Anzeige
ANZEIGE

Spitfire Audio British & Contemporary Drama Toolkit Test

Fazit

Spitfire Audios British Drama Toolkit und Contemporary Drama Toolkit sind beides funktionelle Libraries, die ihrem Zweck und vor allem in Kombination absolut gerecht werden. Es ist und bleibt natürlich immer eine Frage von Geschmack und dem, was man vorhat, aber zeitgenössische Dramen mit diesen Libraries zu vertonen halte ich für absolut möglich. Gerade in der Kombination beider Libraries hat man ein umfangreiches, aber auch nicht endloses Instrumentarium zur Verfügung. Groß genug, um jeder Stimmungslage gerecht zu werden, klein genug, um automatisch innerhalb eines klaren musikalischen Rahmens zu bleiben und sich in manchen Situationen etwas Kreatives einfallen lassen zu müssen, um jeder Szene gerecht zu werden. Klanglich ist alles gleichermaßen erstklassig wie produktionsfertig. Und zu dem gegebenen Preis bekommt man Libraries, mit denen sich eine ganze Menge abdecken lässt.

PRO
  • fein kuratiertes Instrumentenangebot
  • sehr organische Performance der Instrumentalisten
  • vollständig per Velocity dynamisch steuerbar
Contra
  • keinerlei Percussion in beiden Libraries
  • Artikulationen und Instrumente des British Drama Toolkit etwas minimalistisch
Features
  • Insgesamt knapp 38GB Content
  • Zwei Mikrofonsignale
  • Texturen-Tool
  • Ein Streichquintett plus vier Holzbläser (BDT)
  • Acht Artikulationen (BDT)
  • Allerhand Pads, Leads, Synthies, elektronische Streicher (CDT)
  • Drei Artikulationen (CDT)
Preis
  • British Drama Toolkit: 199,-
  • Contemporary Drama Toolkit: 199,-
Unser Fazit:
Sternbewertung 4,5 / 5
Pro
  • fein kuratiertes Instrumentenangebot
  • sehr organische Performance der Instrumentalisten
  • vollständig per Velocity dynamisch steuerbar
Contra
  • Artikulationen und Instrumente des British Drama Toolkit etwas minimalistisch
  • keinerlei Percussion in beiden Libraries
Artikelbild
Spitfire Audio British & Contemporary Drama Toolkit Test
Hot or Not
?
Drama im Doppelpack; das British Drama Toolkit …

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Sebastian Oswald

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Spitfire Audio LABS Test
Software / Test

Spitfire Audio zeigt sich für den Erfolg der letzten Jahre erkenntlich, mit dem kostenlosen Instrument LABS. Hier geht’s zum Test.

Spitfire Audio LABS Test Artikelbild

Wenn man da angekommen ist, wo sich Spitfire Audio befindet, möchte man gerne etwas zurück geben. Der britische Sample-Library-Hersteller um Christian Henson und Paul Thomson hat es in den letzten Jahren mit seinen hervorragenden Sample-Libraries an die Spitze des Marktes geschafft und sagt Danke. 

Spitfire Audio Hammers Test
Software / Test

Autor: Sebastian Oswald Tel.: 0176/64000539 &nbsp; TEASER Spitfire Audio ver&ouml;ffentlicht &bdquo;Hammers&ldquo;. &nbsp; AUTOTEXT Spitfire ver&ouml;ffentlicht in Zusammenarbeit mit Charlie Clouser das Percussion-VST &bdquo;Hammers&ldquo;. &nbsp; &Uuml;1&nbsp; Kurztest &Uuml;2 Virtual Instrument &Uuml;3&nbsp; INTRO Spitfire ist bekannt daf&uuml;r, Kollaborationen mit Musikern einzugehen. In der Vergangenheit waren bereits Hans Zimmer, Olafur Arnalds oder Eric Whitacre mit an Bord. F&uuml;r &hellip; <a href="https://www.bonedo.de/artikel/spitfire-audio-british-contemporary-drama-toolkit-test/">Continued</a>

Autor: Sebastian Oswald

Bonedo YouTube
  • GFI System Orca Delay Sound Demo (no talking) with Novation Circuit Tracks
  • BOSS RE-2 Space Echo Sound Demo (no talking) with ASM Hydrasynth
  • Endorphin.es Ghost & Qu-Bit Aurora Sound Demo (no talking)