Anzeige

Rolling Stones veröffentlichen rührende Videocollage für Charlie Watts

Die Rolling Stones erinnern mit einer bewegenden Videocollage an den vor kurzem gestorbenen Drummer Charlie Watts. Darin sind viele private Bilder und Ausschnitte während seiner Zeit bei den Stones zu sehen.

Das Bild wurde 2008 in New York aufgenommen © Everett Collection
Das Bild wurde 2008 in New York aufgenommen © Everett Collection


Seit 1963 war Charlie Watts ein unersetzbarer Teil einer der legendärsten Rockbands aller Zeiten. Am 24. August ist er im Kreise seiner Familie friedlich eingeschlafen. Mit einer Videocollage wird er von seinen Bandmitgliedern gewürdigt. 
Darin sind Bilder und Videoaufnahmen während der gemeinsamen Zeit bei den Rolling Stones zu sehen. In dem Video ist auch ein Interview-Ausschnitt von Watts zu hören: “Ich dachte das würde ein Jahr lang laufen und sich danach auflösen”. Fast 60 Jahren wurden es letztlich, nächsten Jahr gibt es das große Jubiläum. Das Video wurde auf der Twitter-Seite der Rolling Stones geteilt und mit dem Song ‘If You Can’t Rock Me’ unterlegt.
Aufgrund einer Operation war schon länger klar, dass Watts bei der kommenden US-Tournee nicht teilnehmen wird. Die Tournee soll laut Informationen vom Magazin “Rolling Stone” auch weiterhin stattfinden. Einspringen wird Steve Jordan. 

Hot or Not
?
Das Bild wurde 2008 in New York aufgenommen © Everett Collection

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Mathias Walter

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Rolling Stones US-Tour findet ohne Charlie Watts statt
Drums / News

Rolling Stones Drummer Charlie Watts wird auf der 2021er US-Tour durch Steve Jordan ersetzt. Watts muss sich von einer Operation erholen.

Rolling Stones US-Tour findet ohne Charlie Watts statt Artikelbild

Im Laufe der fast 60-jährigen Bandgeschichte gab es bei den Rock-Urgesteinen Rolling Stones immer wieder Umbesetzungen zu vermelden, aber neben Mick Jagger und Keith Richards ist Charlie Watts seit 1963 ununterbrochen dabei. Nun musste sich der Drummer, der in diesem Jahr seinen 80. Geburtstag feierte, kurzfristig einer OP unterziehen und wird bei der bevorstehenden „No Filter“-US-Tour von Steve Jordan vertreten.

Billy Joel würdigt verstorbenen Stones-Drummer Charlie Watts bei Konzert in Cincinnati
Keyboard / Feature

Keyboarder und Sänger Billy Joel würdigte den verstorbenen Stones-Drummer Charlie Watts mit einem „Brown Sugar“-Cover der Rolling Stones während seines Konzerts am 10. September in Cincinnati.

Billy Joel würdigt verstorbenen Stones-Drummer Charlie Watts bei Konzert in Cincinnati Artikelbild

Der Keyboarder und Sänger Billy Joel würdigte den verstorbenen Stones-Drummer Charlie Watts mit einem „Brown Sugar“ - Cover der Rolling Stones während seines Konzerts am 10. September in Cincinnati.  Billy Joel und seine Band spielten eine gekürzte Version des Sticky Fingers-Klassikers und sagten der Menge im Great American Ball Park "That's for Charlie

The Rolling Stones vs. The Beatles – Mick Jagger stichelt gegen Paul McCartney
Magazin / Feature

Jahrzehnte nach der eigentlichen Blütezeit der beiden Gruppen The Beatles und The Rolling Stones brodelt die Rivalität von damals zur Zeit womöglich wieder etwas hoch.

The Rolling Stones vs. The Beatles – Mick Jagger stichelt gegen Paul McCartney Artikelbild

Wer ist besser? Wer ist größer? Fragen, die in den sechziger Jahren in Bezug auf die Rolling Stones und die Beatles immer wieder gestellt wurden. Sogar bis heute, woraufhin sich McCartney in der Vergangenheit zweimal etwas kritisch gegenüber der Musik der Rolling Stones äußerte. Dafür gab es nun eine kleine Spitze von Sänger Mick Jagger zurück.

Rolling Stones touren zum 60er-Jubiläum durch Europa - Auftritte in München, Wien und Gelsenkirchen
Feature

Vor 60 Jahren hatten The Rolling Stones ihr erstes Konzert, jetzt tingeln sie f&uuml;r ihre &ldquo;Sixty&ldquo;-Tournee quer durch Europa. Anfang Juni werden die Stones das erste mal nach dem Tod von Charlie Watts in Deutschland spielen. Als zweite Destination der Tournee geht es am 5. Juni in das Olympiastadion in M&uuml;nchen. Vor fast genau 40 &hellip; <a href="https://www.bonedo.de/artikel/rolling-stones-veroeffentlichen-ruehrende-videocollage-fuer-charlie-watts/">Continued</a>

Rolling Stones touren zum 60er-Jubiläum durch Europa - Auftritte in München, Wien und Gelsenkirchen Artikelbild

© Carlos Muller Vor 60 Jahren hatten The Rolling Stones ihr erstes Konzert, jetzt tingeln sie für ihre "Sixty"-Tournee quer durch Europa.

Bonedo YouTube
  • EBS Reidmar 752 - Sound Demo (no talking)
  • Sire Marcus Miller M5 5 String - Sound Demo (no talking)
  • Logitech For Creators Blue Sona Review