Anzeige

Ultimate Genesis GS-100 Test

Der Ultimate Genesis GS-100 Gitarrenständer zeigt sich, wie seine Serienkollegen, in gediegenem Schwarz mit silberfarbenem Markenaufdruck, und auch die Aufstellmechanik ist die gleiche. Allerdings hängen die Instrumente hier mit der Kopfplatte an einem Bügel, sodass keine Korpusauflagen benötigt werden.

Ultimate_Guitar_Stand_Genesis_GS_100_007FIN


Üblicherweise wird so ein tiefer Schwerpunkt erreicht, der für einen sicheren Stand sorgt. Wir haben ausprobiert, wie sicher Konzert-, Western- und E-Gitarren sowie Bässe beim GS-100 aufgehoben sind.

Details

Mit zusammengeklappt 54 x 8,5 cm und runden anderthalb Kilo Gewicht findet der Ultimate GS-100 Gitarrenständer auch in einem gut gefüllten Kofferraum noch ein Plätzchen. Er macht einen robusten Eindruck, was seine Konstruktion anbelangt, und wirkt optisch schlicht-professionell.

Fotostrecke: 3 Bilder Der schwarze Ultimate Genesis GS-100 Gitarrenständer…
Fotostrecke

Wie bei seinen Serienkollegen, dem GS-55 und dem GS-200, beheimatet ein solider, dreiteiliger Kunststoffsockel die Gelenkhalterungen für die drei Stativbeine, die mit aufgesteckten Gummifüßen für einen rutschfesten Stand sorgen. Ein orangefarbener Drehknopf an der Unterseite arretiert sie sowohl angeklappt beim Transport als auch beim Einsatz. Da beim GS-100 die Instrumente in Sattelhöhe mit der Kopfplatte aufgehängt werden, braucht das Stativ keine Korpusauflagen. Stattdessen ist es nach hinten geneigt, sodass der Korpus gegen die beiden vorderen Beine lehnt, die mit weichen Schaumstoffmanschetten ausgestattet sind.

Fotostrecke: 4 Bilder Das Instrument hängt mit der Kopfplatte in einem Bügel,…
Fotostrecke

Aufgehängt werden die Instrumente an einem konisch zulaufenden und nach hinten umklappbaren Bügel, der dem entspricht, der beim GS-200 den Hals stützt und ebenfalls Platz für vier Plektren bietet. Auch hier wartet ein Riegel aus Gummi darauf, über die beiden Gabelenden gespannt ein Herausfallen von Gitarre und Bass zu verhindern. Um jedem Instrument gerecht zu werden, lässt sich die Höhe des Ständers bequem über eine orangefarbene Klemme von 82 cm bis 114 cm verstellen, also von Kurzmensur- und Kinderinstrumenten bis hin zu extralangen Bässen.

Fotostrecke: 3 Bilder Ein konisch zulaufender und nach hinten umklappbarer Bügel dient als Aufhängung.
Fotostrecke
Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.