ANZEIGE

Neutone Morpho Test

Die künftige Rolle künstlicher Intelligenz wird heiß diskutiert, natürlich auch in der Musik, zumal es hier bereits zahlreiche Tools gibt. Inzwischen ist AI auch im Bereich der Freeware angekommen, deshalb stellen wir euch heute ein kostenloses Plugin vor, das Dinge von ganz allein kann: Neutone Morpho.  

Noch mehr kostenlose Plug-ins findet ihr in unserem großen Freeware Software Synths und Plug-ins Special.

DETAILS & PRAXIS

Wie kommt man an Morpho?

Morpho bekommt ihr auf der Webseite von Neutone, genau wie das ausführliche Handbuch dazu. Zuvor solltet ihr euch aber einen Account anlegen, den braucht ihr nämlich zur Freischaltung des Plugins – so wie auch einen Internetanschluss. Ab Windows 10 und macOS 12.0 (Intel und Apple Silicon) gibt es Morpho im Format VST3. Der Download der freigeschalteten Models erfolgt direkt aus dem Plugin heraus.

Automatische Soundkreation per Knopfdruck und Zufall

Neutone Morpho ist ein Plugin für AI Tone Morphing. Im Wesentlichen kann man dieses Tool als Effekt auf jede Spur legen, wodurch man in der Lage ist, aus einem Audiosignal ein völlig anders zu machen, und das in Echtzeit. 

Das GUI von Morpho beherbergt viele Features und Funktionen.
Morpho ermöglicht den Gebrauch von künstlicher Intelligenz in der Musikproduktion. 

Für unterschiedliche Ergebnisse gibt es verschiedene Models, die ins Plugin geladen werden können. Wer Morpho als Freeware nutzt, dem stehen vier freigeschaltete Modelle für Klangexperimente zur Verfügung. Ein Klick auf die AI-Grafik in der Mitte des GUIs legt die Micro-Ansicht und weitere Controls wie Serendipity, Reactivity oder Tone frei, die der Soundkreation dienen.

Hinzu kommen mehrere Effektmodule wie Pitch Shifter, Feedback Delay, Kompressor, Filter, Noise Gate und Limiter. Ebenfalls über die Micro-Ansicht zugänglich ist die Randomize-Funktion, die alle Parameter selbstständig auswählt. 

Super Loop-Ideen für Beats und anderes

Zunächst hören wir uns das originale Sample an, ein Gitarren-Loop. Im Anschluss gibt es dann das, was die vier freigeschalteten Models daraus gemacht haben. Alle Ergebnisse klingen komplett verschieden, auch wenn man manchmal noch Teile der originalen Gitarrenmelodie oder des ursprünglichen Rhythmus erkennt. 

Die Sitar im dritten Beispiel präsentiert einen eigenen Rhythmus, der sich leicht in Beats einbauen lässt. Aber auch die anderen Beispiele liefern einzigartige Inspiration für Beats und andere Kompositionen.     

Audio Samples
0:00
01 Originaler Loop 02 Martian Male Choir 03 Avant-garde Sitar 04 Festive Latin Percussion 05 Space Mission Radio

FAZIT – Morphologie

Neutone Morpho erleichtert den Einstieg in die Welt der künstlichen Intelligenz in Musikproduktion und Sounddesign. Zwar sind bei der kostenlosen Version nur vier Models freigeschaltet, dafür eröffnet das Plugin mit den zahlreichen implementierten Effekten und der Randomize-Funktion aber viele Möglichkeiten, um individuelle Sounds und Loops zu kreieren. Langeweile wird mit Morpho also erst mal nicht aufkommen.   

Features

  • Vier freigeschaltete Models
  • Micro-Ansicht mit weiteren Controls
  • Randomize-Funktion
  • Pitch Shifter
  • Feedback Delay
  • Compressor
  • Noise Gate
  • Limiter
  • Ab Windows 10 und macOS 12.0
  • Erhältliche Formate: VST3
  • PREISE: Neutone Morpho ist kostenlos
Unser Fazit:
0 / 5
Pro
  • Individuelle Sound-Kreationen
  • Randomize-Funktion
  • Zahlreiche Effekte
  • Schickes GUI
Contra
  • Kein Contra
Artikelbild
Neutone Morpho Test
Hot or Not
?
Neutone_Morpho_B01_Test Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

Kommentieren
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bonedo YouTube
  • MOOG Labyrinth Sound Demo (no talking) - Preset Sheets
  • Behringer UB-XA Sound Demo (no talking, custom presets)
  • Roland GO:KEYS 3 Sound Demo (no talking)