Linda Audio Hyperdrive Test

Linda Audio hat mit nur zwei Freeware-Plugins von sich reden gemacht. Wir haben euch bereits den Shimmer-Reverb Stargazer und das Lofi-Tool Instavibevorgestellt, jetzt gibt es mit Linda Audio Hyperdrive das dritte kostenlose Goodie des tschechischen Programmierers.    

Linda Audio Hyperdrive Plugin Test Bedienoberfläche

Noch mehr kostenlose Plug-ins findet ihr in unserem großen Freeware Software Synths und Plug-ins Special.

DETAILS & PRAXIS

Download und Verfügbarkeit von Hyperdrive

Hyperdrive könnt ihr euch auf der Webseite von Linda Audio herunterladen. Das Plugin gibt es nur für Windows, in den Formaten VST2 (32- und 64-Bit) und VST3. 

Vielseitiges Verzerrer-Plugin mit zahlreichen Parametern

Linda Audio Hyperdrive ist ein vielseitiges Plugin für verschiedenste Arten von Sättigung und Verzerrung. Von sanfter Saturation bis hin zu heftiger Distortion und alles dazwischen – mit diesem Effekt ist das alles möglich. Außerdem bietet Hyperdrive zahlreiche Filter- und Modulationsoptionen.

Das GUI von Hyperdrive setzt die verschiedenen Module farblich voneinander ab.

Hyperdrive ist ein extrem vielseitiges Verzerrer-Plugin.

Den Kern des Plugins stellen drei Arten von Verzerrung dar: eine basiert auf einer Diode, die anderen beiden auf unterschiedliche Röhren, von denen sich besonders die zweite für heftige Verzerrung anbietet. Für deutliche Effekte sind der Bias-Regler und die Boost-Funktion hilfreich.

Die Filtersektion besteht aus drei Filtern: High-Pass, Low-Pass und Peak-Filter. Alle drei Filtertypen können flexibel in das Signalrouting eingebaut werden, entweder vor oder nach dem Verzerrungsmodul. Zudem gibt es eine Hüllkurve mit Attack, Release und Sensivity und einen LFO mit vier Shapes, den man an das Host-Tempo koppeln kann.   

Mehr Charakter für jedes Signal im Handumdrehen

Nun ein paar Klangbeispiele, zuerst aber eine kleine Warnung vorweg: Besonders die ersten beiden Beispiele werden durch Hyperdrive deutlich lauter, also Vorsicht bei der Lautstärke! Schont eure Ohren, Kopfhörer und Lautsprecher!

Das Saxofon wird mit Hyperdrive aber nicht nur lauter, es klingt komprimiert und rückt dadurch stark in den Vordergrund. Außerdem erhält der Loop mehr Höhen, wodurch man auch die vorhandenen Geräusche besser wahrnimmt, was wiederum für mehr Präsenz und Lebendigkeit sorgt. 

Beim Synth-Loop im zweiten Beispiel habe ich das Plugin etwas deutlicher arbeiten lassen, wodurch die Höhen des Synthesizers hörbar verzerren und sich auch dieser Loop massiv verdichtet. Die Gitarre im letzten Beispiel bekommt durch Hyperdrive dagegen deutlich mehr Charakter und Grid.     

Audio Samples
0:00
01 Saxofon Clean 02 Saxofon Hyperdrive 03 Synth Clean 04 Synth Hyperdrive 05 Gitarre Clean 06 Gitarre Hyperdrive

FAZIT – Linda Audio Hyperdrive

Genau wie die anderen Freeware-Tools des Herstellers überzeugt auch Linda Audio Hyperdrive. Die drei implementierten Models klingen super und liefern vor allem ganz unterschiedliche Klangcharakteristika. Dank Boost-Funktion und Bias-Regler ist die gewünschte Verzerrung im Handumdrehen eingestellt. Darüber hinaus ist das Plugin mit weiteren Funktionen, wie etwa drei Filtermodule, LFO und Envelope, vollgestopft. Wer Distortion kreativ einsetzen und dosieren möchte, sollte sich Hyperdrive anschauen.  

Features

  • Drei Verzerrermodule
  • Bias-Regler
  • Filtersektion mit HP, LP und Peak Filter
  • Eine Hüllkurve
  • Ein LFO
  • Für Windows
  • Erhältliche Formate: VST2 (32- und 64-Bit) und VST3
  • PREISE: Linda Audio Hyperdrive ist kostenlos

Unser Fazit:
5 / 5
Pro
  • Starker Sound
  • Drei unterschiedliche Verzerrer-Models
  • Sehr viele Funktionen und Features
Contra
  • Windows only
Artikelbild
Linda Audio Hyperdrive Test
Hot or Not
?
review hyperdrive Linda audio

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

Kommentieren
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Linda Audio Instavibe Test
Test

Linda Audio Instavibe ist ein Distortion- und Modulations-Tool, mit dem man ein Signal im Stil von RC-20 Retro Color auf „alt“ trimmen kann. Alle Funktionen wurden auf vier Module aufgeteilt: Saturation, EQ, Noise und Modulation.

Linda Audio Instavibe Test Artikelbild

Linda Audio Instavibe ist nicht das erste Plugin des Herstellers, hat aber deutlich mehr Aufmerksamkeit und gute Resonanz erhalten, als frühere Veröffentlichungen. Grund genug für uns, den Effekt auf Herz und Nieren zu prüfen. 

Universal Audio UAD 10.2: PolyMAX Synth & Hitsville Reverb Chambers Test 
Test

Neues von Universal Audio: Das Software-Update 10.2 enthält neue Plugins. Unter anderem buhlen ein VA-Synth und ein „Motown-Reverb“ diesmal um die Gunst der UAD-User. Wir haben beide Plugins für euch gecheckt!

Universal Audio UAD 10.2: PolyMAX Synth & Hitsville Reverb Chambers Test  Artikelbild

Universal Audio stellt das Update Version 10.2.0 bereit. Wie üblich beinhaltet die neue Software neben (nicht explizit aufgelisteten) Bug Fixes und Verbesserungen neue UAD-2 und UADx Plugins. Außerdem ist die Software nun auch mit macOS 13 Ventura kompatibel.

Baby Audio BA-1 Test
Test

Neben dem Flaggschiff CS-80 brachte Yamaha auch winzige Synthesizer hervor. Einer davon ist der CS01 aus dem Jahr 1981. Interpretiert von Baby Audio macht dieser Vintage-Synth heute in der DAW viel Spaß, was an der wirklich einfachen Bedienung bei solidem Sound liegt.

Baby Audio BA-1 Test Artikelbild

Baby Audio BA-1 Test: Wieder ein Vintage-Synthesizer, den man zu schnell abwertet. Dabei ist der kleine monofone Yamaha CS01 deutlich mehr als ein Spielzeug aus 32 Minitasten und eingebautem Lautsprecher. Für Bässe und Leads ist das Original bei einigen Künstlern im Einsatz gewesen, so auch bei OMD oder Chick Corea.

Toybox Audio Thump One Test
Test

Thump One von Toybox Audio denkt Kicks und Bässe mal ganz anders. Für Produzenten von Trap bis Hardcore könnte es sogar zur neuen Geheimwaffe werden.

Toybox Audio Thump One Test Artikelbild

Toybox Audio stellt mit Thump One sein erstes Plugin für Mac und Windows vor. Das kostenlose Device liefert knackige Kicks, abgefahrene Bässe und kreative Lead-Sounds mit hohem Modulationspotential. Selten kommt ein Umsonst-Plugin mit soviel Power daher!

Bonedo YouTube
  • MOOG Labyrinth Sound Demo (no talking) - Preset Sheets
  • Behringer UB-XA Sound Demo (no talking, custom presets)
  • Roland GO:KEYS 3 Sound Demo (no talking)