ANZEIGE

Mapex Black Panther 2020 Shadow, Venom, Nucleus & Razor Snare Test

Fazit

Mit den vier Black Panther Modellen aus diesem Test bringt Mapex eine Palette an Holzsnares auf den Markt, die mit einem erstaunlichen Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen. Mit der Cylinder Drive Teppichabhebung, der nach außen verrundeten SONIClear Kesselgratung, den teilweise verbauten Sonic Saver Hoops sowie der Werksbefellung aus dem Hause Remo eignen sich diese Trommeln nicht nur super zum Fachsimpeln, sondern werden auch in der Praxis professionellen Ansprüchen gerecht. Hinzu kommt eine – abgesehen von einem etwas unrunden Spannreifen beim Modell „Razor“ – rundum tolle Verarbeitung, was das Arbeiten mit diesen Snares sehr angenehm und effizient gestaltet. Das „Shadow“-Modell in 14“ x 6,5“ setzt sich optisch wie klanglich von den drei Mitstreitern ab und geht als geheimer Gewinner aus dem Test hervor. Die Modelle „Razor“ in 14“ x 5“ und „Venom“ in 14“ x 5,5“ sind sich durch ihre Ahornkessel erwartungsgemäß recht ähnlich. Im Vergleich zum „Shadow“- und „Nucleus“-Modell haben die beiden einen helleren, leicht schärferen Klangcharakter, der durch die Triple Flanged Hoops mit einem stärkeren Obertonverhalten daherkommt. Die „Razor“ Snare kann dabei durch ihren kürzeren Kessel mit etwas mehr Individualität im Klang überzeugen. Wie die „Shadow“ kommt auch die pechschwarze „Nucleus“ Snare mit Sonic Saver Hoops ins Haus, die gut zum trockenen, dunklen Klang ihres Walnuss- / Ahornkessels passen. Die Wahl des Snareteppichs scheint dabei jedoch nicht so ganz geglückt. Hier würde es sich lohnen, auf ein Snareteppich-Modell zurückzugreifen, das etwas trockener klingt und sich so eventuell besser in den Klangcharakter der Snare integriert.

Unser Fazit:
4,5 / 5
Pro
  • sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • professionelle Ausstattung
  • einfach zu stimmen
  • ausgewogenes, eher kurzes Sustain
  • überwiegend eigenständige Klangcharaktere
Contra
  • leicht verzogener Spannreifen beim Modell „Razor“
  • Werksteppich beim Modell „Nucleus“ nicht optimal
Artikelbild
Mapex Black Panther 2020 Shadow, Venom, Nucleus & Razor Snare Test
Für 419,00€ bei
Die vier der insgesamt acht neuen Mapex Black Panther Holzsnares können im Test überzeugen.
Die vier der insgesamt acht neuen Mapex Black Panther Holzsnares können im Test überzeugen.
Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Mapex
  • Herkunftsland: China
  • Hardware: verchromt
  • Spannreifen: Sonic Saver Hoops bei den Modellen „Shadow“ und „Nucleus“; Triple Flanged Hoops bei den Modellen „Razor“ und „Venom“
  • Abhebung: Cylinder Drive, beidseitig regulierbar
  • Teppich: Stahl, 20 Spiralen
  • Besonderheit: vier Ventholes pro Kessel
  • Modelle / Kesselmaterialien:
  • 14“ x 6,5“ Shadow – 6,85 Millimeter Birke/Walnuss (7-Ply)
  • 14“ x 5,5“ Nucleus – 8,1 Millimeter Ahorn / Walnuss /Ahorn (8-Ply)
  • 14“ x 5,5“ Venom – 6,85 Millimeter Ahorn (8-Ply)
  • 14“ x 5“ Razor – 6,0 Millimeter Ahorn (6-Ply)
  • Felle: Remo USA
  • Zubehör: Transporthülle, Stimmschlüssel
  • Preise: (Verkaufspreise September 2020)
  • 14“ x 6,5“ Shadow: EUR 343,-
  • 14“ x 5,5“ Nucleus: EUR 379,-
  • 14“ x 5,5“ Venom: EUR 360,-
  • 14“ x 5“ Razor: EUR 321,-

Seite des Herstellers: https://www.mapex.de

Hot or Not
?
Nucleus, Shadow, Venom und Razor: Die vier unterschiedlichen Kesselkonstruktionen versprechen individuelle Klangcharaktere.

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

Kommentieren
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bonedo YouTube
  • Istanbul Agop | 20" & 22" Crash-Rides, 22" Medium Jazz Ride, 15" Jazz Hi-Hat | Sound Demo
  • Quick check with the Mapex Comet Fusion Drum Kit
  • Mapex | Comet Fusion Drum Set | Sound Demo