Anzeige

M-Audio Oxygen-Series (MKV) – Drei neue Controller-Keyboards mit Smart-Kontrollen, Auto-Mapping und Arpeggiator

Smart Chord und Smart Scale Technologie. Während die Smart Chord Funktion komplette Akkorde per einzigem Tastendruck abspielt, eliminiert die Smart Scale Funktion falsche Noten einer vorher gewählten Tonleiter, sodass nur die Tonleiter-konformen Noten wiedergegeben werden. Beide Funktionen sind mit einem Custom-Modus und mehr als 15 verschiedenen Tonleitervariationen ausgerüstet.

Auto-Mapping für kreative DAW-Kontrolle

Mittels Auto-Mapping

M-Audio Oxygen-Series (MKV): Oxygen 25 (MKV), Oxygen 49 (MKV) und Oxygen 61 (MKV) (Foto: M-Audio)
M-Audio Oxygen-Series (MKV): Oxygen 25 (MKV), Oxygen 49 (MKV) und Oxygen 61 (MKV) (Foto: M-Audio)

Smart Chord und Smart Scale Technologie

Die Controller der Oxygen Series (MKV) bieten lassen sich die Oxygen Series (MKV) Controller mit jeder DAW verwenden und Kontrollen wie Transport, Fader, Pan, Record Arm, Solo, Mute, Select und viele mehr werden allen großen DAWs wie Ableton, Pro Tools, MPC Beats, Cubase, Logic, Studio One und anderen automatisch zugewiesen 

Fotostrecke: 4 Bilder M-Audio Oxygen 25 (MKV) (Foto: M-Audio)
Fotostrecke

Integrierter Arpeggiator

Der integrierte Arpeggiator kann im Latch- oder Momentary-Modus verwendet werden und nutzt unterschiedliche Parameter wie Typ, Oktave, Gate und Swing.

Premium Softwarepaket und Lern-Tools

Im Lieferumfang jedes Controllers der Oxygen Series (MKV) befindet sich ein umfangreiches Paket an Software-Produkten, die unterschiedliche Tonerzeuger sowie Lern-Funktionen bieten.
Die wichtigsten Features der Oxygen Series (MKV) im Kurzüberblick

  • Anschlagdynamische Tasten in Originalgröße
  • Preset- and DAW-Tasten für automatisch zugewiesene Instrumente und Plug-Ins
  • Zuweisbare Fader Smart Chord Modus
  • Smart Scale Modus
  • Arpeggiator (Typ, Oktave, Gate und Swing)
  • 2 Bänke von 8 anschlagdynamischen Trigger-Pads mit Note Repeat
  • Zuweisbare Regler
  • Transport-Tasten zur DAW-Steuerung
  • Display für Parameter-Feedback
  • Pitch- und Modulationsräder
  • 6,3mm Sustain-Pedaleingang

Mitgelieferte Software-Produkte
2 DAWs

Virtuelle Instrumente

  • Hybrid 3 – Multi-Oszillator Synthesizer
  • Mini Grand – Akustisches Piano

MPC Expansion Packs

  • MPC Beats Producer Kits – Multi-Genre Beat-Produktionspaket
  • F9 Instruments Beats Edition – 25 hochqualitative Instrumenten-Samples
  • LANIAKEA Sounds – TrapSoul & LoFi Produktionspaket
  • MSX Audio – Soulige Drums-Kollektion
  • ADSR – LoFi Producer Kollektion

Preise und Verfügbarkeit
Die Oxygen MKV Series ist ab sofort zu den folgenden UVPs erhältlich:

  • Oxygen 25 (MKV):    79,99 €
  • Oxygen 49 (MKV):  119.99 €
  • Oxygen 61 (MKV):  227.99 €

Weitere Informationen zu diesem Thema gibt es auf der Webseite des Herstellers.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
M-Audio Oxygen-Series (MKV): Oxygen 25 (MKV), Oxygen 49 (MKV) und Oxygen 61 (MKV) (Foto: M-Audio)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Michael Geisel

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

M-Audio Oxygen Pro 49 und 61 Test Preview

Keyboard / Test

Das Oxygen Pro 49 von M-Audio ist da! Mehr Pads, mehr Steuerungsfunktionen, mehr Ausgänge und ein besserer Bildschirm – und das soll nur für Profis sein?

M-Audio Oxygen Pro 49 und 61 Test Preview Artikelbild

Der M-Audio Controller-Klassiker Oxygen hat mit den beiden Versionen Oxygen Pro 49 und Pro 61 kürzlich ein längst überfälliges Upgrade erhalten. Und das verspricht in Sachen Verarbeitung, Features und Anschlussmöglichkeiten so einiges. Wir durften Oxygen Pro 49 und 91 für euch schon einmal beschnuppern – ein ausgiebiger Test folgt!

Feedback Modules T-Comb, J-Conv und Quadatt - drei neue Utility-Module für Eurorack

Keyboard / News

Feedback Modules veröffentlicht in Kooperation mit CMS-Lab T-Comb, J-Conv und Quadatt, drei Utility-Module für das Eurorack.

Feedback Modules T-Comb, J-Conv und Quadatt - drei neue Utility-Module für Eurorack Artikelbild

Feedback Modules veröffentlicht in Kooperation mit CMS-Lab T-Comb, J-Conv und Quadatt, drei Utility-Module für das Eurorack. Feedback Modules, bekannt vor allem für deren Auswahl an DIY-Modulen, veröffentlicht in Zusammenarbeit mit CMS-Lab drei neue Module, welche die Arbeit mit und die Flexibilität des Euroracks sinnvoll unterstützen. T-Comb ist ein Trigger-Combiner in 4 HP, mit dem sich bis zu vier Trigger- oder Gate-Signale kombinieren lassen, was im Resultat ein vielschichtiges Sounddesign zulässt, indem von einer Quelle gleich mehrere Ziele angesteuert werden können. J-Conv arbeitet als Konvereter für das Einspeisen externer Tonerzeuger in das Euroracksystem. Ausgestattet mit zwei Ausgängen, die auch als Multi fungieren können, lassen sich mit dem 6 HP breiten Modul externe Audiosignale gleichzeitig an zwei Ziele verteilen. Alternativ können Eurorack-Ausgänge auf vier Kanäle, auf ein Mischpult oder ein Audio-Interface geroutet werden.  Quadatt ist ein passiver 4-Kanal-Attenuator in 6 HP

Bonedo YouTube
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)
  • Korg Drumlogue Sound Demo (no talking)