Anzeige

Output Arcade 2.0: Die Loop-Maschine wird zum Synthesizer

Output Arcade 2.0: Inklusive einer riesigen Library
Output Arcade 2.0: Inklusive einer riesigen Library

Der Hard- und Software-Hersteller Output veröffentlicht mit Arcade 2.0 ein großes Update ihres „harmonischen“ Sample Players. Dieser Klangerzeuger überzeugt durch seine überaus riesige und fortwährend durch den Entwickler erweiterte Sound-Bibliothek. Darüber hinaus synct das Instrument alle Klänge automatisch zum Songtempo und zur Tonart des Songs. Jetzt könnt ihr ein Vielzahl der wirklich hochwertigen Samples auch über euer MIDI-Keyboard melodisch und als Akkord einspielen. Das erweitert das Spektrum des Plug-ins natürlich nochmals. Sehr interessant!

Output Arcade 2.0 ist ab sofort ein vollwertiges Instrument

Output Arcade ist eine wirklich sehr inspirierende „Sample-Schleuder“. Unmengen an Sounds stehen uns in dem wirklich gut aufbereiteten Browser zur Verfügung, die meist in einem in Genres aufgeteilten Preset-Paket über zwei Oktaven einer Klaviatur verteilt zum Abfeuern bereitstehen. Und das Beste: Die Klänge und Loops passen immer zum Tempo und zur Tonart des eigenen Songs. Somit könnt ihr sehr schnell auf neue Ideen kommen oder in einer Kreativblockade neue musikalische Ansätze finden. Natürlich war man in der ersten Version ein wenig eingeschränkt, was Melodien und Chords angeht. Aber das ändert sich jetzt mit der neuen 2.0.

Ab sofort stehen euch nämlich zusätzliche Note Kits zur Verfügung. Und mit diesen Paketen könnt ihr Instrumente über die komplette Klaviatur verteilt wie einen Synthesizer spielen. Einzelne Noten bis hin zu Akkorden ist alles möglich. Und das in der gewohnten Qualität das Plug-ins. Natürlich ist alles immer noch Sample-basiert. Trotzdem ist es wirklich einfach und intuitiv gestaltet, so dass ihr sicher sehr schnell die passenden Sounds finden werdet. Dazu enthalten natürlich auch die Note Kits Effekte und Morphing-Funktionen. Unter der Haube stehen euch in einem „Advanced Menu“ weitere Features zum Bearbeiten der Sounds zur Verfügung. Also auch hier könnt ihr nochmals Hand an den Klang anlegen. Sehr schön!

Output Arcade 2.0: Die Loop-Maschine wird zum Synthesizer

Output Arcade 2.0: Hüllkurven, Filter, Effekte, Modulation

Preise und Daten zu Output Arcade 2.0

Output Arcade 2.0 erhaltet ihr auf der Website des Herstellers als Abonnement zum monatlichen Preisvon 10 Euro (inklusive Mehrwertsteuer). Eine 30-tägig uneingeschränkte Demoversion könnt ihr euch vorab zum Testen via E-Mail anfordern. Das Plug-in läuft als VST, VST3, AU und AAX auf macOS 10.12 oder höher und Windows 7 oder höher in 64 Bit. Ihr benötigt zur Autorisierung zumindest einmal pro Monat und natürlich zum Downloaden der Preset Packs mit eurem Studiorechner eine Internetverbindung und einen Account auf der Website des Entwicklers. Danach läuft das Plug-in 30 Tage im Offline-Modus. Unzählige Presets liegen dem Paket bei.

Weitere Informationen zu Output

Video zu Output Arcade 2.0

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
Output Arcade 2.0: Inklusive einer riesigen Library

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Gearnews

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

My Daddy has 100 Synths: Mit diesem Buch wird jedes Kind zum Synthesizer-Fan!

Keyboard / News

Deine Kids löchern dich mit Fragen zu deinen Synthesizern? Rechtzeitig zu Weihnachten erscheint „My Daddy has 100 Synths“ – das Buch für alle Kinder von Synth-Nerds.

My Daddy has 100 Synths: Mit diesem Buch wird jedes Kind zum Synthesizer-Fan! Artikelbild

Deine Kinder löchern dich mit Fragen zu deinen Synthesizern und fragen sich, was Papa oder Mama an all den blinkenden Kisten so toll findet? Dann haben wir die Lösung! Rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft präsentieren die Shy Boyz „My Daddy has 100 Synths“ – das Buch, das auch deine Kids zu Synthesizer-Fans macht.

Keith McMillen QuNexus RED: Der QuNexus wird zum MPE-Sequencer

Keyboard / News

Mit dem QuNexus RED präsentiert Keith McMillen eine neue Version des Controllers, der nun auch einen MPE-fähigen Sequencer und Arpeggiator enthält.

Keith McMillen QuNexus RED: Der QuNexus wird zum MPE-Sequencer Artikelbild

Keith McMillen präsentiert mit dem QuNexus RED eine neue Version des kleinen Keyboard Controllers. Und das Update hat es in sich: Der neue QuNexus RED wurde unter anderem um einen Sequencer und Arpeggiator mit drei Spuren erweitert. Auch Besitzer der bisherigen Version kommen durch ein Update in den Genuss der neuen Funktionen.

Arcadia Electronics PLL Organ - kompakter DIY-Synthesizer, der Orgel und Synthesizer zugleich ist zum Selbstbauen

Keyboard / News

Arcadia Electronics stellt mit PLL Organ, einen kompakten DIY-Synthesizer/Orgel mit integriertem Filter und Delay vor, der den italienischen Orgeln der 1960er Jahre Tribut zollt.

Arcadia Electronics PLL Organ - kompakter DIY-Synthesizer, der Orgel und Synthesizer zugleich ist zum Selbstbauen Artikelbild

Arcadia Electronics stellt mit PLL Organ, einen kompakten DIY-Synthesizer/Orgel mit integriertem Filter und Delay vor, der den italienischen Orgeln der 1960er Jahre Tribut zollt. PLL Organ ist Synthesizer und Orgel zugleich in einem Gehäuse mit kompaktem Formfaktor zum Selbstlöten. Die Entwickler beschreiben PLL Organ als eine Hommage an die legendären italienischen Orgeln aus den 1960er Jahren wie  Farfisa und GEM, welcher wie die Originale über eine Klangerzeugungssektion verfügt, die aus sechs parallelen Oktaven besteht und der Division-Down-Architektur folgt. Die sechs Oktaven können mit mittels Schieberegler oder einem resistiven Touchpad gemixt werden. PLL Organ bietet jedoch auch Funktionen, die bei Synthesizern Einsatz finden: Detune, Filter Cutoff und Resonance, LFO Wave Shape, Depth und Rate sowie eine Delay-Sektion. Neun Regler dienen der Gestaltung des Orgel-Klangs, womit PLL Organ zum Synthesizer wird. Zusätzlich bietet das Gehäuse noch Toggle-Schalter für Glide (On/Off)und Attack (On/Off) sowie einen zuweisbaren LFO (Vibrato/Tremolo) und einen Schalter zum Aktivieren des resistiven Touchpads. Gespielt wird PLL Organ über eine 24-Tasten Knopfklaviatur, ähnlich wie bei Sonicware ELZ_1 und Liven XFM. Ein Line-Ausgang befindet sich auf der Rückseite, auch ein Kopfhörerausgang ist im Angebot. Ein schönes Geschenk für die kommenden Weihnachtsfeiertage, das Langeweile gekonnt überbrückt, denn der Synthesizer muss selbst gelötet werden.

Bonedo YouTube
  • Roland T-8 Sound Demo (no talking)
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)