Anzeige

Superbooth 2022: Polyend Play – Groovebox mit neuem Ansatz

Polyend präsentiert auf der Superbooth 2022 nach „Tracker“ die neue Groovebox „Play“ mit acht internen Audiospuren, acht polyphonen MIDI-Spuren und vielen Sample-Packs.

Polyend Play Groovebox
Polyend Play Groovebox (Quelle: Polyend)

Bereits kurz nach der letztjährigen Superbooth 21 bahnte sich ein Gerücht an, dass Polyend an einer neuen Groovebox arbeite. Here is what it is: Die neue Groovebox aus dem Hause Polyend heißt Play und wurde entwickelt, um mit viel Spaß Musik zu kreieren. Prall gefüllt mit Sample-Packs ist die Groovebox sofort einsatzbereit und kann auch externe MIDI-Geräte eines Setups steuern.

Polyend Play Groovebox

Laut Polyend kann Play mithilfe von mehr als 3.000 internen Samples und 8 Audio-/ Sequencing-Tracks Beats direkt aus der Box erstellen und diese mit einer Vielzahl von Wiedergabe-Tools und Effekten bereichern.

Dazu stehen vielseitige Bearbeitungsmöglichkeiten zur Verfügung. Darunter unabhängig voneinander einstellbare Step-Parameter, 35 verschiedene Spielmodi, Zufallsfunktionen und Step-Repeater-Funktionen und mehr. Mithilfe der Smart Fill Option, lässt sich jeder ausgewählte Bereich automatisch mit einem kompletten Beat, einer zufälligen Platzierung von Steps oder einem euklidischen Spread füllen. Unterschiedliche Skalen helfen dabei, Tonleiter-konform zu arbeiten.

Polyend Play: Groovebox in Aufsicht
Fotostrecke: 3 Bilder Polyend Play in der Aufsicht.
Fotostrecke

8 Audio-, 8 MIDI-Tracks und mehr

Für die Arbeit mit Play stehen acht interne Audiospuren und acht polyphone MIDI-Spuren zur Verfügung, die auch die Integration bereits vorhandener MIDI-Instrumente erlauben. Technisch liefert Play 30.000 Track-Varianten. Das sind 128 Patterns mit 16 Tracks, wobei jeder einzelner Track bis zu 16 Variationen bietet. Jeder Track kann mit einer individuellen Step-Länge (1 bis 64 Steps), unterschiedlichen Geschwindigkeiten, diversen Abspielmodi und Swing-Anteilen verwendet werden. Dadurch lassen sich neben polymetrischen auch polyrhythmische Phrasen erzeugen.

Polyend Play im Einsatz
Polyend Play im Einsatz. (Quelle: Polyend)

Der Perform-Modus ermöglicht es, zerstörungsfreie Änderungen an Tracks vorzunehmen und bietet Performance-Effekte wie Tune, Filter, Overdrive, Rearranger, Reverb und einige mehr. Obendrein bietet Play Funktionen wie Live-Record-Automatisierung und erlaubt die Änderung einzelner Step-Werte im laufenden Betrieb. Auch ist die Aufnahme von Mono- oder polyphonen MIDI-Parametern von einem externen Controller oder Onboard-Keyboard möglich. Ein sofortiges Speichern und Abrufen von Patterns unterstützten den Live-Einsatz in Situationen, wenn es darauf ankommt.

Externes Equipment wird mit einem separaten Satz an MIDI-Parametern pro Track gesteuert. Alle geräteseitigen Potis erlauben auch ein flexibles MIDI-CC-Mapping. Für die MIDI-Noteneingabe lässt sich ein externer Controller anschließen.

Die wichtigsten Features im Kurzüberblick

  • 8 interne Audiospuren
  • 8 polyphone MIDI-Spuren
  • Unabhängige Track-Geschwindigkeit, Länge, Swing
  • 16 Variationen pro Track
  • 128 Patterns pro Projekt
  • Erweiterter Zufallsgenerator
  • Step-Repeater
  • Kombination aus Zufall und Aktion
  • Filter im DJ-Stil
  • Master FX (Hall, Delay, Sound, Limiter, Saturation)
  • Performance-Modus mit vielen Presets
  • Inkl. Sample-Packs
  • Stromversorgung durch Powerbank und Netzteil
  • MIDI In und Out (MIDI DIN zu MIDI Mini Adapter im Lieferumfang enthalten)
  • 3,5 mm Stereoausgang (3,5 mm auf 6,3 mm Stereo-Splitterkabel im Lieferumfang enthalten)
  • Inkl.  16-GB-Micro-SD-Karte mit Micro-SD-auf-USB-Adapter

Preis und Verfügbarkeit

Polyend Play ist zu einem Preis vom 799 € (UVP) ca. Juli 2022 erhältlich.

Produktseite auf thomann.de

Weitere Informationen zu diesem Produkt gibt es auf der Webseite des Herstellers.

Polyend auf der Superbooth 2022: Stand O 117

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
Polyend Play Groovebox

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Michael Geisel

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bonedo YouTube
  • Valco KGB Dist Pedal Sound Demo with Korg Minilogue XD (no talking)
  • Strymon Deco V2 Sound Demo (no talking) with ASM Hydrasynth
  • Cosmotronic Modules Demo