Anzeige
ANZEIGE

Moog – neuer Plug-in-Effekt und Software-Specials zum Jahresende

Das neue Moog MF-109S Saturator Plug-in gibt es jetzt als Geschenk für alle Besitzer der Moogerfooger Effects Plug-ins-Suite, außerdem sind alle iOS- und macOS-Apps von Moog für eine begrenzte Zeit um 50 % reduziert.

Moog erweitert die Moogerfooger Effects Plug-ins-Suite um den MF-109S Saturator
Moog erweitert die Moogerfooger Effects Plug-ins-Suite um den MF-109S Saturator. (Quelle: Moog)

Erst letzten Monat veröffentlichte Moog Music die Moogerfooger Effects Plug-ins, die Reinkarnation der klassischen analogen Effektmodule von Bob Moog. Heute veröffentlicht Moog den MF-109S Saturator, eine kostenlose Ergänzung der Effekt-Suite. Dieser Moogerfooger-Effekt ist jetzt für eine begrenzte Zeit kostenlos mit dem Moogerfooger-Effekt-Plug-in-Bundle erhältlich.

MF-109S Saturator

Der Moog MF-109S Saturator ist ein neuer Audioprozessor, der aus der Entwicklung von Moogerfooger Effects Plug-ins hervorgegangen ist. Eine Hauptkomponente der klassischen Moogerfooger-Funktionalität ist die Eingangstreiberstufe, die dem Sound Wärme, Verzerrung und Crunch hinzufügt. Der MF-109S bietet jetzt eine die dynamische Kontrolle über diese Treiberschaltung. Von Overdrive und analoger Sättigung bis hin zu sanfter Kompression, alles ist möglich. Darüber hinaus modelliert das Plug-in die Rauschgeneratorschaltung des Minimoog Model D und ermöglicht die Steuerung sowohl des Rauschgeneratorpegels als auch des Rauschtons mit einem umschaltbaren Filtertyp.

Preis und Verfügbarkeit

Der MF-109S Saturator ist kostenlos beim Kauf der Moogerfooger Effects Plug-in Suite. Dieses zeitlich begrenzte Angebot ist auch für alle kostenlos, welche die Moogerfooger Effects Plug-ins seit der Veröffentlichung der Sammlung im Oktober erworben haben. Das komplette Paket aller sieben Moogerfooger-Effekt-Plug-ins inkl. dem mit dem MF-109S Saturator kostet derzeit 149 USD.

Weitere Informationen zu diesem Produkt gibt es auf der Webseite des Herstellers.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
Moog_Plugins Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Michael Geisel

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Moog Moogerfooger Effects Plug-ins Test
Test

You sexy Moogerfooger! Moog goes Software und packt alle Pedale ins Plugin-Format: MF-101 Filter, MF-102 Ring Modulator, MF-103 Phaser, MF-104M Analog Delay, MF-105 MIDI MUrf & MF-107 FreqBox.

Moog Moogerfooger Effects Plug-ins Test Artikelbild

Mit den „Moog Moogerfooger Effects Plug-ins“ präsentiert der amerikanischer Traditionshersteller ein Plugin-Bundle seiner beliebten „Youngtimer“-Bodentreter. Alle sieben Moogerfooger-Pedale gibt es somit jetzt in optimierter Form für die DAW – inklusive vielschichtiger, modularer Verknüpfungsmöglichkeiten.

AAS Multiphonics CV-1: Ein Modular System als Software Plug-in für 79 €
Keyboard / News

Applied Acoustics Systems veröffentlicht mit Multiphonics CV-1 ein virtuelles Modular-System in der gewohnten hochwertigen Qualität.

AAS Multiphonics CV-1: Ein Modular System als Software Plug-in für 79 € Artikelbild

Der Software-Hersteller Applied Acoustics Systems veröffentlicht mit Multiphonics CV-1 ein neues virtuelles Modular-System. Und das mit der hochwertigen Qualität, die wir von dem Entwickler gewohnt sind. Als Vorlage für die einzelnen Module dienten die bekannten Effekte und Synthesizer der Firma. Ihr erhaltet somit eine riesige Spielwiese für Sounddesigner, Klangbastler und Freunde des Experimentierens. Und das zu einem wirklich attraktiven Einführungspreis.

NAMM 2021: Roland stellt Juno-60 als Plug-in und Plug-out Synthesizer vor
Keyboard / News

NAMM 2021: Zur NAMM-Show präsentiert Roland mit Juno-60 ein weiteres Plug-in Instrument für die hauseigene Roland Cloud. Als Plug-out soll der Juno-60 auch mit dem Roland System-8 kompatibel arbeiten.

NAMM 2021: Roland stellt Juno-60 als Plug-in und Plug-out Synthesizer vor Artikelbild

Zur NAMM-Show präsentiert Roland mit Juno-60 ein weiteres Plug-in Instrument für die hauseigene Roland Cloud. Als Plug-out soll der Juno-60 auch mit dem Roland System-8 kompatibel arbeiten. Nachdem Roland deren Cloud in der vergangenen Zeit stetig erweitert hat und mit Zenology eine Basis für die Emulationen hauseigener Klassiker geschaffen hat, ergänzt Roland das Portfolio an legendären Synthesizern um den Juno-60, der als Software-Replik alle Features des Originals bietet, aber durch den Vorteil als Software-Variante weitere zusätzliche Features bietet. So bietet der virtuelle Juno-60 ein zusätzliches Modell eines Hochpassfilters (aus dem Juno-106 mit ergänzendem Bass Boost), wie die Einstellmöglichkeit des Synthesizer-Alters, um weitere Klangcharaktere zu erhalten. Darüber hinaus wurde die Effektsektion um ein Reverb, Delay und weitere Effekte erweitert. Zudem lässt sich der Juno-60 als Plug-out im digitalen System-8 Synthesizer von Roland betreiben. Preise und weitere Infos Preislich wird die Emulation des Juno-60 im Rahmen der anderen Plug-ins liegen, Abonnenten der Roland Cloud erhalten den Synthesizer im Rahmen der Subscription. Diejenigen, die den Synth besitzen möchten, müssen höchstwahrscheinlich mit einem Preis von 149 USD

Superbooth 2021: Moog Model 15 iOS App per kostenloser Wrapper-Software jetzt als VST verfügbar
Keyboard / News

Moog präsentiert eine kostenlose VST- und AUv2 für macOS mit dem die Moog Model 15 iOS App jetzt auch in digitale Audio-Workstations wie Ableton integriert werden kann.

Superbooth 2021: Moog Model 15 iOS App per kostenloser Wrapper-Software jetzt als VST verfügbar Artikelbild

Moog präsentiert eine kostenlose VST- und AUv2 für macOS mit dem die Moog Model 15 iOS App jetzt auch in digitale Audio-Workstations wie Ableton integriert werden kann. Mit der Model 15 iOS App hat Moog eine authentische Emulation des berühmten Moog Modular Model 15 mit modernen Erweiterungen (MPE, polyphon spielbar, etc.) für iOS und macOS am Start. Im Januar hat Moog hat großes kostenloses Update veröffentlicht, was die App nicht nur auf iOS, sondern auch auf macOS (Intel / Apple Silicon M1) nutzbar macht. Zusätzlich lässt sie sich als  AUv3-Plugin auf Logic Pro verwenden.  Da das AUv3 kein gängiges Plugin-Format ist und lediglich macOS-Software unterstützt, hat Moog nun einen kostenlosen VST Wrapper veröffentlicht, der die APP in AUv2- und VST-Versionen

Bonedo YouTube
  • GFI System Orca Delay Sound Demo (no talking) with Novation Circuit Tracks
  • BOSS RE-2 Space Echo Sound Demo (no talking) with ASM Hydrasynth
  • Endorphin.es Ghost & Qu-Bit Aurora Sound Demo (no talking)