Anzeige

Beatport Link tritt das Erbe von Pulselocker an, beatsource.com ist die neue Anlaufstelle für Open-Format-DJs.

(Bilder: Beatport/Beatsource)
(Bilder: Beatport/Beatsource)

Zwei spannende Neuigkeiten für die DJ-Welt hat Beatport heute zu verkünden. Nummer 1: der DJ-Software Streaming Service “Beatport Link” wird in Kürze an den Start gehen. Nummer 2: Man hat sich mit DJCity aus Los Angeles zusammengetan, um die Plattform “beatsource” als erste Anlaufstelle für Urban- Music-, Hip-Hop- und Open-Format-DJs zu platzieren.

Beatport Link

Nachdem Beatport die Reste der angeschlagenen Firma „Pulselocker“ erwarb, war es eigentlich allen schon klar. Ein Streaming-Plugin für DJ-Software wie Traktor, Pioneer DJ Rekordbox, Serato DJ Pro, PCDJ DEX, Virtual DJ steht in Kürze auf der Speisekarte. Nun scheint es nicht mehr lang hin zu sein, bis „Beatport Link“ an den Start geht, sowohl mit Streaming-Pur wie auch mit einer „Offline-Speichermöglichkeit“. Jedoch ist zum momentanen Zeitpunkt noch nicht klar, was genau für das Angebot auf den Tisch gelegt werden muss.  
Der Musikkatalog – durchaus ein Schwachpunkt des damaligen Pulselocker – dürfte mit Beatport gerade im Bereich Clubmusik, House, Techno, Electro und den diversen elektronischen Genres an Fahrt aufnehmen – und vielleicht wird auch der Urban-Sektor kräftig geboostet, womit wir zur Meldung 2 kommen:  

Beatsource

DJCity und Beatport rufen beatsource.com ins Leben, ein Download-Portal mit dem Katalog des Promo- und MP3-Download-Pool DJCity aus Los Angeles. Fokus: Urban Music-, Hip-Hop- und Open-Format DJs.  Ihr erinnert euch vielleicht: 2008 lief Beatsource erstmals als Gegenstück zum technoiden Beatport vom Stapel, jedoch war das Vergnügen nicht lang.
Nun soll das mit DJCity im Boot anders werden. Neben Chart- und Radiohits Top-Hits sollen DJs den Zugriff auf Exklusivmaterial, Edits und  Promos erhalten. Die neue Website macht Geschmack, auf das, was da kommen mag.
Hier der Link zur Pressemitteilung im Ganzen.

DJ-Software mit Musik-Streaming

Hot or Not
?
(Bilder: Beatport/Beatsource)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Bonedo Archiv

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Native Instruments Traktor bekommt Beatport und Beatsource Link

DJ / News

Das Warten hat ein Ende: Die LINK-Integration liefert die Musikkataloge von Beatport und Beatsource per Streaming direkt in Native Instruments' Flaggschiff-DJ-Software TRAKTOR PRO 3

Native Instruments Traktor bekommt Beatport und Beatsource Link Artikelbild

Native Instruments und Beatport / Beatsource, die beiden Plattformen für Elektronik- und Open-Format-DJs, geben bekannt, dass die LINK-Streaming-Technologie ab sofort für alle TRAKTOR PRO-User verfügbar ist. Derzeit ist Link zwar noch als Public Beta für TRAKTOR PRO-User verfügbar, der offizielle Start folgt aber dann im Juni.

Beatsource LINK kündigt legale DJ-Edits an

DJ / News

Edits und Mashups gehören zur DJ-Kultur, sind aber urheberrechtlich auch eine Grauzone. Beatsource LINK will nun ab April 2021 erstmal lizenzierte Bearbeitungen anbieten. Wie fängt das an und wo führt das hin?

Beatsource LINK kündigt legale DJ-Edits an Artikelbild

DJ-Edits und Mashups, diese kleinen aufmüpfigen Geschwister des offiziellen Remixes, von vielen geliebt, von manchen auch gehasst – auf jeden Fall von der Industrie geächtet. Denn ob Vinyl-Bootleg oder Soundcloud-Download: ohne Copyright befinden sich unautorisierte Edits in einer rechtlichen Grauzone. Doch mit der Illegalität könnte bald Schluss sein, zumindest bei Beatsource LINK.

Legal: Beatsource Link jetzt mit über 100.000 DJ-Edits

DJ / News

Legale DJ-Edits auf Beatsource: Beatsource LINK hat einen Deal mit Sony/BMG, Universal Music Group und der Warner Music Group über die Nutzung von DJ-Edits erzielt. Ein weiterer Meilenstein für DJ Streaming?

Legal: Beatsource Link jetzt mit über 100.000 DJ-Edits Artikelbild

Wir hören wie selbstverständlich Musik via Streaming-Diensten und auch DJ-Streaming wäre ohne Probleme möglich, wenn da nicht die Grauzone der kommerziellen Nutzung und der Rechteverwertung wäre. Doch endlich scheint ein Durchbruch erzielt worden zu sein: Beatsoure LINK, das Joint-Venture von Beatport und dem DJ-Pool DJcity hat einen Deal mit Sony/BMG, Universal Music Group und der Warner Music Group erzielt.

Millionen Tracks online mixen: Beatport launcht Beatport DJ App

DJ / News

Überraschung: Beatport hat die Betaphase seiner kostenlosen, eigenen DJ-App eingeläutet. Und Beatport DJ läuft ganz simpel im Webbrowser.

Millionen Tracks online mixen: Beatport launcht Beatport DJ App Artikelbild

Wie aus dem Nichts kam heute eine Meldung rein, dass der Streaming Music Anbieter und MP3-Shop Beatport seine eigene DJ-App gelauncht hat: Der Name: Beatport DJ. Das Programm ist in der Beta-Phase und gibt euch Zugriff auf Millionen von Tracks des Streaming-Dienstes.

Bonedo YouTube
  • Roland T-8 Sound Demo (no talking)
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)