ANZEIGE

NAMM 2019: Behringer UB-Xa kommt

Uli Behringer teilt mit uns ein Design-Update zu dem kommenden UB-Xa Synthesizer.

(Bild zur Verfügung gestellt von Synthtopia)
(Bild zur Verfügung gestellt von Synthtopia)
Mittlerweile ist das gesamte Hardwaredesign fertig gestellt, das alle PCB- und mechanischen Aspekte umfasst.
Der nächste Schritt ist der Bau des ersten funktionsfähigen Prototyps. Behringer hofft, in etwa einem Monat ein physisches Sample zeigen zu können.
Derzeit startet Behringer mit dem zeitaufwändigsten Teil, der Firmware-Entwicklung, die viel Zeit in Anspruch nehmen wird.
Fotostrecke: 3 Bilder Behringer UB-Xa: Design Aufsicht
Behringer gibt bekannt, dass ein Teil der DeepMind-Firmware zwar wiederverwendet werden kann, der größte Teil jedoch neu sein wird, da auf eine Hochleistungs-ARM-Prozessorplattform umgestiegen werden wird. Dieser Schritt soll besonders nützlich sein, um kommende Synthesizer sehr effizient gestalten zu können.
Der Behringer UB-Xa ist ein überarbeiteter Klon des klassischen Oberheim OB-Xa, eines klassischen analogen polyphonen Synthesizer-Designs aus dem Jahr 1981.
Details zu Preisen und Verfügbarkeit werden nach Erhalt bekannt gegeben.
Hot or Not
?
(Bild zur Verfügung gestellt von Synthtopia)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

Kommentieren
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bonedo YouTube
  • Roland GO:KEYS 3 Sound Demo (no talking)
  • Gamechanger Audio Plasma Voice Sound Demo (no talking)
  • MAYER EMI Vibes Performance Demo (no talking)