Anzeige
ANZEIGE

Native Instruments PLAYBOX – Kontakt-basiertes Instrument mit Finesse

Native Instruments PLAYBOX kombiniert Akkordgenerierung und Sample-Layering mit Zufallssteuerung in einem Kontak-basierten Instrument.

Native Instruments PLAYBOX (Quelle: Native Instruments)

Von Antonio de Spirt, Mickaël Le Goff und Nadine Raihani entwickelt, soll PLAYBOX Inspiration für Neues bieten und als eine sofortige Lösung für Kompositions- und Schreibblockaden sein. Dabei ist es das Ziel sich nicht nur auf einen bestimmten Klang zu konzentrieren, sondern das gesamte Spektrum der zur Verfügung stehenden Klänge zu erforschen, um diese zufällig oder gezielt anzuordnen.

Native Instruments PLAYBOX

PLAYBOX kombiniert in einem Kontakt-Instrument Akkordgenerierung und Sample-Layering mit Zufallsfunktionen, um einzigartige Sounds zu erzeugen, die mit nur einem Finger spielbar sind. Wird der virtuelle Würfel geworfen, mischt PLAYBOX zwischen 905 Samples, 224 Akkordsätzen und 217 Effekt-Presets, um neue musikalische Ideen zu entfachen, die sich erfolgversprechend in Tracks einfügen sollen.

PLAYBOX arbeitet mit einem Spektrum an Samples, die sich aus einer Vielzahl von Synthesizern, Naturinstrumenten, Bässen, Voices, Geräuschen, … etc. rekrutieren. Diese können eigenhändig oder per Zufall auf jede Note eines Akkords gelegt werden können, um interessante Kombinationen von mehrfach gelayerten Sounds zu kreieren. Cool ist dabei die Möglichkeit eigene Akkorde zu verwenden sowie bis zu 450 eigene Samples einzubinden, die automatisch auf die Noten eines Akkords neu gestimmt werden.

Laut Native Instrument sollten sich von PLAYBOX insbesondere Kreative von dem neuen Kontakt-Instrument angesprochen fühlen.

Systemvoraussetzungen

Kostenloser KONTAKT PLAYER Version 6.7 und höher oder KONTAKT Version 6.7 und höher. Speicherbedarf: 1,2 GB

Preise und Verfügbarkeit

Native Instruments PLAYBOX ist ab dem 23. März 2022 im Online-Shop von Native Instruments zu einem Preis von 149 € inkl. 25% Rabatt bis zum 24. April erhältlich, regulär kostet Playbox 199 €. PLAYBOX kann auch über das monatliche Abonnement KOMPLETE NOW von NI freigeschaltet werden.

Weitere Informationen dazu gibt es auf der Webseite des Herstellers.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
NI_Playbox Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Michael Geisel

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
AKAI Professional MPC Live 2 vs Native Instruments MASCHINE+
Software / Feature

MASCHINE oder MPC? Sie sind sich zwar sehr ähnlich und doch unterscheiden sie sich in einigen Punkten. Ob sich für euch eine MASCHINE oder doch eher eine MPC anbietet, erfahrt ihr in diesem Artikel

AKAI Professional MPC Live 2 vs Native Instruments MASCHINE+ Artikelbild

Wer nach einer Groovebox zur Beatproduktion sucht, wird kaum um die Begriffe MPC oder MASCHINE herumkommen. Und das nicht ohne Grund: Beide Geräte wurden speziell zur Beatproduktion entwickelt und sind über die Jahre zu kleinen Alleskönnern geworden, wenn es ums patternbasierte Beat Making geht. Doch für welches Produkt sollte man sich nun entscheiden?

Synth Magic Vector X MKII - Gesampelter Prophet VS für Kontakt
Keyboard / News

Vector X MKII von Synth Magic bringt die Sounds des Sequential Circuits Prophet VS Synths per Kontakt-Sampler in die DAW.

Synth Magic Vector X MKII - Gesampelter Prophet VS für Kontakt Artikelbild

Vector X MKII von Synth Magic bringt die Sounds des Sequential Circuits Prophet VS Synths per Kontakt-Samplerin die DAW. Synth Magic hat sich bereits mit dem Sampling von klassischen Synthesizern einen Namen gemacht und veröffentlicht nun mit Vector X MKII deren Prophet VS Synthesizer-Projekt aus 2013 mit aktualisierten Inhalten und einer neuen Benutzeroberfläche fort. Vector X MKII basiert erneut auf Sample-basierten Inhalten (Multisamples) des berühmten Sequential Circuits Prophet VS Hybrid-Synthesizers aus dem Jahr 1986 und liefert 6 GB Inhalt (4 Volumes), der in eine neue entwickelte Benutzeroberfläche integriert ist und vier einzigartige Sample-Kollektionen sowie vier Sets mit mehr als 400 Presets

Soundslates Capsule - virtuelles Instrument mit Soundbibliotheken in der Cloud
Keyboard / News

Soundslates Capsule präsentiert ein makrogesteuertes Synthesizer Plug-in auf Abo-Basis, das über eine Cloud ständig neue Sounds zur Verfügung stellt.

Soundslates Capsule - virtuelles Instrument mit Soundbibliotheken in der Cloud Artikelbild

Soundslates Capsule präsentiert ein makrogesteuertes Synthesizer Plug-in auf Abo-Basis, das über eine Cloud ständig neue Sounds zur Verfügung stellt. Der Kern von Capsule ist eine leistungsstarke Synthese-Engine mit mehreren Arten von Oszillatoren (virtuell analog, Sample-Wiedergabe …) und mehr. Vergleichbar mit UVI Falcon 2 oder Omnisphere 2. Hier hat der Benutzer jedoch keinen Zugriff auf diese Engine. Jedes der virtuellen Instrumente verfügt über eine Reihe an Makrosteuerungen, die einen oder mehrere Parameter des Kerns steuern. Auf diese Weise sollen dem Anwender nur die Parameter zur Verfügung stehen, die tatsächlich gute Ergebnisse liefern, um sich nicht stundenlang mit Technik auseinanderzusetzen, was den Workflow optimieren will. Es geht also um spielfertige Instrumente, die in sich sinnvoll abgestimmt werden können. Capsule bietet zusätzlich Soundbibliotheken, die themenspezifisch aufgestellt sind und bis zu 64 Instrumente bietet, die ständig erweitert

Bonedo YouTube
  • GFI System Orca Delay Sound Demo (no talking) with Novation Circuit Tracks
  • BOSS RE-2 Space Echo Sound Demo (no talking) with ASM Hydrasynth
  • Endorphin.es Ghost & Qu-Bit Aurora Sound Demo (no talking)