Numark Party Mix MK2 Test

Fazit

Numark Party Mix MK2 ist ein äußerst interessanter Controller für DJ-Anfänger oder Hobby-DJs. Für gerad mal knapp 100 Euro Ladenpreis bekommen diese eine DJ-Konsole mit Audiointerface, Software und integrierter Lightshow. Das Design, die Anschlussschnittstellen und das Layout der Bedienoberfläche wurde gegenüber dem MK1 in einigen Teilen abgewandelt. Herausgekommen sind u. a. ein zusätzlicher Filter-Regler, größere Jogwheels und ein modernerer Look. Dank seiner kompakten Maße ist der Party-Controller ein höchst mobiles Tool. Damit lässt sich das Auflegen lernen starten und das sogar mit dem Smartphone bzw. den Apps Djay und DJ Player Pro, die auch Streaming Music unterstützen. Auf dem Mac und Windows-PC funktioniert das Zusammenspiel mit Serato und Djay ebenfalls nahtlos. Wer als Einsteiger seine ersten Gehversuche unternehmen möchte oder als Gelegenheits- oder Hobby-DJ einfach ein kompaktes Auflege-Tool für den Freundeskreis sucht, dürfte beim Numark Party Mix MK2 DJ-Controller goldrichtig liegen.

Unser Fazit:
4 / 5
Pro
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
  • integriertes Audiointerface
  • kompakt und leicht
  • (abschaltbare) LED-Lightshow
  • Plug ’n’ play Support seitens Serato, Djay, VDJ und DJ-Player
  • flache Lernkurve und intuitiver Zugang
  • ordentliche Verarbeitung und Bedienelemente
  • Powerbank für mobiles iOS-Setup nutzbar
Contra
  • kein Mittenband-Regler
  • keine Android-Unterstützung
Artikelbild
Numark Party Mix MK2 Test
Für 99,00€ bei
Numark Party Mix MK2 DJ-Controller: kompaktes Auflege-Tool mit Lightshow für DJ-Einsteiger
Numark Party Mix MK2 DJ-Controller: kompaktes Auflege-Tool mit Lightshow für DJ-Einsteiger
  • MODELL: NUMARK PARTY MIX MK2
  • 2-Kanal DJ Controller mit integrierter Soundkarte
  • 2-Band EQ auf jedem Deck
  • Ausgänge: 1x 3,5 mm Main-Ausgang, 1x 3,5 mm Kopfhörerausgang
  • eingebaute LED-Lightshow
  • Plug ’n’ Play
  • Support für Serato DJ Lite, Algoriddim djay Pro AI iOS- und Desktop-App sowie für die DJ Player Pro mobile App (Android derzeit nicht unterstützt)
  • 2 große, berührungsempfindliche Jogwheels für Scratching
  • Tasten für Sync, Play/Pause und Cue
  • Pitch-Slider für Tempoanpassungen
  • Performance Pads mit Effekt-, Cue-, Loop- und Sampler-Modi
  • Navigationskontrollen für das Scrolling und Laden von Tracks
  • Abmessungen (B x T x H): 326 x 199 x 51 mm
  • Gewicht: 0,95 kg
  • inkl. USB-Kabel, 3,5 mm Stereo-Aux-Kabel und Software-Download-Karte
  • Preis: 119,- Euro UVP
Hot or Not
?
Numark Party Mix MK2 DJ-Controller: kompaktes Auflege-Tool mit Lightshow für DJ-Einsteiger

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

Kommentieren
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Yamaha AG03 MK2 und AG06 MK2 Test
Test

Die Kleinmixer Yamaha AG03 und AG06 MK2 widmen sich Streaming und Recording und wollen mit Audio-Interface, DSP-FX, Loopback und Mix-Minus punkten. Im Test erfahrt ihr, wie das gelingt.

Yamaha AG03 MK2 und AG06 MK2 Test Artikelbild

Mit dem Yamaha AG03 MK2 und dem AG06 MK2 schickt der im japanischen Hamamatsu beheimatete Hersteller die mittlerweile zweite Generation seiner Streaming-freundlichen Kleinmixer ins Rennen. Konzipiert fürs Live-Streaming und ausgestattet mit USB-Audiointerface und DSP, sollen sie den Workflow vereinfachen und komfortabel gestalten. Im Praxis-Check schauen wir uns für euch an, wie einfach die dreikanalige Variante AG03 MK2 und das sechskanalige AG06 MK2 auch für Einsteiger zu bedienen sind.

Bonedo YouTube
  • MAYER EMI MD900: SUPERBOOTH 24
  • Wavy Industries Monkey: SUPERBOOTH 24
  • Chase Bliss ONWARD: SUPERBOOTH 24