Saitenschneider: Floyd Rose Tremolo richtig einstellen

Ein zickiges Floyd Rose Tremolo verhagelt einem den ganzen Spielspaß: Einmal den Jammerhaken benutzt, schon ist die Gitarre verstimmt. Dabei müsste man nur auf ein paar einfache Dinge achten, und schon wäre alles optimal…

Einstellen des Floyd Rose

In diesem Video zeigt Gitarrenbauer Thomas Schritt-für-Schritt, wie ihr eine Grundeinstellung vornehmt – und worauf ihr dabei achten müsst. Das wichtigste: Ihr müsst euch vor der Einstellung auf eine Saitenstärke fest legen, denn bei einem frei schwebenden Tremolo würde das bei jedem Stärkenwechsel eine erneute Einstellung erfordern.

Variante: Floyd Rose fest setzen

Deutlich mehr Stimmstabilität kann man erzielen, wenn man das Tremolo in eine Richtung fest setzt. Das ist gar nicht so schwer und ist auch keine permanente Änderung: man benötigt nur 2 passende kleine Holzklötzchen dafür, die an der richtigen Stelle untergeklemmt und mit Klebeband fixiert werden müssen. Auch diesen Trick zeigt euch Thomas im Video natürlich in allen Details.

Ob Grundeinstellung einer E-Gitarre oder Speed-Tuning für den Hals – in unserer Saitenschneider Video-Kolumne gibt es jede Menge praktischer Tipps!

Hot or Not
?
saitenschneider_special_floyd_rose Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

Kommentieren
Profilbild von Tom Beck

Tom Beck sagt:

#1 - 19.12.2014 um 01:11 Uhr

0

Wie eigentlich immer beim Saitenschneider ist mein Kommentar: ja, gut erklärt, aber....zum 1. Video: Nicht erwähnt wurde, dass man die Einstellung der Saitenlage (durch die 2 Halteschrauben) bei Floyd Rose Trems nur bei abgenommenem Trem erledigen sollte, sonst ruiniert man sich null komma nix seine Messerkantenzum 2. Video: Nein, beim Benden kommt nach wie vor das Trem hoch, diese Art des Lockings schützt gegen niedrigeren Zug und nicht gegen höheren.

Profilbild von Kai

Kai sagt:

#2 - 24.12.2014 um 22:14 Uhr

0

Moin Thomas,warum nutzt Du den Klötzchen-Trick aus Video 2 nicht auch für die Einstellung aus Video 1?Also (Einstellung für freischwebendes "TremoVibrato" ;-):1. Klötzchen suchen/anfertigen die man hinten einklemmen kann und die das Tremolo exakt waagerecht halten.2. Ggf. die Federn tendenziell (VORERST) grob stramm ziehen, so dass sie erstmal immer gegen die Saiten gewinnen.3. In Ruhe stimmen, ohne mit den Federn auch schon großartig feintunen zu müssen (das nervige Wechselspielchen entfällt):
Dabei nur drauf achten dass die Klötzchen weiterhin eingeklemmt bleiben und nicht schon locker werden.4. Erst wenn die Stimmung passt, die Federn wieder lockern bis die Klötzchen GERADE SO wieder entlastet werden.Viele Grüße,KaiPS.:
Kann Tom Becks Kommentar zu Video 1 nur unterstützen.

Profilbild von Kai

Kai sagt:

#3 - 25.12.2014 um 04:35 Uhr

0

...ich vergaß:5. Die entlasteten Klötzchen natürlich wieder entfernen (soll ja freischweben...) und nschstimmen.Da man ja meist keine Klötzchen findet, welche das Tremolo exakt waagerecht halten, kann man etwas dünnere nehmen und dünne feste Pappen draufkleben - passend für ein waagerechtes Tremolo an der jeweiligen Gitarre.
Und die dann auch markieren und aufheben für's nächste mal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bonedo YouTube
  • Let's listen to the Ibanez AZES31 #shorts
  • Ibanez AZES31- Sound Demo
  • Walrus Audio Fundamental Ambient Reverb (Haze Mode) combined with Spring Reverb and Tremolo #shorts