Anzeige
ANZEIGE

Sonicbits Exakt Lite Test

FM-Synthese hat den Ruf, recht kompliziert zu sein und in der Tat gibt es gerade für Einsteiger sicherlich leichtere Synthese-Methoden. Wer sich nun aber doch ins FM-Universum stürzen möchte, wird sich dafür wohl kaum erst einen teuren Synthesizer wie den Yamaha Montage kaufen wollen. Viel besser wäre es doch, die ersten Schritte mit einem Freeware-Tool zu machen, wie zum Beispiel Exakt Lite von Sonicbits.

Sonicbits_Exakt_Lite_B01_Test

Noch mehr kostenlose Plug-ins findet ihr in unserem großen Freeware Software Synths und Plug-ins Special.

Details

Allgemeines

Den Installer des Freeware-Synths findet man direkt auf der Seite des Herstellers zum kostenlosen Download. Das Plugin gibt es für Windows ab Version 8 und für macOS ab 10.11, auch Catalina und Big Sur werden unterstützt. Exakt Lite gibt es ausschließlich in 64 Bit und in den Formaten VST2, VST3 und AU.

Konzept und GUI

Als Erfinder der FM-Synthese gilt Dr. John Chowning und sein Konzept beruht grundsätzlich darauf, dass eine Wellenform eine andere moduliert. Berühmte frühe Vertreter dieser Gattung sind das Synclavier oder der DX7-Synthesizer von Yamaha. Sie ermöglichten mit dem späteren Modell TX81Z dann die Verwendung verschiedener Wellenformen.  

Exakt Lite von Sonicbits bietet FM-Synthese für lau.
Exakt Lite von Sonicbits
Exakt Lite von Sonicbits bietet FM-Synthese für lau.

Sound

Exakt Lite hat den typischen FM-Synthese-Sound, besonders gut beim zweiten und vierten Beispiel zu hören. Beim E-Piano fühlt man sich direkt an eine Yamaha-Workstation erinnert. Presets sind nicht allzu viele mit an Bord, die vorhandenen geben aber einen guten Überblick, was mit Exakt Lite möglich ist. Da es keine Effekte gibt, habe ich teilweise mit Supermassive von Valhalla DSP etwas nachgeholfen, damit bestimmte Sounds nicht zu trocken klingen. Das letzte Beispiel ist dann ein selbstprogrammiertes Patch, das viel Bewegung enthält und den Reiz an der FM-Synthese gut zeigt.

Audio Samples
0:00
01 Saw Pad mit Supermassive 02 EPiano 01 mit Supermassive 03 House Pad min7 04 Glass Pad mit Supermassive 05 Dreampad 06 User Patch

Fazit

Exakt Lite von Sonicbits ermöglicht jedem die ersten Schritte im FM-Universum und das ganz kostenlos. Neben den vier Standard-Wellenformen sorgen vor allem die TX-Formen für vertraute Klänge und realistische Sounds. Das GUI ist übersichtlich und das Waveform-Display hilfreich. Effekte sind leider keine mit an Bord, aber die findet man ja sowieso in jeder DAW. Für den entspannten Einstieg in die FM-Synthese ist Exakt Lite genau das Richtige.

Pro

  • guter FM-Sound
  • flexible Modulations-Optionen
  • TX-Wellenformen wurden realistisch reproduziert
  • Waveform-Display hilft beim Programmieren
  • übersichtliches und skalierbares GUI

Contra

  • keine Effekte
  • wenige Presets

Features

  • vier Operatoren mit klassischen TX-Wellenformen
  • zwölfstimmig
  • acht FM-Algorithmen
  • Resonant-Filter mit 24dB per Oktave und mit LP, HP und BP
  • Waveform-Display zeigt Veränderungen in Echtzeit an

Preis

  • Sonicbits Exakt Lite: kostenlos
Unser Fazit:
Sternbewertung 4,0 / 5
Pro
  • guter FM-Sound
  • flexible Modulations-Optionen
  • TX-Wellenformen wurden realistisch reproduziert
  • Waveform-Display hilft beim Programmieren
  • übersichtliches und skalierbares GUI
Contra
  • keine Effekte
  • wenige Presets
Artikelbild
Sonicbits Exakt Lite Test
Hot or Not
?
Sonicbits_Exakt_Lite_B01_Test Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Tobias Homburger

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Cymatics Diablo Lite Test
Software / Test

Leak: Die sensationelle LXR von Sonic Potions ist als Gerät von Erica Synths offenbar in Lizenz hergestellt. Drummachine der Herzen: LXR-02!

Cymatics Diablo Lite Test Artikelbild

Aufgepasst, Sausage Fattener und Soundgoodizer, es gibt ein neues Enhancer-Plugin! Es stammt aus dem Hause Cymatics, die man bisher nur von ihren gut klingenden Sample-Packs und Drum-Kits kennt. Und da wir ja schließlich alle fette Drum-Sounds brauchen und es mit Diablo Lite sogar eine Freeware-Version gibt, stellen wir euch das erste Plugin der Marke in unserer Freeware-Reihe vor.

Roland Zenology Lite Test
Software / Test

Roland überzeugt schon lange mit seiner Hardware. Wie gut ist der kostenlose Software-Synthesizer Zenology Lite?

Roland Zenology Lite Test Artikelbild

Roland ist in der Welt der Musik einer der großen Global Player und liefert Produkte in den verschiedensten Kategorien: SynthesizerDrum-MaschinenGrooveboxenWorkstationsE-Pianos und sogar Keyboards. Mit Zenology Lite bietet der japanische Hersteller nun auch einen kostenfreien Software-Synthesizer.  

RDG Audio Kick Factory 2 Lite Test
Software / Test

Auf der Suche nach Kick-Drums in einem kostenlosen Plugin? Kennst du schon Kick Factory 2 Lite von RDG Audio? Hier geht’s zum Test.

RDG Audio Kick Factory 2 Lite Test Artikelbild

In jeder Form der elektronischen Musik ist die Kick-Drum besonders wichtig. Auf der Suche nach Bass-Drum-Sounds mit Power kann man Instrumente wie RAW-Kick oder Sample-Libraries wie das Sample 6-Pack nutzen – oder man greift auf Freeware-Tools wie Kick Factory 2 Lite von RDG Audio zurück.     

Bonedo YouTube
  • GFI System Orca Delay Sound Demo (no talking) with Novation Circuit Tracks
  • BOSS RE-2 Space Echo Sound Demo (no talking) with ASM Hydrasynth
  • Endorphin.es Ghost & Qu-Bit Aurora Sound Demo (no talking)