Anzeige

Fellusive Nettle Test 

Es gibt unzählige Software-Synthesizer, von denen die meisten sehr ähnliche Synthese-Formen nutzen. Umso spannender sind da Exoten wie zum Beispiel Nettle von Fellusive. Dieser Freeware-Synth verwendet nämlich eine besondere Art der Klangerzeugung. 

Fellusive Nettle Review
Instrument mit seltener Synthese-Form: Fellusive Nettle Freeware Synthesizer-Plugin für Windows und macOS

Noch mehr kostenlose Plug-ins findet ihr in unserem großen Freeware Software Synths und Plug-ins Special.

Details & Praxis

Allgemeines

Als Teil der KVR Developer Challenge 2021 kann Nettle direkt bei den Kollegen von KVR bezogen werden. Den Synthesizer gibt es nur in 64-Bit, in den Formaten VST2, VST3 und AU, also für Windows und macOS. Versionsbegrenzungen der Betriebssysteme werden nicht angegeben. 

Konzept und GUI

Nettle nutzt eine bis jetzt eher selten gesehene Klangerzeugung, nämlich die sogenannte „Scanned“-Synthese. Dabei wir ein durch Physical Modelling erstelltes Modell, das aus mehreren Gewichten besteht, die über Federn verbunden sind, durch Tastaturanschläge in Bewegung versetzt – so, wie es ein Hammer tun würde. Die Scans dieser Bewegungen geschehen für den Menschen unhörbar bei etwa 15 Hz, daraus werden Wellenformen generiert und so entstehen vielschichtige Sounds mit viel Bewegung.  

Fellusive Nettle Plugin Test Bedienoberfläche
Nettle nutzt eine seltene Form der Klangerzeugung.

Das GUI von Nettle bietet die Controls zum Verhalten der Massen, der Federn und auch des Hammers, alles im oberen linken Bereich des GUIs. Der Synthesizer ist bis zu 32-stimmig polyphon und verfügt über vier LFOs, vier Hüllkurven sowie zwei Filter (LP und HP) und ein Hall-Modul.  

Presets sind nur wenige mit an Bord, eigene können aber abgespeichert werden. Zum Schluss ist natürlich noch die Randomize-Funktion nennenswert, die selbstständig die Werte aller Parameter auswählt. 

Sound

Die Sounds, die Nettle hervorbringt, sind durchaus ungewöhnlich. Wir starten mit zwei Presets, danach habe ich noch zweimal die Random-Funktion genutzt. Beispiel 1 und 2 sind tolle Pad-Sounds, bei denen sich die Bewegung noch in Grenzen hält, vielschichtig sind sie aber allemal. Für Presets ist das schon ganz schön amtlich.

Beispiel 3 und 4 zeigen dann ein weiteres Gesicht von Nettle, komplexe Bewegung jenseits herkömmlicher Synthese. Bei diesen beiden Beispielen ist besonders interessant, wie sich der Sound verändert, sobald keine weiteren Tasten mehr gespielt werden.

Audio Samples
0:00
01 PD Dying Star 02 PD Honor 03 Random 1 04 Random 2

Fazit

Nettle von Fellusive bietet ein innovatives Synthesekonzept und damit sehr interessante und komplexe Sounds. Das GUI ist übersichtlich und lädt zum Spielen mit den Parametern ein. Presets sind leider nur wenige dabei, dafür können eigene abgespeichert werden. Und falls einem gar keine guten Sounds gelingen wollen, nutzt man einfach die Random-Funktion und überlässt dem Plugin damit die ganze Arbeit. Natürlich ist Nettle nicht unbedingt für EDM gemacht, zum Experimentieren oder für fortgeschrittenes Sounddesign ist das Plugin aber allemal einen Download wert.

Unser Fazit:

Sternbewertung 4,0 / 5

Pro

  • innovatives Synthesekonzept
  • besonders gut für komplexe Sounds
  • übersichtliches GUI
  • Random-Funktion
  • eigene Presets können abgespeichert werden

Contra

  • kein Contra
Artikelbild
Fellusive Nettle Test 

Features

  • nutzt Scanned Synthese
  • bis zu 32 Stimmen
  • zwei Filter plus Reverb
  • vier LFOs
  • vier Hüllkurven
  • Randomize-Funktion
  • Preis:
  • Fellusive Nettle: kostenlos
Hot or Not
?
Fellusive Nettle Review

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Tobias Homburger

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Phuturetone GR-8 Test

Test

Der Name des neuen Synthesizers von Phuturetone baut eine gewisse Erwartungshaltung auf. Wie gut ist GR-8 aber tatsächlich?

Phuturetone GR-8 Test Artikelbild

„Eigenlob stinkt“, heißt es im Sprichwort – das scheint Phuturetone bei seinem neuen Synthesizer allerdings nicht gestört zu haben. Mit stolzer Brust ging GR-8, gelesen „Great“, ins Rennen, bzw. in die KVR Developer Challenge 2021. Ob diese Außenwirkung beabsichtigt war oder nicht, sei dahin gestellt. Deshalb  machen wir uns ein eigenes Bild von GR-8. 

Dead Duck Deducktion Test

Software / Test

Deducktion ist ein kostenloser Software-Synthesizer, der subtraktiver Synthese nutzt.

Dead Duck Deducktion Test Artikelbild

It’s freeware time again! Dieses Mal schauen wir uns Deducktion von Dead Duck Software an, ein subtraktiver Einsteiger-Synth, an dem man sich unter anderem seine Sounddesignhörner abstoßen kann. 

LANDR Chromatic Free Test

Software / Test

LANDR wartet mit einer Arcade-Kopie auf, die es in sich hat. Aber lohnt sich der Download?

LANDR Chromatic Free Test Artikelbild

Es war eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis ein weiterer Hersteller ein Plugin präsentiert, das wie Arcade von Output funktioniert, und jetzt ist es soweit: Chromatic von LANDR ist da.  

Bonedo YouTube
  • Roland T-8 Sound Demo (no talking)
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)