Anzeige

Messe 2012: Roland AT-900 Platinum Edition

Mit der AT-900 Platinum Edition präsentiert Roland auf der Messe 2012 das neue Flaggschiff seiner Atelier-Orgeln. Das Instrument bietet eine erweiterte Ausstattung und Klangauswahl, ein neues Gehäusedesign in Nussbaum-Finish und eine neue Begleitautomatik.

Roland-AT-900 Bild

Neben der Virtual ToneWheel – Klangerzeugung aus der VK-Serie besitzt die AT-900 auch neue Pfeifenorgel-Klänge. Unter den 520 Klängen sind 35 SuperNATURAL- und 31 “Active Expression”-Sounds. Die Begleitautomatik bietet 400 Styles. Weiterhin sind ein “Music Assistant” mit 900 Titeln und 264 “Quick Registration”-Einstellungen an Bord.

Über den BMP-Dateiexport können eigene Einspielungen als BMP-Grafikdateien in Orgelnotation ausgegeben werden. Der interne Audio/MIDI-Recorder verfügt auch über eine CD-Brennfunktion.

  • 520 Klänge inkl. 35 SuperNATURAL- & 31 Active Expression-Klängen 
  • Virtual ToneWheel Sounds aus der VK-Serie mit einstellbaren Parametern (Key Click, Leakage, Rotary Acceleration etc.) 
  • Pfeifenorgel-Klänge aus der Roland Classic-Serie plus interne Choral-Sammlung mit 350 Liedern 
  • 400 interne Music Styles mit One Touch-Einstellungen 
  • Music Assistant (900 Titel) & Quick Registrations (264 Einstellungen) 
  • DigiScore-Notendarstellung im Display 
  • BMP File-Export: speichert eigene Einspielungen als BMP-Dateien in Orgelnotation (3-zeiliges System) auf einem ext. USB-Speicher zum Ausdruck via Computer und Drucker 
  • Audio/MIDI-Recorder und CD-Brennfunktion 
  • Effekte: Rotary Sound, Chorus, RSS Reverb, Sustain, Vibrato, Pitch Bend, Glide, Overdrive, D-BEAM (Funktion zuweisbar), Master EQ 
  • Abmessungen (inkl. Notenpult, Pedal, Bank): 1.374 (B) x 1.020 (T) x 1.350 (H) mm 
  • Gewichte: 180 kg (Konsole), 24 kg (Pedalboard), 21 kg (Bank) 

Preis: 30.940,00€ (Ja, wirklich.)

Die AT900 Platinum Edition wird ab März 2012 lieferbar sein. Weitere Informationen sind auf www.rolandmusik.de erhältlich.

Neben der Virtual ToneWheel – Klangerzeugung aus der VK-Serie besitzt die AT-900 auch neue Pfeifenorgel-Klänge. Unter den 520 Klängen sind 35 SuperNATURAL- und 31 “Active Expression”-Sounds. Die Begleitautomatik bietet 400 Styles. Weiterhin sind ein “Music Assistant” mit 900 Titeln und 264 “Quick Registration”-Einstellungen an Bord.

Über den BMP-Dateiexport können eigene Einspielungen als BMP-Grafikdateien in Orgelnotation ausgegeben werden. Der interne Audio/MIDI-Recorder verfügt auch über eine CD-Brennfunktion.

  • 520 Klänge inkl. 35 SuperNATURAL- & 31 Active Expression-Klängen 
  • Virtual ToneWheel Sounds aus der VK-Serie mit einstellbaren Parametern (Key Click, Leakage, Rotary Acceleration etc.) 
  • Pfeifenorgel-Klänge aus der Roland Classic-Serie plus interne Choral-Sammlung mit 350 Liedern 
  • 400 interne Music Styles mit One Touch-Einstellungen 
  • Music Assistant (900 Titel) & Quick Registrations (264 Einstellungen) 
  • DigiScore-Notendarstellung im Display 
  • BMP File-Export: speichert eigene Einspielungen als BMP-Dateien in Orgelnotation (3-zeiliges System) auf einem ext. USB-Speicher zum Ausdruck via Computer und Drucker 
  • Audio/MIDI-Recorder und CD-Brennfunktion 
  • Effekte: Rotary Sound, Chorus, RSS Reverb, Sustain, Vibrato, Pitch Bend, Glide, Overdrive, D-BEAM (Funktion zuweisbar), Master EQ 
  • Abmessungen (inkl. Notenpult, Pedal, Bank): 1.374 (B) x 1.020 (T) x 1.350 (H) mm 
  • Gewichte: 180 kg (Konsole), 24 kg (Pedalboard), 21 kg (Bank) 

Preis: 30.940,00€ (Ja, wirklich.)

Die AT900 Platinum Edition wird ab März 2012 lieferbar sein. Weitere Informationen sind auf www.rolandmusik.de erhältlich.

Hot or Not
?
Roland-AT-900 Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Bonedo Archiv

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Cherry Audio VM900 Collection: Virtuelle Moog 900 Series im Voltage Modular Format

Keyboard / News

Cherry Audio erweitert den virtuellen Modular-Synthesizer Voltage Modular um die Module der Moog 900 Series zu einem sehr günstigen Preis.

Cherry Audio VM900 Collection: Virtuelle Moog 900 Series im Voltage Modular Format Artikelbild

Cherry Audio erweitert den virtuellen Modular-Synthesizer Voltage Modular um die Module der Moog 900 Series zu einem sehr günstigen Preis. Insgesamt 26 Module hat Cherry Audio mithilfe des DSP-Gurus Mark Barton für den virtuellen Modular-Synthesizer Voltage Modular geschaffen, die Sound, Look und Feeling der legendären Moog 900 Series Module bieten und jedes Detail der Originale fachmännisch reproduzieren - so der Hersteller. Dabei wurde die 26 Module umfassende Kollektion der VM900-Serie nicht verändert oder aktualisiert, um moderne Trends widerzuspiegeln, sondern es wurden die originären Panel-Layouts und die Bedienung beibehalten, um ein einzigartiges frühes analoges Erlebnis zu präsentieren. Patches

Kostenloses Roland Verselab Production Pack und 1 Jahr kostenlose Roland Cloud Pro Mitgliedschaft

Keyboard / News

Kaufe und/oder registriere deinen VERSELAB MV-1 und erhalte eine einjährige Mitgliedschaft für Roland Cloud Pro inklusive Zenbeats Ultimate Unlock mit VERSELAB-Integration und noch eine Menge mehr.

Kostenloses Roland Verselab Production Pack und 1 Jahr kostenlose Roland Cloud Pro Mitgliedschaft Artikelbild

Wer jetzt einen Roland Verselab MV-1 kauft und/oder registriert erhält eine einjährige Mitgliedschaft für Roland Cloud Pro inklusive Zenbeats Ultimate Unlock mit Verselab-Integration plus mehr als 350 kostenlose ZEN-Core Sounds, das Roland TR-808 Plug-In, ZENOLOGY Pro sowie Zugang zu neuen, lizenzfreien Roland Cloud Sample-Pack-Sammlungen. 

Roland Juno-60 – Legendärer Software Synth jetzt in der Roland Cloud

Keyboard / News

Roland kündigt den Juno-60 Software Synthesizer an, die neueste Erweiterung der legendären Serie softwarebasierter Roland-Instrumente, die über die Roland Cloud erhältlich sind.

Roland Juno-60 – Legendärer Software Synth jetzt in der Roland Cloud Artikelbild

Roland kündigt den Juno-60 Software Synthesizer an, die neueste Erweiterung der legendären Serie softwarebasierter Roland-Instrumente, die über die Roland Cloud erhältlich sind. Der originale Roland Juno-60 Hardware-Synthesizer hat den Sound der Musik der 1980er Jahre mitgeprägt und ist immer noch hoch geschätzt für seinen Vintage-Sound und seinen unverwechselbaren Charakter.

Roland TR-707 und TR-727 jetzt als Software Rhythm Composer in der Roland Cloud

Keyboard / News

Roland veröffentlicht mit TR-707 und TR-727 die Software-Nachbildungen der Roland Drum-Machine-Klassiker aus der Mitte der 1980er Jahre in der Roland Cloud.

Roland TR-707 und TR-727 jetzt als Software Rhythm Composer in der Roland Cloud Artikelbild

Roland veröffentlicht mit TR-707 und TR-727 die Software-Nachbildungen der Roland Drum-Machine-Klassiker aus der Mitte der 1980er Jahre in der Roland Cloud als neueste Ergänzungen der Legendary-Serie. In 1985 brachte Roland die TR-707 und TR-727 Rhythm Composer als erste Drum Machines des Herstellers in den Markt deren Tonerzeugung komplett auf Samples basierte. Während die 707 schon seinerzeit über Pattern-Sequencing-Möglichkeiten, inklusive 15 Drumsounds für die wichtigsten Instrumente – angefangen bei Bassdrum über die Snare bis zu Toms und Becken, verfügte, bot die 727 Percussion-Sounds auf Basis lateinamerikanischer Instrumente. Seinerzeit arbeiteten die die Playback-Engines der TR-707 und TR-727 mit einer Samplerate von 25 kHz und einer Auflösung 8 Bit (bei einigen Sounds sogar nur 6 Bit). Die kurzen Samples und ein Decay, was erst nachträglich durch eine analoge Schaltung hinzugefügt wurde ließ die frühe hybride Schaltung  an ihre Grenzen stoßen. Das Zusammenspiel der schwankenden digitalen Clock und der analogen Schaltkreise führte zu Abweichungen in der Tonhöhe und im Abklingverhalten der Sounds. Letztendlich trugen diese Faktoren jedoch maßgeblich zum Charme der TR-707 und TR-727 bei und prägten den unverwechselbaren Lo-Fi-Punch der Hardware-Originale. Für die Nachbildung des originären Verhaltens werden auch in den Software-Nachbildungen die originalen PCM-Wellenform-Daten der Hardware verwendet und durch Rolands ACB-Technologie

Bonedo YouTube
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)
  • Korg Drumlogue Sound Demo (no talking)