ANZEIGE

Woovebox Micro Music Workstation – Mini Workstation im Handtellerformat

Die Woovebox Micro Music Workstation ist Groovebox, Synthesizer, Sequenzer, Sampler und Drum Machine im Pocket-Format.

Woovebox Micro Music Workstation
Woovebox Micro Music Workstation. (Quelle: Woovebox)

Klein und fein: In ähnlichem Format wie die beliebten Teenage Engineering Pocket Operators präsentiert sich die Woovebox. Eine handtellergroße Micro Music Workstation, die es in sich hat. Die Micro Music Workstation ist Groovebox, Synthesizer, Sequenzer, Sampler und Drum Machine in einem.

Woovebox

Die Synthesizer-Engine arbeitet 16-stimmig multitimbral und bietet 16 Spuren. Davon ist eine Spur vierstimmig polyphon, die restlichen 15 Spuren sind vierstimmig paraphon oder monophon nutzbar. Auf der Syntheseseite arbeitet die Woovebox mit 16 verschiedenen Synthesealgorithmen und 17 Low-Aliasing Oszillatormodellen. Pro Stimme stehen zwei Oszillatormodelle zur Verfügung, die von klassisch virtuell- analog über FM, Super Saw, AM, Ringmod bis hin zu x0x Percussion reichen.

Woovebox Micro Music Workstation in Aufsicht.
Die Micro Music Workstation in Aufsicht. (Quelle: Woovebox)

Sampeln mit der Woovebox

Neben den Oszillatormodellen kann man übrigens auch mit Samples arbeiten. Hier stehen dann bis zu 256 User Samples (16 User Kits x 16 Samples) mit einer Gesamtlänge von bis zu 62 Sekunden (44,1 kHz 8-Bit Mu-Law komprimiert) zur Verfügung. Darüber hinaus ist das Sampling über den 3,5 mm Line-Eingang möglich. Aufgenommene Samples können auch direkt im Gerät editiert, gesliced, gechopped und neu arrangiert werden. Sogar das Resampling der internen Synthesizer-Engine ist möglich. Der Import eigener Samples und sogar Multisamples funktioniert dabei via Bluetooth.

Woovebox Micro Music Workstation im Studio.
Micro Music Workstation im Studio. (Quelle: Woovebox)

Filter und Effekte

Auf der Klangformungsseite bietet Woovebox ein Multimode-Filter pro Stimme mit zehn Filtertypen. Die Modulationsseite verfügt über zwei Verstärkerhüllkurven, eine Filterhüllkurve und mehrere LFOs pro Stimme. Die Woovebox bietet außerdem Effekte pro Stimme und globale Multi-FX, um die Sounds zu verfeinern:

  • Globale Multi-FX: Reverb, Stereo-Chorus und zwei Stereo-Delays
  • FX pro Stimme: Verzerrung, Sättigung, Bit-Crushing, Resampling, globale Multi-FX-Sends
  • Dynamik pro Stimme: Kompressor/Limiter, 4-Bus Side-Chaining, Gating
  • Master-Kompressor/Limiter, Vinyl- und Noise-Effekte

Woovebox-Sequencer

Die Woovebox ist eine Groovebox und bietet Platz für bis zu 16 Songs mit jeweils 16 Spuren. Jede Spur verfügt zudem über 16 Patterns mit 16 Steps. Für den Workflow stehen neben polyrhythmischen und generativen Optionen auch Arpeggios zur Verfügung. Die kleine Micro Music Workstation unterstützt auch die Programmierung von Patterns im XOX-Stil. Dazu kommen Step-Conditionals, über 100 Step-Modifier-Typen und Probability. User Scales, verschiedene Modi, Akkordtypen und Inversionen sind ebenfalls vorhanden. Die Liste der internen Sequenzerfunktionen ist jedoch noch nicht ganzvollständig: Im Moment kann man Patterns verketten, stummschalten, es gibt noch Micro-Timing und Swing und einen Song-Modus mit fragmentbezogener Transformation und Automation.

Woovebox Micro Music Workstation in Seitenansicht.
Die Micro Music Workstation in Seitenansicht. (Quelle: Woovebox)

Konnektivität und Akku

An Anschlüssen bietet die Woovebox einen Stereo-Line-Eingang für Sampling, einen Line-Ausgang, einen MIDI-Ausgang Typ A und einen Sync-Ausgang. Letzterer ist beispielsweise mit den Teenage Engineering Pocket Operators kompatibel. Außerdem ist Bluetooth für die Übertragung von Sounds und MIDI in/out an Bord. Über den Stereo-Line-Eingang können zudem bis zu zwei Geräte an die Synth-Engine des Geräts angeschlossen werden. Stromversorgt wird die Mini-Workstation über einen internen Akku, mit dem man bis zu 10 Stunden kabellos Musik produzieren kann. Schließlich kann man alle Songs als WAV exportieren (Song, Stems und Dry & Wet).

Woovebox Micro Music Workstation: Bedienelemente und Anschlüsse.
Woovebox Micro Music Workstation: Bedienelemente und Anschlüsse. (Quelle: Woovebox)

Preis und Verfügbarkeit

Die Woovebox ist ab sofort für 249 USD erhältlich und wird mit einem passenden Hartschalen-Case ausgeliefert.

Weitere Informationen zu diesem Produkt gibt es auf der Webseite des Herstellers.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
Hot or Not
?
Woovebox_1a Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

Kommentieren
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bonedo YouTube
  • MOOG Labyrinth Sound Demo (no talking) - Preset Sheets
  • Behringer UB-XA Sound Demo (no talking, custom presets)
  • Roland GO:KEYS 3 Sound Demo (no talking)