Anzeige

Niederlande: Illegale Silvesterparty in alter Fabrik von Polizei gestürmt

Die Polizei ließ sich Zeit, Schritt später aber mit einem Großaufgebot ein © Omroep Gelderland
Die Polizei ließ sich Zeit, Schritt später aber mit einem Großaufgebot ein © Omroep Gelderland

Anwohner über regen Autoverkehr verwundert

Als gegen Mitternacht ungewöhnlich viele Autos, auch viele aus Deutschland, Spanien, Italien und Frankreich, in der Gegend unterwegs waren, hegten die Anwohner Verdacht. Normalerweise ist es in der 50.000-Einwohner Stadt nämlich sehr ruhig. Die Anwohner meldeten das ungewöhnliche Treiben in der Nähe einer geschlossenen Fabrik der Polizei. Diese ließ sich allerdings Zeit und kam dann erst am Vormittag bei der Party an. Da das Gelände schwer zu erreichen war entschied sich die Polizei erst bei Tageslicht einzurücken. Anfangs verlangten die Polizisten nur, dass die Musik abgedreht werden müsse. Dem Aufruf folgten zwar die Veranstalter, die Partymenge blieb aber größtenteils vor Ort.
Da sich die Party nicht von selber aufgelöst hatte, rückte die Polizei letztlich mit einem Großaufgebot von hunderten Beamten und zehn Polizeibussen auf. Die Aktion zeigte Wirkung: in kurzer Zeit marschierten alle verbliebenen Gäste Richtung Heimweg. Der Einsatz verlief größtenteils friedlich, es gab aber vereinzelte Festnahmen und Anzeigen. 

“Das ist eine illegale Feier, also ist sie verboten”

Der Spruch kam nicht von Marlene Mortler, sondern von der Bürgermeisterin von Rijswijk Josan Meijers. Sie begründete die Illegalität der Feier mit dem Verbot der Feier. “Außerdem gelten die Maßnahmen für alle”, schrieb sie anschließend auf Twitter. Ein Zeuge berichtete dem hiesigen Regionalsender, dass die Zahl der Besucher bis zum Ende des Vormittags auf mehrere Tausend angestiegen war. Ihm zufolge war das Fest professionell organisiert und gut vorbereitet.

Hot or Not
?
Die Polizei ließ sich Zeit, Schritt später aber mit einem Großaufgebot ein © Omroep Gelderland

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Mathias Walter

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Bonedo YouTube
  • SOMA Cosmos Sound Demo (no talking) with Waldorf Iridium
  • Modal Cobalt5S Sound Demo (no talking)
  • Coated Bass Strings Shootout - Sound Demo (no talking)