Anzeige
ANZEIGE

Roadworx DJ Table Black Shelf Test

Roadworx DJ Table: Die Mobilität eines DJs erfordert nicht nur die zum Event und zur Location passende Ton- und Lichttechnik, sondern auch einen würdigen und sicheren Stellplatz für das DJ-Equipment. Wer sich nicht auf die von der Location zur Verfügung gestellten, oft zu niedrigen Tische verlässt, sondern seinen DJ-Controller oder gar Plattenspieler samt Mixer ergonomisch, standfest, dazu recht stylisch aufgebaut wissen möchte, der reist mit einem DJ-Tisch wie dem Roadworx DJ Table Black Shelf an

Roadworx DJ Table Black Shelf Test
Roadworx DJ Table – wie steht es um Flexibilität, Mobilität und Ergonomie?

Roadworx DJ Table Black Shelf – das Wichtigste in Kürze

  • schnell montierbarer DJ-Tisch mit Falttechnik für mobilen Einsatz
  • hochwertiges und sehr massives Stahlgestell mit luftdurchlässigen Metallgitter
  • mit optionalen Zwischenböden erweiterbar
  • waschbare Stoffcover können mit Scheinwerfer illuminiert werden

DJ-Kanzel Look

Der DJ Table wirkt nicht wie ein steriles Schreibtischmöbel, sondern wie eine kleine DJ-Kanzel aus dem Club. Im Vergleich zu den bereits getesteten Modellen Millenium DJ Table und K&M 12160 DJ Table Bundle muss man für den Roadworx in der „Vollversion“ mit Stoffbezug und zusätzlichem Zwischenboden deutlich mehr löhnen, aber dies zahlt sich vor allem im Design aus. Auch der Sichtschutz und der damit versteckte Stauraum unterhalb der Arbeitsplatte unterstreichen sein professionelles Auftreten. Trotz recht begrenzter Arbeitsfläche durch das Gitter soll das Platzangebot für DJ-Controller selbst für ein Plattenspielersetup reichen. Aber wie steht es tatsächlich um seine Flexibilität, Mobilität und Ergonomie?

Roadworx DJ Table Black Shelf Front
Fotostrecke: 3 Bilder Der DJ-Table von vorn
Fotostrecke

Eine Tragetasche zum Transport

Roadworx liefert den DJ Table in einer praktischen schwarzen Tragetasche samt drei Griffen und einem doppelten Reißverschluss, mit der man den 21 kg schweren DJ Tisch auch zu zweit tragen kann. Selbst der zusätzliche, weitere 6,5 kg auf die Waage bringende Zwischenboden findet Platz in der Tasche. Im Inneren sind alle Bestandteile durch Klettverschlussgurte fixiert. 

Zum Lieferumfang dieses Bundles gehören neben dem DJ-Gestell und der Arbeitsplatte vier Abdeckungen für die Kabellöcher, die zusätzliche Zwischenablage, vier schwarze Stoff-Cover und eine Montageanleitung.

Fotostrecke: 3 Bilder Ein Tisch in einer handlichen Tasche
Fotostrecke

Das durchdachte Faltgestell

Das durch Scharniere faltbare Tischgestell ist aus schwarzlackierten Vierkantstahlrohren gefertigt, woraus auch die Stabilität und das massive Gewicht herrührt. Er hält damit Equipment bis zu 100 kg aus. Wow! Da stelle ich mich gleich mit drauf! 

Auf je zwei etwas herausschraubbaren Kugelgelenk-Füßen pro Faltelement steht der Tisch, die sich der Neigung des Bodens anpassen. Von seiner 932 mm großen Arbeitshöhe ist er weniger flexibel. Damit muss man sich einfach arrangieren, egal wie groß man ist oder in welcher Höhe man am liebsten mit dem Equipment auflegt. Die Ablagefläche misst 1137 x 570 mm, auf den ersten Blick bietet sie genügend Platz für üppiges Equipment jeglicher Bauart. 

Damit die Arbeitsplatte sicher sitzt, sind links und rechts Winkelprofile samt vier Bolzen angebracht, mit denen die Platte auf der Rohrkonstruktion aufliegt und einhakt. Der DJ-Table kommt insgesamt auf 1203 x 605 x 1125 mm, Breite x Tiefe x Höhe versteht sich. 

Fotostrecke: 3 Bilder Die Arbeitsplatte wird eingehakt
Fotostrecke

Waschbare Stoffverkleidungen als Sichtschutz

Sowohl Arbeits- als auch Ablagefläche verfügen über zwei Löcher, in denen die Gerätekabel geführt werden. Um diese nicht durch Reibung an der Metallkante zu beschädigen, sind diese von eingesetzten Plasteringen geschützt. Obendrein klemmt man dort die zum Lieferumfang gehörenden Blenden mit ihrem kleinen aufschiebbaren Fenster ein, um die Kabel durchzufädeln. 

Die Front der Vierkant-Stahlrohre ist mit Klettverschlussstreifen versehen, an denen die lichtdurchlässigen schwarzen, wahlweise auch in Weiß erhältlichen Elasthan-Stoffbezüge angeheftet werden. Auf die waschbaren Covers sollte man nicht verzichten, da am Gestell die Klettverschlussstreifen bereits kleben, die ohne Bezüge etwas störend auffallen.

Für den optionalen Zwischenboden reserviert Roadworx in der Innenseite der Stahlrohre Löcher in drei verschiedenen Ebenen, in denen die Platte mit ihren vier Bolzen eingehakt wird.

Fotostrecke: 4 Bilder Die waschbaren Elasthan-Bezüge per Klettverschluss angeheftet
Fotostrecke

Zu den qualitativen Highlights dieses DJ-Tables zählt das 200 mm hohe engmaschige und damit luftdurchlässige Metallgitter, das zum Schutz des DJ-Equipments die Arbeitsfläche umzäunt. Obendrein wertet das schicke „Roadworx“-Schild, dezent links und rechts am Gitter angebracht, den Tisch optisch auf, ohne protzig zu wirken. 

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.