Anzeige

Soma Pulsar 23 – Drum-Synthesizer von den Lyra 8-Machern

Soma Pulsar 23 Drum-Synthesizer
Soma Pulsar 23 Drum-Synthesizer

Vlad Kreimer ist ein kreativer Kopf. Er hat vor einiger Zeit die Lyra-Synthesizer mit einigem Aufsehen gezeigt und später noch einige andere interessante und eher ungewöhnliche Dinge von Modulen bis hin zu Elektronik-Abhör-Wandlern. Er hat schon vor einem Jahr einen seltsam anmutenden Modular vorgestellt, und nun hat er ein anderes Aussehen.

Er startete als Modular-Synthesizer und wurde schon damals als semimodular avisiert, es gab interessante Demos und Videos dazu und die jetzige Aufnahme stammt von einer Moskauer Musikmesse. Es handelt sich nicht um ein Demo und klingt auch deutlich weniger interessant als jene vom Hersteller von „damals“ als das Gerät noch Kabel und kein Gehäuse besaß. Es wird zur Superbooth zu hören und probieren da sein und hat kein konventionelles Konzept. Das Wichtige ist, dass man alles ohne Patchkabel erledigen kann und anhand der Aufschrift handelt es sich auch im eine Art Drumsynth, denn man sieht nun Beschriftungen wie Clap und erkennt mindestens vier bis fünf einzelne Kanäle für Bassdrum, Bass, Hihats und Snare.

Außer, dass die vielen Schalter sehr auffällig weitere Funktionen andeuten und / oder eine Art von Interaktion zwischen den Instrumenten ermöglicht gibt es auch eigentlich recht viele Knöpfe insgesamt, sodass man sicher sein kann, dass es kein langweiliges normales Drum-Gerät sein wird, sondern eher speziell und auch wieder mit dabei sind Berühr-Flächen zum spielen wie beim Lyra.

Das Gerät dürfte spannend werden, weshalb man auf der Superbooth einen Blick riskieren sollte.

Weitere Information

Aktuell gibt es keine offiziellen weiteren Daten und auch keine Preise oder Verfügbarkeitsdaten, dennoch ist zu erwarten, dass er vermutlich fertig entwickelt ist und nach der Superbooth zu haben sein könnte.

Video

Zu Anfang sieht man einen Formanta-Synthesizer, ob Pulsar 23 damit zu tun hat, ist nicht bekannt, ggf. inspiriert?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
soma-pulsar-23-drum-synthesizer-768x424-1 Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Gearnews

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Kostenlos: Mike Moreno Lira-8 Plug-in – die SOMA Labs Lyra-8 Emulation

Keyboard / News

Mike Moreno präsentiert mit Lira-8 eine Emulation des Drone Synthesizers Lyra-8 von SOMA Labs. Und das klingt erstaunlich gut und ist dazu noch kostenlos!

Kostenlos: Mike Moreno Lira-8 Plug-in – die SOMA Labs Lyra-8 Emulation Artikelbild

Der Software-Entwickler Mike Moreno präsentiert uns mit Lira-8 eine Emulation des Drone Synthesizers Lyra-8 aus dem Hause SOMA Labs. Das VST-Plug-in emuliert den kompletten Signalfluss und Klang des experimentellen Hardware-Klangerzeugers. Die Software steht in Verbindung mit Pure Data als standalone Version oder als Plug-in für eure DAWs zur Verfügung. Und das Ergebnis kann sich definitiv mehr als hören lassen!

Soma Laboratory Reflex - 6-stimmiger Digital-Synthesizer mit intuitiver Sound-Steuerung

Keyboard / News

Soma Laboratory stellt mit 'Reflex' die Entwicklung eines 6-stimmig polyphonen Digital-Synthesizer vor, dessen Konzept der Echtzeitkontrolle über Spielweise und Klang neue Dimensionen ermöglichen will.

Soma Laboratory Reflex - 6-stimmiger Digital-Synthesizer mit intuitiver Sound-Steuerung Artikelbild

Soma Laboratory stellt mit 'Reflex' die Entwicklung eines 6-stimmig polyphonen Digital-Synthesizer vor, dessen Konzept der Echtzeitkontrolle über Spielweise und Klang neue Dimensionen ermöglichen will. Soma Laboratory aka Vlad Kreimer sind bekannt für außergewöhnliche Synthesizer wie z.B. den Lyra-8, die Pulsar-23 Drum Machine oder den Multieffektprozessor/Looper Cosmos Drivting Memory Station, welche sich mit etwas anderen Konzepten von den Mitbewerbern unterscheiden. So auch mit dem in der Entwicklung befindlichen Reflex-Synthesizer, der zwar über eine Tastatur gespielt wird, dessen Hauptziel jedoch darin besteht, Musikern direkten Zugriff auf den Synthesekern zu geben und Dutzende von Syntheseparametern sofort so künstlerisch und intuitiv zu spielen, wie man es in der vergleichsweisen Umsetzung beim Spielen auf akustischen Instrumenten realisiert. Zu diesem Zweck steht in Reflex ein multidimensionaler Sensor-Controller parat, dessen Hauptteil aus 16 kleinen Halbkugeln besteht, die ergonomisch so angeordnet sind, dass sie bequem und gleichzeitig für die Finger der Hand zugänglich sind. Jede Halbkugel enthält eine winzige Version einer Hochfrequenz-Sender/Empfänger-Kette, bei der der menschliche Finger und die Position der Handfläche aus 16 unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet wird. Die so gesammelten Sensordaten werden auf intelligente Weise mit einem oder mehreren Syntheseparametern verknüpft. Kombinationen mehrerer Sensoren können separat verarbeitet und mit einem einzigartigen Set von Syntheseparametern verknüpft werden. Die Sensorausgabe wird mit einer Geschwindigkeit von 23 kHz verarbeitet, die höher ist als der Audiobereich, und erreicht den Synthesekern mit einer Latenz von nicht mehr als 50 Mikrosekunden. Winzige Bewegungen Ihrer Finger können den Synthesekern aktivieren, sodass ein Spielen direkt mit dem Syntheseprozess verbunden ist. Im Bereich der Effekte sollen sechs separate FX-Einheiten zur Verfügung stehen, die in jede Stimme eingebaut sind, von denen jede entsprechend dem aktuellen Zustand ihrer Stimme und der gespielten Note gesteuert werden können. Jede FX-Einheit beteiligt sich auch an der Synthese der verbundenen Stimme einschließlich komplexer Feedbacks. Ein analoger Mischer am Ende der Signalkette soll Analog-Feeling bringen, da jede Note tatsächlich von ihrem eigenen vollständigen monophonen Synthesizer erzeugt wird. Auf der Seite der Benutzeroberfläche möchte Reflex mit nur 17 analogen Bedienelementen, denen feste Funktionen zugeordnet sind, die perfekte Balance zwischen erstaunlichen Möglichkeiten und Einfachheit bieten und trotz der zugrunde liegenden Komplexität eine einfache Handhabung ermöglichen. Auch die Firmware wird aktualisierbar sein, um weitere Synthesealgorithmen im Zugriff zu haben. Die Entwicklung des Soma Laboratory Reflex soll zwischen 2022 und 2023 abgeschlossen sein, sodass wir darauf hoffen können, auch zwischendurch immer mal wieder etwas über den Status des interessanten Synthesizers zu hören.

Soma Laboratory Rumble Of Ancient Times - 8Bit Noise Synthesizer & Sequencer

Keyboard / News

Soma Laboratory veröffentlicht 'Rumble Of Ancient Times' einen 8-Bit-Noise-Synthesizer und -Sequenzer, der auf einem einfachen 8-Bit-Mikrocontroller basiert und nachhaltig aufgebaut ist.

Soma Laboratory Rumble Of Ancient Times - 8Bit Noise Synthesizer & Sequencer Artikelbild

Soma Laboratory veröffentlicht 'Rumble Of Ancient Times' einen 8-Bit-Noise-Synthesizer und -Sequenzer, der auf einem einfachen 8-Bit-Mikrocontroller basiert und nachhaltig aufgebaut ist. Rumble of Ancient Times (RoAT) ist ein 8-Bit-Noise-Synthesizer und -Sequenzer

Bonedo YouTube
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)
  • Korg Drumlogue Sound Demo (no talking)