Anzeige
ANZEIGE

Reloop Flat Stand Test

Für die Spezies der Plattenaufleger, Ton- und Musikschaffenden hat Reloop den Laptop-Stand Flat im Programm. Das Produkt versteht sich selbst als stabiler Laptop-Ständer für Digital-DJs, Musiker und Produzenten, die eine Ablagefläche für Controller und Laptops bis zu einer Größe von 16 Zoll suchen. Außerdem bietet er ein zusätzliches Tray für ein DVS-Interface oder  ein Audiointerface und kostet gerade einmal 29 Euro. Eine gute Investition für Kanzel und Studio?

00_Reloop_Stand_Flat
Reloop Laptop Stand Flat

Details

Reloop Laptop Stand Flat möchte sich als intelligente Lösung für Laptop, DJ-Gear und MIDI-Controller, Keyboards, externe Soundkarten oder DVS-Interfaces anbieten und mit seinen beiden Ablageflächen einen Platz in eurem DJ-, Studio oder Live-Setup erobern. Als Flat-Konzept ist die Hauptauflagefläche weder höhen- noch winkelverstellbar. Und ganz im Gegensatz zu Produkten wie einem Reloop Modular oder Crane, die sich mittels Push- und Klappmechanismus innerhalb weniger Handgriffe aufbauen lassen, steht hier der Zusammenbau und das Bekleben mit Moosgummi-Auflagen vor dem ersten Einsatz an. 

Fotostrecke: 3 Bilder Reloop Flat Stand Verpackung
Fotostrecke

Der Flat-Stand wiegt etwa 2 kg und kostet 29 Euro. Ganze 20 Bauteile schälen sich aus der Reloop-Verpackung, aber keine Bange. Dabei handelt es sich um zwei Außenteile, eine Querstrebe mit beidseitigem Reloop-Logo, zwei Winkel, fünf Anti-Rutsch-Aufkleber und zehn Schrauben. Dazu legt Reloop in bester Möbelhaus-Manier einen Inbusschlüssel und ein Faltblatt mit Aufbauanleitung und sonstigen Hinweisen. Die Metall-Bauteile sind akkurat lackiert, an den Kanten abgerundet und frei von scharfen Graten. Wie es um Aufbau, Handling und Standfestigkeit bestellt ist, verrät der Praxisteil. 

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.