Anzeige

Alesis QX49 Test

Das Alesis QX49 funktioniert gut, bietet aber auch keine besonders aufregenden neuen Features. Die Verarbeitung ist in Ordnung, aber auch nicht besonders edel. Bei der Tastatur ist der Unterschied in der Anschlagdynamik zwischen weißen und schwarzen Tasten störend – gerade dann, wenn man spieltechnisch etwas anspruchsvoller unterwegs ist.
Bei aller Kritik muss man allerdings auch sagen, dass das QX49 mit einem Straßenpreis von 149 Euro (inkl. einer CD mit Ableton Live Lite) sehr preiswert ist. Anständige Tastaturen und haptisch ansprechende Bedienelemente findet man unter 200 Euro auch nicht bei der Konkurrenz. Wer langfristig Spaß mit seinem Keyboard haben möchte, wird also nicht umhin kommen ab 250 Euro aufwärts auszugeben.

qx49_top_media_lrg

Unser Fazit:

Sternbewertung 3.5 / 5

Pro

  • Preis
  • viele Controller
  • Splitzonen
  • Ableton Live Lite inklusive

Contra

  • Dynamikunterschied zwischen weißen und schwarzen Tasten
  • Verzögerung bei der Programmanwahl
Artikelbild
Alesis QX49 Test
Für 125,00€ bei
Technische Details
  • 49 anschlagdynamische Tasten ohne Aftertouch
  • 8 Fader
  • 8 Drehregler
  • 6 Transportbuttons
  • 4 anschlagdynamische Pads
  • Modulationsrad
  • Pitchrad
  • USB, Computer MIDI Out, Keyboard MIDI Out
  • Sustain Pedal Anschluss
  • Lieferumfang: QX49, USB Kabel, Quick Start Guide, Ableton Live Lite
  • Preis: 179 Euro (UVP) 149 Euro (Straße)
Hot or Not
?
Transportbuttons und Knobs

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von xaver.fischer

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Bonedo YouTube
  • SOMA Cosmos Sound Demo (no talking) with Waldorf Iridium
  • AKAI Professional MPC Key 61 – Demo (no talking)
  • Modal Cobalt5S Sound Demo (no talking)