Anzeige

MyVolts ReVolt: Nie wieder Batterien für Synthesizer kaufen!

MyVolts ReVolt
MyVolts ReVolt

Du bist es leid, ständig die Batterien deiner Volcas, Pocket Operators oder anderer kleiner Synthesizer austauschen zu müssen? MyVolts ReVolt könnte die Lösung sein. Die Erfindung macht es möglich, fast jeden batteriebetriebenen Synth an eine USB-Powerbank anzuschließen. Endlich Schluss mit den nervigen Einwegbatterien!

MyVolts ReVolt

MyVolts kennen wir schon von dem genialen Ripcord-Kabel. Damit kann man viele kleine Synthesizer und Effektpedale statt über ihr jeweiliges Netzteil über USB bzw. eine Powerbank mit Strom versorgen. Jetzt haben die Tüftler mit ReVolt die logische Weiterentwicklung vorgestellt – und diesmal braucht das jeweilige Gerät gar keinen Netzteilanschluss mehr. Ein Batteriefach reicht.

Kleine Synths und Grooveboxen wie die Korg Volca-Serie oder die Pocket Operators von Teenage Engineering lassen sich überall hin mitnehmen und eignen sich perfekt für mobile Sessions. Nervig ist jedoch: Wo es keine Steckdose gibt, bleiben zur Stromversorgung nur Batterien. Und die sind auf Dauer nicht nur teuer, sie sind bekanntlich auch immer im falschen Augenblick leer und unter Umweltaspekten auch nicht gerade das Gelbe vom Ei. Deshalb fand ich es auch so schade, dass Elektron beim gerade erschienenen Power Handle BP-1 auf Einwegbatterien statt auf einen Akku setzt.

MyVolts ReVolt Bridge Cable

MyVolts ReVolt Bridge Cable

Mit dem neuen ReVolt-System von MyVolts hat diese Misere ein Ende. Zentraler Bestandteil des Systems ist das ReVolt Bridge Cable, das an einem Ende einen konzentrischen Netzteilanschluss hat und am anderen Ende ein Gehäuse in Größe einer AAA-Batterie. Die beiden Enden sind durch ein Flachbandkabel miteinander verbunden. Einfach die „Batterie“ in das betreffende Gerät einsetzen, das andere Ende über das im Set enthaltene Ripcord-Kabel an eine USB-Powerbank anschließen und fertig ist die mobile Stromversorgung. Für andere Batteriegrößen wie AA, C und D gibt es entsprechende Adapter.

MyVolts ReVolt

Adapter für verschiedene Batteriegrößen

Was passiert jedoch, wenn das zu versorgende Gerät zwei, drei oder mehr Batterien benötigt? Auch für diesen Fall hat MyVolts vorgesorgt. Mit „Dummy-Batterien“, die nichts weiter als eine elektrische Verbindung in Batterieform sind, wird der Rest des Batteriefachs gefüllt, sodass der Kontakt geschlossen wird. Durch „Daisy-Chaining“ mehrerer Ripcord-Kabel lassen sich zudem mehrere Geräte von einer USB-Quelle mit Strom versorgen.

Preis und Verfügbarkeit

MyVolts hat eine Kickstarter-Kampagne gestartet, über die du ReVolt bestellen kannst. Es werden Sets in verschiedenen Größen und mit Ripcord-Kabeln für verschiedene Betriebsspannungen (3, 5 oder 6 V) angeboten. Die Preise reichen von 29 Euro für ein Set zur Versorgung eines Gerätes mit zwei AAA- oder AA-Batterien bis 119 Euro für ein umfangreiches Komplettpaket. Wenn man bedenkt, wie viele Batterien man damit im Laufe der Zeit einsparen kann, hat man das schnell wieder drin. Auch eigene Konfigurationen sind möglich. Die Auslieferung soll im Juli 2021 beginnen.

Mehr Infos

Video

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.kickstarter.com zu laden.

Inhalt laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
MyVolts ReVolt

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Gearnews

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Sequential Prophet-5 und Prophet-10 sind wieder zurück!

Keyboard / News

Sequential hat den legendären polyphonen analogen Synthesizer Prophet-5 und den Prophet-10 in einer modernen Version mit variablem Filterdesign, anschlagdynamischer Tastatur mit Aftertouch und mehr neu aufgelegt.

Sequential Prophet-5 und Prophet-10 sind wieder zurück! Artikelbild

Sequential hat den legendären polyphonen analogen Synthesizer Prophet-5 und den Prophet-10 in einer modernen Version mit variablem Filterdesign, anschlagdynamischer Tastatur mit Aftertouch und mehr neu aufgelegt.

Behringer 2600 Blue Marvin und Gray Meanie – jetzt wieder bestellbar!

Keyboard / News

„Blue Marvin“, „Gray Meanie“ und „Standard“ des Behringer 2600 könnt ihr ab sofort wieder bestellen! Aber ihr solltet euch beeilen.

Behringer 2600 Blue Marvin und Gray Meanie – jetzt wieder bestellbar! Artikelbild

Die Sondermodelle des Behringer 2600 „Blue Marvin“ und „Gray Meanie“ könnt ihr ab sofort wieder bestellen. Und das Standardmodell sogar günstiger, als direkt nach der Vorstellung. Sehr schön! Nur wenige Stückzahlen sind verfügbar, sodass ihr euch beeilen solltet. Die neuen Synthesizer bringen nicht nur die Farben zweier seltener Versionen des ARP 2600 zurück, sondern unterscheiden sich auch technisch. Das Beste: Beide Modelle enthalten nun einen mechanischen Federhall!

Bonedo YouTube
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)
  • Korg Drumlogue Sound Demo (no talking)