen bekommt man es hier mit jeweils nur zwei Tönen pro Saite zu tun. Das ist an und für sich nicht weiter schlimm, wollen wir jedoch “flashige” Scale-Runs und Läufe spielen, kann dies mitunter schon etwas schwieriger werden, als beispielsweise bei Dur- oder Moll-Skalen mit (größtenteils) 3-Tönen-Pro-Saite.
Eine Möglichkeit, dieser Problematik zu entrinnen, ist der Einsatz von sogenannten Stretchpentatonik-Fingersätzen. Hier werden einfach zwei benachbarte Pentatonik-Fingerings zu einem “verschmolzen”. Die Konsequenz daraus ist, dass wir zum einen unsere Finger etwas intensiver dehnen müssen, um die Skalen zu spielen. Zum anderen, kommt es durch diese Herangehensweise zu Notendopplungen. Doch das ist alles anders als ein Nachteil, denn da die gedoppelten Noten auf zwei unterschiedlichen Saiten liegen, klingen sie auch immer etwas anders – und man kann ganz tolle Effekte erzielen.

Hier sind eure fünf Fingersätze der Stretchpentatonik:

Bund0123456789101112
TonACDEGA
Intervall1b345b78

Falls ihr Anspieltipps sucht, dann hört euch doch mal Scott Henderson, Allan Holdsworth im Fusionsektor oder z.B. Zakk Wylde im Metalbereich an.
Ein tolles Zakk Wylde Solo mit Stretchpentatonik-Licks findet ihr z.B. hier

Weitere Workshops zum Thema findet ihr hier:
Workshop: Von Pentatonic bis Blues Scale – die 5 besten Rock-Scales
Workshop: Pentatonic-Scale #1 – Skalen Workshop Gitarre – Die Basics

Hot or Not
?
Die5wichtigsten_Stretchpentaton_Skalen_01 Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Haiko Heinz

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Workshop - Die wichtigsten Effektpedale für Blues-Sounds

Workshop

Für den eigenen Trademarksound müssen die richtigen Pedale ins Board. In unserer Reihe "Die wichtigsten Effektpedale für…" geht es heute um Blues-Sounds.

Workshop - Die wichtigsten Effektpedale für Blues-Sounds Artikelbild

Welche Effektpedale benötigt man für welchen Musikstil und/oder Gitarrensound? In unserer Workshop-Reihe "Die wichtigsten Effektpedale für..." zeigen wir euch, welche Pedale sich am besten für die unterschiedlichen Musikstile eignen. Dabei kommen wir ohne viel Chichi direkt auf den Punkt. Und Soundbeispiele der unterschiedlichen Kombinationen gibt es natürlich auch. Los geht es mit Pedalboard-Setups für Blues.

Die wichtigsten Akkorde für Ukulele

Gitarre / Workshop

Die Ukulele ist bekanntlich eines der mobilsten Saiteninstrumente überhaupt und deshalb auch drinnen wie draußen immer wieder gerne im Einsatz. Vorausgesetzt, man kennt die wichtigsten Akkorde.

Die wichtigsten Akkorde für Ukulele Artikelbild

Die Ukulele ist das ultimative Instrument für den Gebrauch im Freien. Und wenn es uns im Sommer nach draußen zieht, dann wird es Zeit, dort auch Musik zu machen. Die Ukulele passt in jeden Rucksack und ob im Park oder am Baggersee - mit ihr macht man immer eine gute Figur. Allerdings geht nichts ohne die wichtigsten Akkorde.

Bonedo YouTube
  • Guild Starfire I-12 CR - Sound Demo (no talking)
  • MXR Duke of Tone - Sound Demo (no talking)
  • Epiphone Power Players SG - Sound Demo (no talking)