Anzeige

Korg Pa1000, Pa700 & Pa700 Oriental vorgestellt

Korg Pa1000 Entertainer Workstation

(Foto: Korg / Pa1000 (Links), Pa700 (Mitte), Pa700 Oriental (Rechts)
(Foto: Korg / Pa1000 (Links), Pa700 (Mitte), Pa700 Oriental (Rechts)

(Foto: Korg / Pa1000)
(Foto: Korg / Pa1000)
Mit dem Pa1000 bringt Korg eine neue Entertainer Workstation, die durch ihre Ausstattungsmerkmale gehobenen Ansprüchen genügen soll. Mit über 1.750 Werkssounds und mehr als 430 Styles soll nahezu jede erdenkliche Musikrichtung spielbar sein. Ein integrierter Sampler soll das Erstellen eigener Sounds sowie das Laden vorgefertigter Samples ermöglichen. Das bordeauxrote Gehäuse, welches von Seitenteilen mit Aluminiumeinlagen umrahmt ist, bietet zusätzlich ein neu entwickeltes Verstärker- und Lautsprechersystem, das mit 2 x 33 Watt Leistung und 4 Lautsprechern in einem Bassreflexgehäuse aufwartet.
Über einen integrierten Video-Ausgang sollen sich auch Songtexte auf einem externen Bildschirm anzeigen lassen. Besonderes Augenmerk lenkt Korg auf Features wie den TC Helicon Vocal Harmonizer, den Dual MP3 Player / Recorder sowie den Dual Crossfade Sequenzer, die ebenfalls mit an Bord sein sollen. Im Vergleich zur Entertainer Workstation Korg Pa900 – beschreibt Korg- biete die Sound Engine des Pa1000 den vierfachen PCM-Speicher des Pa900 sowie einen erweiterten User PCM-Speicher von 600 MB. Auch die Anzahl an User Style-Speicherplätzen sei auf maximal 1.152 erweitert worden. 
Eine neue Funktion mit der Bezeichnung “KAOSS FX” soll vielfältige Möglichkeiten in der Echtzeitmanipulation von MIDI-Daten bieten, die während der Nutzung der Tastaur sowie intern erzeugt, anliegen. Durch Berühren des kapazitiven Instrumentendisplays ausgelöst, soll KAOSS FX vom subtilen Überblenden zwischen Style-Variationen und Drum Kit-Typen oder dezentem Mischen der Begleitsounds über das Verbiegen laufender Rhythmen, bis hin zu radikalen Verzerrungseffekten, Tape Delays und Arpeggios im DJ-Stil alles liefern, um das eigene Spiel flexibel zu gestalten.
Die wichtigsten Features im Kurzüberblick:
  • Verbesserte EDS-X (Enhanced Definition Synthesis-eXpanded) Sound Engine
  • Grosser interner ROM-Speicher
  • Bis zu 600 MB komprimierter PCM User-Daten
  • 3 frei belegbare Taster
  • 2 frei belegbare Regler 
  • 4-Wege Joystick 
  • 61 halbgewichtete Tasten mit Anschlagdynamik und Aftertouch
  • Kompaktes, leichtes Gehäuse in bordeauxrot
  • 7” TouchView™ TFT Display, manuell kippbar
  • Grafik-Interface mit Suchfunktion
  • 2-Wege Lautsprechersystem mit 4 Lautsprechern und 2 x 33 Watt
  • Über 430 Factory Styles
  • 2 Insert- und 2 Master-Effekte für die Begleit-Parts 
  • 1 Insert- und 2 Master-Effekte für die Keyboard Sounds
  • Limiter und Parametric EQ für das Summensignal
  • 3-stimmiger TC-Helicon Vocal Processor mit 5 eigenen Effekten
  • Zwei MP3/MIDI-Player mit Aufnahmefunktion, X-Fader und Vocal Remover
  • Voll programmierbare SongBook-Datenbank 
  • Importfunktionen für KORG, WAV, AIFF und SoundFont™ Sample-Formate
  • 512 User Sound-Speicherplätze, 256 User Drum Kit-Speicherplätze
  • KAOSS FX Funktion
  • Gewicht: 10,75 kg
Laut Korg wird die Entertainer Workstation Pa1000 im November 2017 erhältlich sein.
Unverbindliche Preisempfehlung: 
Korg Pa1000: 1.999,00 Euro
Weitere Informationen dazu auf der Webseite des Herstellers.

Korg Pa700 und Pa700 Oriental Entertainer Workstations

(Foto: Korg / Pa700 & Pa700 Oriental)
(Foto: Korg / Pa700 & Pa700 Oriental)
Mit Pa700 und Pa700 Oriental präsentiert Korg zwei neue Entertainer Workstations, die durch ihre Auswahl an Sounds, Styles und Ausstattungsmerk-male, neue Möglichkeiten bieten sollen. Neben der Standard Version (Pa700), ist auch eine orientalische Ausführung (Pa700 Oriental) erhältlich, die durch zusätzliche Sounds und Rhythmen aus Ländern des Nahen Ostens, die orientalische Kundschaft ansprechen soll. Die orientalische Version wird durch ein Miniatur-Keyboard auf der linken Gehäuseoberseite ergänzt, mit dessen Hilfe sich Viertelton-Skalen erstellen und aufrufen lassen.
Ansonsten baugleich verfügen beide Ausführungen über ein 2 x 25 Watt Verstärker- und Lautsprechersystem sowie einen integrierten Videoausgang zur Anzeige von Songtexten auf einem externen Bildschirm. Integrierte Audioeingänge sollen Möglichkeiten bieten, externe Audioquellen (z. B. Mikrofon und E-Gitarre) anzuschließen, für deren Anwendung spezialisierte Effekte wie Hall, Chorus und emulierte Gitarrenverstärker bereitstehen sollen.
Eine neue Funktion mit der Bezeichnung “KAOSS FX” soll vielfältige Möglichkeiten in der Echtzeitmanipulation von MIDI-Daten bieten, die während der Nutzung der Tastaur sowie intern erzeugt, anliegen. Durch Berühren des kapazitiven Instrumentendisplays ausgelöst, soll KAOSS FX vom subtilen Überblenden zwischen Variationen und Drum Kit-Typen oder dezentem Mischen der Begleitsounds über das Verbiegen laufender Rhythmen, bis hin zu radikalen Verzerrungseffekten, Tape Delays und Arpeggios im DJ-Stil alles liefern, um das eigene Spiel zu bereichern.
Die wichtigsten Features im Kurzüberblick:
  • Zwei Modelle: Standard und Oriental (Oriental-Version mit zusätzlichen Sounds und Rhythmen aus Ländern des Nahen Ostens).
  • EDS-X (Enhanced Definition Synthesis-eXpanded) Sound Engine
  • Über 1.700 Werkssounds
  • 3 frei belegbare Taster, 
  • 2 definierbare Regler
  • 4-Wege Joystick 
  • 61 anschlagdynamische Tasten
  • Kompaktes, leichtes Gehäuse
  • 7” TouchView™ TFT Display
  • Grafik-Interface mit Suchfunktion
  • 2-Wege Lautsprechersystem mit 2 x 25 Watt 
  • Mehr als 370 Factory Styles, 
  • Style Creator Bot erstellt automatisch Styles aus MIDI Songs und Chord Sequences aus den Akkorden der Songs
  • 2 Insert- und 2 Master-Effekte für die Begleit-Parts 
  • 1 Insert- und 2 Master-Effekte für die Keyboard Sounds
  • Limiter und Parametric EQ für das Summensignal
  • Vocal Prozessor mit 5 eigenen Effekten
Laut Korg werden die beiden Entertainer Workstations Pa700 und Pa700 Oriental im Oktober 2017 erhältlich sein.
Unverbindliche Preisempfehlung:
KORG Pa700: 1.299,00 Euro
KORG Pa700 Oriental: 1.399,00 Euro
Weitere Informationen dazu auf der Webseite des Herstellers.
Hot or Not
?
(Foto: Korg / Pa1000 (Links), Pa700 (Mitte), Pa700 Oriental (Rechts)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Michael Geisel

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Yamaha PSR-A5000 - Neues Oriental-Keyboard mit vielen Möglichkeiten

Keyboard / News

Als Neuerscheinung im Bereich der PSR-A-Keyboards präsentiert Yamaha das PSR-A5000 Oriental-Keyboard, das mit neuen Features und musikalischen Genres begeistern möchte.

Yamaha PSR-A5000 - Neues Oriental-Keyboard mit vielen Möglichkeiten Artikelbild

Als Neuerscheinung im Bereich der PSR-A-Keyboards präsentiert Yamaha heute das PSR-A5000 Oriental-Keyboard, das mit neuen Features und musikalischen Genres begeistern möchte. Von Nordafrika bis in den Iran lautet der Reiseplan des neuen PSR-A5000. Dafür hat Yamaha dem PSR-A5000 neue Sounds orientalischer Instrumente spendiert, wie z. B. Qud, Qanoon, Nay und weitere, die zehnfach größer und aufwendiger gestaltet sind als in den Vorgängermodellen. Insgesamt 1.161 Instrumentenklänge, darunter 299 orientalische Voices, 44 orientalische Drum-Sets und 20 Revo! SFX Kits, wollen klanglich für das nötige Ambiente sorgen. Erweiterte  Drum-Kit-Funktionen bieten eine Auswahl von 128 Rhythmus-Instrumenten in nur einem einzigen Set. Dazu gesellen sich 454 Begleitstyles inklusive 260 orientalischer Rhythmen

NAMM 2021: Korg RK-100S2 – Korg Keytar RK-100S2 kommt in zwei Farbausführungen

Keyboard / News

NAMM 2021: Schon zur NAMM 2020 vorgestellt, wird es die Korg-Keytar RK-100S2 in diesem Jahr schaffen veröffentlicht zu werden.

NAMM 2021: Korg RK-100S2 – Korg Keytar RK-100S2 kommt in zwei Farbausführungen Artikelbild

Bereits während der letztjährigen NAMM 2020 vorgestellt, haben es die Korg-Keytar RK-100S2, die es in schwarzer und roter Ausführung geben wird -  noch nicht in die Läden geschafft. Das soll sich bald ändern. Mit ‚Coming soon‘ angeteasert, werden die 1980er-Jahre-Relikte schon bald den bühnenranderprobten Keyboarder-Frontmann begeistern.

NAMM 2021: Korg Gadget-VR - KORG Gadget goes Virtual Reality

Keyboard / News

NAMM 2021: Korg Gadget wird virtuell real. Das kündigt Korg mit GADGET-VR an, ein Projekt, an dem gerade gearbeitet wird.

NAMM 2021: Korg Gadget-VR - KORG Gadget goes Virtual Reality Artikelbild

Korg Gadget wird virtuell real. Das kündigt Korg mit GADGET-VR an, ein Projekt, an dem gerade gearbeitet wird. Virtual Reality, Cyberspace - Begriffe, welche eine virtuelle 3D-Welt beschreiben in die man eintauchen kann - mit Hilfsmitteln wohlgemerkt. Korg bringt mit Gadget-VR nun deren Musikproduktionssoftware Gadget in die künstliche dreidimensionale Welt um noch mehr Spaß zu generiern - und auch vielleicht ein bisschen kreativer zu sein.

Superbooth 2022: Korg NTS-2 und Patch & Tweak mit Korg

News

Korg NTS-2 ist 4-Kanal Oszilloskop, FFT- / Spektrum Analyzer, doppelter Wellenform-Generator und Stimmgerät in einem. Dazu gibt es das Buch Patch & Tweak mit Korg.

Superbooth 2022: Korg NTS-2 und Patch & Tweak mit Korg Artikelbild

Korg NTS-2 ist 4-Kanal Oszilloskop, FFT- / Spektrum Analyzer, doppelter Wellenform-Generator und Stimmgerät in einem. Dazu gibt es das Buch Patch & Tweak mit Korg.

Bonedo YouTube
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)
  • Korg Drumlogue Sound Demo (no talking)