Anzeige

NAMM 2018: Teenage Engineering PO-33, PO-35 und PO-30 Superset vorgestellt

Nach dem PO-32 Tonic erweitert Teenage Engineering das Sortiment um drei Pocket Operatoren: PO-33 K.O!, PO-35 Speak und PO-30 Superset.

Teenage Engineering PO-33, PO-35 und PO-30 Superset (Bild: zur Verfügung gestellt von Teenage Engineering)
Teenage Engineering PO-33, PO-35 und PO-30 Superset (Bild: zur Verfügung gestellt von Teenage Engineering)


Der PO-33 K.O! Ist ein Micro-Sampler mit einem 40 Sekunden Speicher. Über den Line-Eingang oder das verbaute Mikrofon soll jede Audio-Quelle aufgenommen, in einem der Melodie- oder Drum-Slots abgelegt und über den integrierten Step-Sequencer inklusive 16 Patterns angesteuert werden können. Zur weiteren Bearbeitung stehen im PO-33 K.O! 16 Effekte zur Verfügung.

Teenage Engineering PO-33 K.O! (Bild: Teenage Engineering)
Teenage Engineering PO-33 K.O! (Bild: Teenage Engineering)
Die wichtigsten Features im Kurzüberblick:
  • Integriertes Mikrofon für Sampling
  • 40 Sekunden Samplingzeit
  • 8 Melodie-Sample-Slots
  • 8 Drum-Slots
  • 16-Step Sequenzer
  • 16 Patterns
  • 16 Effekte
  • „Lock Tab“ Schreibschutz für Pattern
  • Line Ein- und Ausgang 3,5 mm Klinke
  • Eingebauter Lautsprecher
  • Animiertes LCD Display
  • Stromversorgung über 2 Standard Micro Batterien (AAA)
  • Batterielaufzeit: bis zu einem Monat
  • 2 Jahre Standby
  • Jam Sync
  • Drahtbiege-Ständer
  • Wecker und Uhr
Preis: 99 €
Verfügbarkeit: sofort

PO-35 Speak ist eine Kombination aus Vocal Synthesizer und Sampler. Über das eingebaute Mikrofon soll die eigene Stimme aufgenommen, ihr Charakter über 8 integrierte Voice-Characters verbogen und anschließend gespielt bzw. durch den internen 16-Step Sequencer angesteuert werden können. Über 8 (per optionalem microtonic PlugIn von Sonic Charge) austauschbare Drumsounds sollen sich die 16 integrierten Patterns zusätzlich um Beats ergänzen lassen. Der PO-35 Speak bietet insgesamt acht Effekte für die weitere Bearbeitung.

Teenage Engineering PO-35 Speak (Bild: Teenage Engineering)
Teenage Engineering PO-35 Speak (Bild: Teenage Engineering)
Die wichtigsten Features im Kurzüberblick:
  • Integriertes Mikrofon für Sampling
  • 120 Sekunden Samplingzeit
  • 8 Voice Characters
  • 8 Effekte
  • 8 austauschbare Drumsounds (über microtonic PlugIn von Sonic Charge – optional!)
  • Parameter Lock (2 Parameter pro Sound)
  • 16-Step Sequenzer
  • 16 Patterns
  • „Lock Tab“ Schreibschutz für Pattern
  • Transponieren und Ändern der Skala
  • Line Ein- und Ausgang (3,5 mm Klinke)
  • Eingebauter Lautsprecher
  • Animiertes LCD Display
  • Stromversorgung über 2 Standard Micro Batterien (AAA)
  • 2 Jahre Standby
  • Jam Sync
  • Drahtbiege-Ständer
  • Automatische Abschaltung
  • Wecker und Uhr
Preis: 99 €
Verfügbarkeit: sofort

Im PO-30 Superset sind alle drei Pocket Operatoren der PO-30 Serie (PO-32 tonic, PO-33 K.O! und PO-35 speak) inklusive passenden Silicone pro Cases (CA-X) und Sync/Audio Kabeln enthalten.

Teenage Engineering PO-30 Superset (Bild: Teenage Engineering)
Teenage Engineering PO-30 Superset (Bild: Teenage Engineering)
Die wichtigsten Features im Kurzüberblick:
  • 3x Pocket Operators (PO-32 tonic, PO-33 K.O! und PO-35 speak)
  • 3x Silikon pro Cases (CA-X)
  • 3x Audio/Sync Kabel zur Synchronisation
Preis: 329 €
Verfügbarkeit: sofort

Video zu PO-33 K.O!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video zu PO-35 Speak

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weitere Infos dazu gibt es auf der Webseite des Herstellers.

Hot or Not
?
Teenage Engineering PO-33, PO-35 und PO-30 Superset (Bild: zur Verfügung gestellt von Teenage Engineering)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Michael Geisel

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Teenage Engineering PO-128 und PO-133 Test

Gitarre / Test

Teenage Engineering PO-128 und PO-133 sind ein Synthesizer und ein Sampler, deren Soundvorrat von den Spieleklassikern „Megaman“ (PO-128) und „Street Fighter“ (PO-133) inspiriert ist. Wir haben beide getestet.

Teenage Engineering PO-128 und PO-133 Test Artikelbild

Mit der Pocket-Operator-Serie bieten Teenage Engineering eine bewährte Plattform, mit der sich eine Vielzahl von Ideen umsetzen lässt: Von Synthesizern, Samplern bis hin zu Drumcomputern gibt es eigentlich (fast) nichts, was sich mit dem aufs Nötigste reduzierten One-Chip-Design nicht umsetzen lässt. Und tatsächlich werden die Design-verliebten Schweden nicht müde, ihre minimalistische Taschen-Klangerzeuger-Serie um fortwährend neue Konzepte zu ergänzen – mal mit der Motivation, einen durchaus ernst zu nehmenden Drum-(PO-32 tonic) oder Bass-Synthesizer (PO-14 sub) zu erschaffen, dann wieder mit erfrischender Verspieltheit, wie etwa beim Vocal-Synthesizer (PO-137 rick and morty). Die beiden aktuellen, in Kooperation mit Spiele-Hersteller ‚Capcom‘ - dem Entwickler der hier klanglich zitierten NES-Games „Street Fighter“ und „Megaman“ - entstandenen POs sind der letzteren Kategorie zuzurechnen. 

Teenage Engineering stellt mit Street Fighter und Megaman neue Pocket Operators vor

Keyboard / News

Teenage Engineering stellt zwei neue tragbare Pocket Operator vor, die auf den klassischen Capcom-Spielen Street Fighter und Megaman basieren.

Teenage Engineering stellt mit Street Fighter und Megaman neue Pocket Operators vor Artikelbild

Teenage Engineering stellt zwei neue tragbare Pocket Operator-Tools vor, die auf den klassischen Capcom-Spielen Street Fighter und Megaman basieren. Der Street Fighter Pocket Operator (PO-133) ist eine Version des PO-33 Mikrosamplers mit 40 Sekunden Sample-Speicher und integriertem Mikrofon zum Sampeln. Diese spezielle Ausführung bietet 16 Street Fighter-Soundtracks und Samples aus dem ursprünglichen Street Fighter Arcade-Spiel von Capcom. Die wichtigsten Features im Kurzüberblick:

Momo Müller veröffentlicht Teenage Engineering OP-Z Editor für PC und MacOS

Keyboard / News

Momo Müller hat einen MIDI-Editor für den Teenage Engineering OP-Z Synth veröffentlicht, der, lauffähig auf PC und MacOS-Plattformen Zugriff auf viele Parameter des OP-Z bietet und die Bedienung erleichtert.

Momo Müller veröffentlicht Teenage Engineering OP-Z Editor für PC und MacOS Artikelbild

Momo Müller hat einen MIDI-Editor für den Teenage Engineering OP-Z Synth veröffentlicht, der, lauffähig auf PC und MacOS-Plattformen Zugriff auf viele Parameter des OP-Z bietet.  Dabei ist es besonders hilfreich, Projekte und Pattern direkt auf der Bedienoberfläche auszuwählen. Der Zugriff auf die Parameter des OP-Z sowie der acht Tracks ist direkt ohne Verwendung (bzw. Kenntnis) der sonst nötigen Tastenkombination möglich. Da alle acht Tracks auf einer Fläche angeordnet sind, wird die Handhabung sehr übersichtlich. In der PlugIn VST-Version lassen sich zudem alle Controller-Bewegungen aufzeichnen, womit sich der OP-Z einfach in ein DAW-Projekt integrieren lässt. Die wichtigsten Editor-Funktionen im Überblick

Bonedo YouTube
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)
  • Korg Drumlogue Sound Demo (no talking)