ANZEIGE

Rodenberg Luke OD Steve Lukather Signature Overdrive Test

Fazit

Wie der große Bruder, das Rodenberg SLO-OD, kann auch das Luke OD auf ganzer Linie überzeugen. Neben der sehr hochwertigen Verarbeitung und Liebe zum Detail klingt es schlicht und ergreifend sensationell, wobei es auch am zerrenden Amp eine sehr gute Figur abgibt und trotz der überschaubaren Anzahl an Einstellmöglichkeiten eine Vielzahl an Sounds bereitstellt.
Den Preis kann man getrost als Schnäppchen bezeichnen – Anspieltipp!

Mit dem Kauf des Rodenberg Luke OD Steve Lukather Signature Overdrive Verzerrerpedals kann man nichts falsch machen - unbedingt antesten!
Mit dem Kauf des Rodenberg Luke OD Steve Lukather Signature Overdrive Verzerrerpedals kann man nichts falsch machen – unbedingt antesten!
Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Rodenberg
  • Bezeichnung: Luke OD
  • Typ: Overdrive-Pedal
  • Herkunft: handgefertigt in Deutschland
  • Regler: Level, Drive, Tone
  • Schalter: Gain High/ Low, Bass On/ Off
  • Batteriebetrieb: Nein
  • Stromversorgung: 9-18 Volt Gleichstrom mit innenliegendem Minuspol
  • Stromaufnahme: 50 mA
  • True-Bypass: ja
  • Abmessungen: 59 x 110 x 33 mm
  • Gewicht: 240 Gramm
  • Besonderheiten: Low- und High-Modi wie im großen SL-OD-Pedal
  • Ladenpreis: 129,00 Euro (Januar 2022)
Unser Fazit:
5 / 5
Pro
  • hochwertige Verarbeitung
  • hervorragende Sounds
  • gutes Dynamikverhalten
  • am cleanen wie am zerrenden Amp hervorragend
  • sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Contra
  • keins
Artikelbild
Rodenberg Luke OD Steve Lukather Signature Overdrive Test
Für 129,00€ bei
Hot or Not
?
Produktfotos für Remise 3 Medienservice Agentur GmbH

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

Kommentieren
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Die besten Gitarrenriffs in  Noten und Tabs – Steve Lukather w/ Lionel Richie – Running with the night
Workshop

Steve Lukather spielte die beiden Soli auf Lionel Richies ”Running with the night“ ein, die wir für euch seziert und zum Nachspielen aufbereitet haben.

Die besten Gitarrenriffs in  Noten und Tabs – Steve Lukather w/ Lionel Richie – Running with the night Artikelbild

1983 veröffentliche Lionel Richie auf dem Motown-Label sein zweites Album mit dem Titel „Can't slow down", das bis zum heutigen Tag mit 20 Millionen Exemplaren zu den weltweit meistverkauften Alben zählt und ihm sogar einen Grammy bescherte. Auch die Liste der Musiker, die auf diesem Longplayer vertreten sind, liest sich wie ein „Who's who" der kalifornischen Musikszene. Namhafte Größen wie Abe Laboriel, Richard Marx, Darryl Jones oder Jeff Porcaro drückten sich bei den Aufnahmen die Studioklinke in die Hand.

Bonedo YouTube
  • A/B Looping with the Sheeran Looper + #shorts #acousticguitar #looperpedal
  • The Sheeran Looper + with an acoustic guitar #shorts #guitar #acousticguitar
  • Sheeran Looper + Sound Demo