Anzeige

Roland veröffentlicht TR-6S Rhythm Performer, TR-06 Drumatix Drum Machine und TR-606 Software Rhythm Composer

TR-6S Rhythm Performer

Roland TR-6S Rhythm Performer, TR-06 Drumatix Drum Machine und TR-606 Software Rhythm Composer (Foto: Roland)
Roland TR-6S Rhythm Performer, TR-06 Drumatix Drum Machine und TR-606 Software Rhythm Composer (Foto: Roland)

Roland TR-6S Rhythm Performer

Der basiert auf dem TR-8S Flaggschiff, jedoch in einem kompakten und günstigeren Formfaktor und bringt den Sound der klassischen 606 in die Gegenwart.

Roland TR-6S (Foto: Roland)
Roland TR-6S (Foto: Roland)

Die wichtigsten Features im Kurzüberblick:

  • Kompakte und erschwingliche Sechsspur-Version der TR-8S
  • Detaillierte Schaltungsmodelle der Roland TR-808, TR-909, TR-606, TR-707 und mehr
  • Umfangreiche Preset-Sample-Bibliothek mit User-Sample-Unterstützung
  • FM-Soundengine für futuristische Sounds
  • Mischen und Bearbeiten von Sounds für außergewöhnliche Hybrid-Drumkits
  • Moderner Sequencer mit Sub-Steps, Flams, Step-Loops, Motion Recording und mehr
  • Betrieb über 4x AA-Batterien oder USB Bus Power
  • Betrieb als USB Audio/MIDI Interface
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Preis: Ca. 400 USD
Verfügbarkeit: Ca. November 2020

Roland TR-06 Drumatix

Der TR-06 Drumatix ist die neueste Erweiterung der Roland Boutique-Serie und kombiniert die Sounds und den Workflow der TR-606-Hardware aus den 1980er Jahren mit modernen Verbesserungen: mehr Möglichkeiten in der Soundgestaltung, innovative Sequencing-Funktionen sowie eine Vielzahl von Trigger-Ausgängen für externes Modular-Equipment.

Roland TR-06 Drumatix (Foto: Roland)
Roland TR-06 Drumatix (Foto: Roland)

Die wichtigsten Features im Kurzüberblick:

  • Detaillierte Nachbildung des Vintage-Klassikers Roland TR-606 auf Basis von Analog Circuit Behavior (ACB) Modelling
  • Authentischer Sound und legendärer Look des Originals
  • Erweiterte Möglichkeiten der Soundgestaltung inklusive Tuning, Decay, Pan, Gain und mehr
  • Integrierte Effekte wie Kompressor, Dealy und Overdrive
  • Moderner Sequencer mit Sub-Steps, Probability und Step-Loop
  • Fünf Trigger-Ausgänge und ein Trigger-Eingang für das einfache Zusammenspiel mit Modular-Equipment und anderem Gear
  • Farblich abgestimmtes DK-01 Case mit drei Neigungswinkeln
  • Robust und portabel, stabile Konstruktion mit Metall-Frontfläche
  • Betrieb über 4x AA-Batterien oder USB
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Preis: Ca. 400 USD
Verfügbarkeit: Ca. Oktober 2020

Roland TR-606 Software Rhythm Composer

Schließlich erweitert der TR-606 Software Rhythm Composer die „Legendary“ -Serie der Roland Cloud um ein weiteres klassisches TR-Instrument. Zur Steuerung der Software lassen sich die TR’s auch als Controller verwenden! Auch die TR-8S lässt sich zum fernsteuern verwenden.

Roland TR-606 Software Rhythm Composer (Foto: Roland)
Roland TR-606 Software Rhythm Composer (Foto: Roland)
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Preis: 199 USD pro Jahr oder 19,99 USD pro Monat. Das Plug-In lässt sich alternativ auch kaufen.
Verfügbarkeit: Sofort (Roland Cloud)
Weitere Informationen zu allem Produkten gibt es auf der Webseite des Herstellers.

Hot or Not
?
Roland TR-6S Rhythm Performer, TR-06 Drumatix Drum Machine und TR-606 Software Rhythm Composer (Foto: Roland)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Michael Geisel

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Roland TR-707 und TR-727 jetzt als Software Rhythm Composer in der Roland Cloud

Keyboard / News

Roland veröffentlicht mit TR-707 und TR-727 die Software-Nachbildungen der Roland Drum-Machine-Klassiker aus der Mitte der 1980er Jahre in der Roland Cloud.

Roland TR-707 und TR-727 jetzt als Software Rhythm Composer in der Roland Cloud Artikelbild

Roland veröffentlicht mit TR-707 und TR-727 die Software-Nachbildungen der Roland Drum-Machine-Klassiker aus der Mitte der 1980er Jahre in der Roland Cloud als neueste Ergänzungen der Legendary-Serie. In 1985 brachte Roland die TR-707 und TR-727 Rhythm Composer als erste Drum Machines des Herstellers in den Markt deren Tonerzeugung komplett auf Samples basierte. Während die 707 schon seinerzeit über Pattern-Sequencing-Möglichkeiten, inklusive 15 Drumsounds für die wichtigsten Instrumente – angefangen bei Bassdrum über die Snare bis zu Toms und Becken, verfügte, bot die 727 Percussion-Sounds auf Basis lateinamerikanischer Instrumente. Seinerzeit arbeiteten die die Playback-Engines der TR-707 und TR-727 mit einer Samplerate von 25 kHz und einer Auflösung 8 Bit (bei einigen Sounds sogar nur 6 Bit). Die kurzen Samples und ein Decay, was erst nachträglich durch eine analoge Schaltung hinzugefügt wurde ließ die frühe hybride Schaltung  an ihre Grenzen stoßen. Das Zusammenspiel der schwankenden digitalen Clock und der analogen Schaltkreise führte zu Abweichungen in der Tonhöhe und im Abklingverhalten der Sounds. Letztendlich trugen diese Faktoren jedoch maßgeblich zum Charme der TR-707 und TR-727 bei und prägten den unverwechselbaren Lo-Fi-Punch der Hardware-Originale. Für die Nachbildung des originären Verhaltens werden auch in den Software-Nachbildungen die originalen PCM-Wellenform-Daten der Hardware verwendet und durch Rolands ACB-Technologie

Momo Müller veröffentlicht Editor für Roland TR-6S Rhythm Performer

Keyboard / News

Momo Müller, bekannt für seine praxisgerechten Editoren für unterschiedlichste Hardware-Produkte, bietet aktuell einen Editor für die Roland TR-6S Drummachine.

Momo Müller veröffentlicht Editor für Roland TR-6S Rhythm Performer Artikelbild

Momo Müller, bekannt für seine praxisgerechten Editoren für unterschiedlichste Hardware-Produkte, bietet aktuell einen Editor für die Roland TR-6S Drummachine. Der TR-6S Editor bietet direkten Zugriff auf viele Parameter der Roland TR-6S. In der PlugIn VST-Version lassen sich Controller-Bewegungen aufzeichnen, um den Roland TR-6S Rhythm Performer kreativ in einem DAW-Projekt

Crumar bringt offizielle Emulation von Performer String Machine

Keyboard / News

Der italienische Hersteller Crumar macht es selbst: Performer ist eine Emulation des gleichnamigen String-Synthesizers aus den 70ern.

Crumar bringt offizielle Emulation von Performer String Machine Artikelbild

Warum sollten es andere machen, wenn man es auch selbst erledigen kann? So etwas in dieser Art haben sich vielleicht die Leute bei dem italienischen Unternehmen Crumar gedacht und sich dafür entschieden, eines ihrer populärsten Produkte eigenhändig als Emulation zu veröffentlichen. Performer nimmt sich die in den späten 70ern unter demselben Namen veröffentlichte String-Machine des Herstellers vor. Dabei wird die Plug-in-Emulation direkt um ein paar spannende Funktionen erweitert.

Bonedo YouTube
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)
  • Korg Drumlogue Sound Demo (no talking)