Anzeige

Ultimate Genesis GS-200 Test

Praxis

Ein kurzer Dreh des Arretierknopfs gegen den Uhrzeigersinn gibt die Beine frei, die dann für den Einsatz ausgeklappt oder für den Transport nach oben weggeklappt werden. Auch die beiden ca. 11 cm langen Korpusauflagen sowie der Hals-Halter werden zur Aufnahme eines Instrumentes nach vorne geklappt. Verstellbar ist keines der Elemente, das heißt, alle Instrumente finden die gleichen Voraussetzungen vor. Weil der Abstand zwischen Korpusauflagen und Hals-Halterung ca. 65 cm beträgt, wird eine 4/4 Konzertgitarre beispielsweise etwa am 5. Bund gehalten. Beim Test sitzt die Gitarre sicher, trotz niedrigen Gewichts verträgt das Stativ auch stärkere Stöße, ohne dass es Gefahr läuft, umzukippen. Das gilt ganz ähnlich für die Westerngitarre, die ca. am 7. Bund gehalten wird.

Fotostrecke: 4 Bilder E-Gitarren sind mit ihrem tiefen Schwerpunkt auch bei heftigeren Remplern kaum aus der Ruhe zu bringen.
Fotostrecke

E-Gitarren werden am 3. Bund gehalten und sind mit ihrem tiefen Schwerpunkt auch durch heftigere Rempler kaum aus der Ruhe zu bringen. Auch E-Bässe stehen stabil und werden ca. am 6. Bund gehalten, allerdings haben schwerere Instrumente mit asymmetrischen Korpusformen die Tendenz, sich schräg zu stellen, sodass der Schwerpunkt sich nach der Seite orientieren kann. Aber das sollte nur dann zu einem wirklichen Problem werden, wenn ein Stoß genau in die Richtung eines der vorderen Stützbeine geht.

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.