Anzeige

Phuturetone GR-8 Test

„Eigenlob stinkt“, heißt es im Sprichwort – das scheint Phuturetone bei seinem neuen Synthesizer allerdings nicht gestört zu haben. Mit stolzer Brust ging GR-8, gelesen „Great“, ins Rennen, bzw. in die KVR Developer Challenge 2021. Ob diese Außenwirkung beabsichtigt war oder nicht, sei dahin gestellt. Deshalb  machen wir uns ein eigenes Bild von GR-8. 

Phuturetone Great
Durchdachter Synth mit ausreichend Selbstbewusstsein: Phuturetone GR-8 Freeware Synthesizer-Plugin für Windows und macOS

Noch mehr kostenlose Plugins findet ihr in unserem großen Freeware Software Synths und Plug-ins Special.

Details & Praxis

Allgemeines

Solange die Developer Challenge läuft, gibt es teilnehmenden Plugins in der Regel nur über die Website von KVR, das gilt natürlich auch für GR-8. Der Synthesizer ist für Windows und macOS und in den 64-Bit Formaten VST3 und AU erhältlich. Es sind Probleme bekannt, auf meinem System läuft der Synthesizer aber völlig problemlos. Für Trouble-Shooting kann man sich auch bei KVR umschauen.

Konzept und GUI

GR-8 ist ein virtueller Synthesizer nach analogem Vorbild mit zwei Oszillatoren, einem Filter, einem LFO, zwei Hüllkurven, einem Arpeggiator und sechs Effekten. Alle Funktionen sind auf drei Tabs aufgeteilt, die über die entsprechenden Buttons am oberen Rand des GUIs sichtbar gemacht werden können. 

Phuturetone GR-8 Plugin Test Bedienoberfläche
Das GUI von GR-8.

Unter dem Tab „Synth“ findet sich die Klangerzeugung und damit alle eben beschrieben Funktionen, mit Ausnahme der Effekte. Diese verfügen nämlich über ein eigenes Tab („FX“), genau wie die Preset-Verwaltung. Letztere kann auch über das Schnell-Menü bedient werden, das ebenfalls am oberen Rand platziert wurde. Hinter dem Symbol, das an einen Mixer erinnert, verbergen sich weitere Funktionen, mit denen die Einstellungen von GR-8 auch per Zufall ausgewählt werden können. 

Alle weiteren Funktionen wie die verschiedenen Voice-Modes (Mono, Unison, Chord und Poly) und -Effects (Glide, Legato, Voice Detune und Voice Stereo Spread) sowie die Einstellungen für das Pitch- und das Modulationsrad befinden sich am linken Rand des GUIs.  

Bedienoberfläche Effekte
Fotostrecke: 2 Bilder Sechs Effekte sind mit an Bord.
Fotostrecke

Sound

GR-8 klingt fantastisch, genau wie die vielen implementierten Presets. Die folgenden Hörbeispiele zeigen einen Arp- und einen Lead-Sound, zwei Pads und schließlich einen SFX-Sound. Alle sind klanglich ziemlich beeindruckend, glasklar und haben viel Power – wirklich überzeugend.   

Audio Samples
0:00
01 Reso Synth 02 Lead 80s 03 Selected Ambient 04 Mellow Strings 05 SFX Thrust

FAZIT

GR-8 von Phuturetone ist ein top Synthesizer und dürfte damit bestimmt zu den Titelanwärtern der Developer Challenge gehören. Die Möglichkeiten des Plugins sind nicht unendlich, aber was verbaut wurde, ist hochwertig und klingt gut. Durch den klaren Aufbau richtet sich GR-8 unter anderem an Synth-Einsteiger, klanglich weiß das Tool aber auch eingefleischte Synth-Profis völlig zu überzeugen. Optisch ist das Plugin zudem hervorragend gelungen, was nicht zu unterschätzen ist, denn das Auge isst ja bekanntlich mit: volle Punktzahl! 

Unser Fazit:

Sternbewertung 5,0 / 5

Pro

  • top Sound und Optik
  • leichte Bedienung durch übersichtliches GUI
  • Random-Funktion
  • eigene Presets können abgespeichert werden

Contra

  • kein Contra
Artikelbild
Phuturetone GR-8 Test

Features

  • zwei Oszillatoren
  • acht Stimmen
  • Arpeggiator
  • vier Voice-Modes (Mono, Unison, Chord und Poly)
  • zwei Hüllkurven
  • ein LFO
  • sechs Effekte (EQ, Distortion, Phaser, Chorus, Delay und Reverb)
  • Preis
  • Phuturetone GR-8: kostenlos
Hot or Not
?
Phuturetone GR 8 Review

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Tobias Homburger

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Fellusive Nettle Test 

Test

Nettle von Fellusive nutzt Synthese-Scan für komplexe Klänge. Mit Gewichtenund Federn zum neuen Sound? Hier geht’s zum Test.

Fellusive Nettle Test  Artikelbild

Es gibt unzählige Software-Synthesizer, von denen die meisten sehr ähnliche Synthese-Formen nutzen. Umso spannender sind da Exoten wie zum Beispiel Nettle von Fellusive. Dieser Freeware-Synth verwendet nämlich eine besondere Art der Klangerzeugung. 

Sonicbits Exakt Lite Test

Software / Test

Exakt Lite von Sonicbits bietet FM-Synthese für Einsteiger in einem Freeware-Synth. Hier geht’s zum Test.

Sonicbits Exakt Lite Test Artikelbild

FM-Synthese hat den Ruf, recht kompliziert zu sein und in der Tat gibt es gerade für Einsteiger sicherlich leichtere Synthese-Methoden. Wer sich nun aber doch ins FM-Universum stürzen möchte, wird sich dafür wohl kaum erst einen teuren Synthesizer wie den Yamaha Montage kaufen wollen. Viel besser wäre es doch, die ersten Schritte mit einem Freeware-Tool zu machen, wie zum Beispiel Exakt Lite von Sonicbits.

Impact Soundworks Shreddage 3 Stratus Free Test

Test

Impact Soundworks bietet eine kostenlose Gitarren-Library für NI Kontakt. Wie gut ist Shreddage 3 Stratus Free?

Impact Soundworks Shreddage 3 Stratus Free Test Artikelbild

Freeware Guitar-Library für NI Kontakt: Wie gut ist die Gitarre aus der Dose?  Die Gitarren-Libraries von Impact Soundworks gehören zum Besten, was der Markt zu bieten hat. Deshalb wurde bei Shreddage 3 Stratus Free natürlich der Rotstift angesetzt. Die Frage ist also, lohnt sich die kostenlose Version?

Bonedo YouTube
  • Roland T-8 Sound Demo (no talking)
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)