iZotope Trash Lite Test

Freeware-News von iZotope! Nach Monaten Abstinenz und einem Facelift gibt es das Verzerrer-Plugin Trash nun endlich wieder! Und als wäre das allein nicht schon Grund genug zur Freude, stellt der Hersteller Trash Lite jetzt sogar als kostenlose Version zur Verfügung. 

iZotope Trash Lite Plugin Test Bedienoberfläche

Noch mehr kostenlose Plug-ins findet ihr in unserem großen Freeware Software Synths und Plug-ins Special.

DETAILS + PRAXIS

Wie kommt man an Trash Lite?

Das neue Trash Lite gibt’s auf der Webseite von iZotope, wo ihr euch zuerst einen Account anlegen müsst. Danach reicht ein Klick auf „Get Lite Free“, und schon erscheinen die Download-Links nebst einer Seriennummer. Freischalten kann man das Plugin dann am besten über das iZotope Product Portal.

Trash Lite gibt es in den Formaten VST3, AAX und AU, ab Windows 10 und macOS 12.7.2 (inklusive Apple Silicon Support). 

Die Features der neuen Lite-Version von Trash

Trash ist an sich nicht neu, das Upgrade inklusive Facelift sowie die Tatsache, dass es nun auch eine kostenlose Lite-Version gibt, hingegen schon. Wie bisher dreht sich auch bei der Freeware-Version iZotope Trash Lite alles ums Thema Verzerrung.

So sieht Trash Lite nach dem Facelift aus. 

Fast 70 Verzerrertypen hält die Freeware in den Kategorien Distort, Drive, Faulty, Fuzz, Heavy, Retro und Saturate bereit, was als Einstieg in die Klangwelt des Plugins erst einmal ausreichen sollte. Dank X/Y-Pad könnt ihr außerdem stufenlos zwischen vier verschiedenen Distortion-Modulen überblenden.  

Eine Random-Funktionalität hat man Trash ebenfalls spendiert, sowohl auf globaler Ebene als auch nur die vier Verzerrertypen im X/Y-Pad betreffend. Auto-Gain und das bewährte Preset-System von iZotope runden den Funktionsumfang von Trash Lite ab. 

So gut kann Trash klingen

Die folgenden Beispiele demonstrieren die klangliche Bandbreite des neuen Trash ganz gut. Kleiner Tipp: Nach der bearbeiteten Version solltet ihr immer noch einmal die cleane Version hören, so wird der Sound des Plugins richtig deutlich. 

Die beiden Gitarren im ersten und dritten Beispiel haben fast ein bisschen viel Verzerrung abbekommen, in beiden Fällen klingt diese dafür aber astrein und verändert den Charakter der Instrumente komplett. Der Drum-Loop im zweiten Beispiel blüht mit Trash total auf und auch die Intensität der Bearbeitung dürfte auf den meisten Alben absolut vertretbar sein. Hier wird deutlich, warum Verzerrung beim Mixing so wichtig ist.   

Audio Samples
0:00
01 Gitarre 1 Clean 02 Gitarre 1 Trash Amped Vox 03 Drums Clean 04 Drums Trash Negative Fuzz 05 Gitarre 2 Clean 06 Gitarre 2 Trash Arpology

FAZIT

Vor dem Hintergrund eines Freeware-Tests ist iZotope Trash Lite durchaus gelungen. Die zahlreichen Presets erleichtern den Einstieg mit der Lite-Version ungemein. Und da sind natürlich noch die unheimlich große Auswahl: Fast 70 Verzerrer-Models trifft man im kostenlosen Bereich eher selten an. Das X/Y-Pad erleichtert zudem das Sounddesign, während die auf mehreren Ebenen zur Verfügung stehende Randomize-Funktion ebenfalls zur Unterhaltung von geneigten Freeware-Usern beiträgt. Insgesamt ist Trash Lite also ein schönes Freeware-Paket.  

Features

  • Fast 70 Distortion-Module 
  • X/Y-Pad
  • Randomize-Funktionalität
  • Auto-Gain
  • Preset-System
  • Skalierbares GUI
  • Ab Windows 10 und macOS 12.7.2
  • Erhältliche Formate: VST3, AU, AAX
  • PREISE: iZotope Trash Lite ist kostenlos
Unser Fazit:
5 / 5
Pro
  • 70 Verzerrer-Models
  • Randomize-Funktion
  • X/Y-Pad
Contra
  • Kein Contra
Artikelbild
iZotope Trash Lite Test
Hot or Not
?
Review trash lite

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

Kommentieren
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
iZotope Trash Test
Test

Was eine Überraschung: Eines der beliebtesten VST-Plugins ist von den Toten auferstanden. Wir testen das alte neue Multiband-Distortion-Monster iZotope Trash!

iZotope Trash Test Artikelbild

Die Enttäuschung über die Einstellung von iZotope Trash 2 im Herbst 2022 war fast so herb wie bei Absynth 5. Der Hersteller hatte seit dem Erscheinen des Verzerrungseffekts 2014 zwar einige Updates nachgeschoben, kündigte dann aber schließlich das „End of Life“ des Plugins an. Doch scheinbar hat man das Flehen der Community unterschätzt: Hier ist das alte neue iZotope Trash – bei uns im Test! 

iZotope RX 10 Advanced Test
Test

iZotope RX 10 Advanced kommt mit Repair Assistant, Sprechererkennung und mehr. Wie sich das neue Audio-Verbesserungswerkzeug in der Praxis schlägt, zeigt der Bonedo-Test.

iZotope RX 10 Advanced Test Artikelbild

Die Module aus der RX-Serie von iZotope gehören schon lange zu den Standard-Tools, wenn es um Audio-Restauration geht. Die Möglichkeiten von iZotope RX gehen inzwischen aber weit über die schlichte Reparatur von Audio hinaus. So ist die Software beispielsweise in der Lage, Spuren zu separieren und getrennt voneinander zu bearbeiten.

iZotope Ozone 11 Advanced Test
Test

iZotope Ozone 11 Advanced bringt innovative KI-Features, die euch eure Songs auf Wunsch selbst mixen und mastern. Was die künstliche Intelligenz im neuen Ozone 11 so drauf hat, zeigt der Test.

iZotope Ozone 11 Advanced Test Artikelbild

iZotope Ozone 11 Advanced ist da! Auch dieses Mal ist das Software-Mastering-Schlachtschiff mit neuen KI-Features ausgerüstet. Diese machen eure Tracks nicht nur lauter und schöner, sondern sie können im Stereofile auch in einzelne Stems eingreifen. Ist Ozone 11 Advanced die Zukunft?

Hit'n'Mix RipX DeepAudio Test
Software / Test

Hit'n'Mix RipX DeepAudio vereint RX, Melodyne und Photoshop für Audio – die KI-gestützte Software bearbeitet Noten polyphon, tauscht Instrumente und restauriert Audio in fertigen Aufnahmen. Wir hatten sie im Test!

Hit'n'Mix RipX DeepAudio Test Artikelbild

Hit'n'Mix RipX DeepAudio repariert Aufnahmen, tauscht Instrumente in Audiodateien aus, bearbeitet Noten einzelner Instrumente in fertigen Songs und erzeugt Stems aus Wav-Dateien. Ganz schön viel drin in der größten der drei KI-gestützten Hit'n'Mix-Apps. Wie hatten sie im Test! 

Bonedo YouTube
  • MOOG Labyrinth Sound Demo (no talking) - Preset Sheets
  • Behringer UB-XA Sound Demo (no talking, custom presets)
  • Roland GO:KEYS 3 Sound Demo (no talking)