Anzeige

Ableton Live für Anfänger – Quick-Start

HELP!

Audio-Interface einrichten / Testton
Bevor wir überhaupt starten können, müssen wir unsere Soundkarte, auch Audio-Interface genannt, einrichten. Eine Besonderheit der Audio-Interfaces für Musikschaffende ist ihr sogenannter Niedrig-Latenz-Treiber. Auf dem PC heißt das meistens ASIO. Mac-User haben es etwas leichter, denn das eingebaute Core-Audio ist schon Niedrig-Latenz-fähig. 
Die geringe Latenz sorgt dafür, dass man einen Ton, nachdem man ihn angespielt hat, sofort hört. Die Verarbeitungsgeschwindigkeit ist also sehr hoch – und das ist wichtig für ein gutes Spielgefühl. Da wir in unserem ersten Workshop „nur rumklicken“, ist das noch nicht ganz so wichtig. Ihr erreicht das Menü dennoch folgendermaßen:

  • WINDOWS: Optionen (Oben, ziemlich Links) / Voreinstellungen / Audio (zweiter Tab von oben)
  • MAC: Live (Oben, ganz Links) / Voreinstellungen / Audio (zweiter Tab von oben)

Unter „Test“ auf derselben Menüseite könnt ihr euch einen Testton anhören. Wenn es piept, habt ihr alles richtig gemacht. Sollte es knacken, müsst ihr die Latenz etwas höher stellen. 512-Samples sollten auf einem Mac immer möglich sein. Benutzt aber am besten nur Zweier-Potenzen, also 32, 64, 128, 256, 512, 1024, usw. Samples. Auf dem PC bekommt ihr solche geringen Werte nur mit ASIO-Treibern hin oder mit dem kleinen Tool ASIO4ALL.

MIDI-Interface einrichten

Obwohl wir für unseren ersten Workshop noch kein weiteres MIDI-Equipment brauchen, zeige ich euch dennoch, wie ihr ein MIDI-Keyboard oder Ähnliches einrichtet. Manche Controller, die weit mehr als eine Klaviatur bieten, haben eventuell auch speziellere „MIDI-Konfigurationswünsche“. In diesem Fall müsstet ihr euch an die entsprechende Produktdokumentation des Controller-Herstellers halten. Idealerweise sollte bei eurem Keyboard unter Input aber nur der Track-Schalter auf „an“ stehen.
Habt ihr noch kein MIDI-Keyboard, könnt ihr fürs Erste auch über die Rechnertastatur ein paar Noten spielen. Aktiviert dazu in der oberen rechten Ecke von Live (aus dem Einstellungsmenü seid ihr wieder raus) die kleine Klaviatur. Mehr Informationen findet ihr auch im Handbuch auf Seite 185, das ihr selbstverständlich auch als PDF über das Menü „Hilfe“ laden könnt.

MIDI-Input

VSTs und Co. einrichten

Solltet ihr bereits über Drittanbieter-PlugIns verfügen, müsst ihr Ableton mitteilen, wo ihr diese gespeichert habt. Der Standardpfad für VSTs lautet wie folgt:

  • WINDOWS: C:Program FilesSteinbergVSTPlugins
  • MAC: /Library/Audio/Plug-Ins/VST

Und diesen Ordner wählt ihr dann unter dem Menüpunkt „Plug-In Quellen“ aus. Ihr findet ihn unter:

  • WINDOWS: Optionen (oben, ziemlich Links) / Voreinstellungen / File Folder (vierter Tab von oben)
  • MAC: Live (oben, ganz Links) / Voreinstellungen / File Folder (vierter Tab von oben)

Im linken Browser der Ableton-Hauptansicht sollten jetzt unter dem dritten Menüpunkt (das kleine Stecker-Symbol) alle eure Plug-Ins auftauchen.

Für alle, die tiefer ins Thema “Elektronische Musik produzieren” einsteigen wollen, haben wir noch eine Buchempfehlung: 
–> Elektronische Musik produzieren (Amazon Link)

PlugIn-Quellen
Hot or Not
?
Ableton_Live_10_Rebrush_1260x756_thumbnail_01 Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Felix Klostermann

Kommentieren
Profilbild von Andreas

Andreas sagt:

#1 - 22.05.2012 um 14:29 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Super Kurs/Workshop TOP, hatürlich ab und zu zu schnell geklickt. (Man kann aber zurück spulen ;).Als Einsicht, was überhaupt machtbar ist super!Freue mich auf Fortsetzung ...

Profilbild von pete

pete sagt:

#2 - 29.07.2012 um 16:35 Uhr

Empfehlungen Icon 0
Profilbild von Bgreene

Bgreene sagt:

#3 - 16.10.2012 um 20:01 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Sehr informatives und lernreiches Tutorial.

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Ableton Live 11.1 Beta – Apple M1 Unterstützung & mehr
Software / News

Ableton hat die Live 11.1 Beta veröffentlicht – endlich M1 Unterstützung, neue Max Effekte und weiter Detail-Verbersserungen!

Ableton Live 11.1 Beta – Apple M1 Unterstützung & mehr Artikelbild

Der Berliner DAW Hersteller Ableton hat soeben die Public Beta Version 11.1 veröffentlicht. Jeder Live 11 Besitzer kann nun am Beta-Programm teilnehmen und von den neuen Features profitieren. Zu den wichtigsten Neuerungen gehören die Unterstützung der neuen Apple M1-Silicon-Chips, wodurch Live auf diesen deutlich performanter laufen sollte, eine verbessert Comping-Funktion sowie die optimiert Clip-Handhabung. 

Audient EVO Start Recording Bundle Test
Recording / Test

Das EVO Start Recording Bundle bietet mit Mikrofon, Audio-Interface und Kopfhörer alles, was man zum Loslegen braucht. Aber was hat das Set drauf?

Audient EVO Start Recording Bundle Test Artikelbild

Beim EVO Start Recording Bundle handelt es sich um ein Einsteiger-Set des Herstellers Audient, das sich an alle richtet, die mit Homerecording oder Podcasting beginnen möchten oder auch einfach nur ein komfortables Streaming-Set für Gaming-Sessions suchen.

Ableton Live 11 Lite Test
Software / Test

Du hast Bock Musik zu produzieren, aber nicht genug Kohle für eine DAW-Vollversion übrig? Ableton Live Lite bietet die Lösung dafür.

Ableton Live 11 Lite Test Artikelbild

Lite 11 ist die kleinste Version der nonlinearen DAW und hat nun versionstechnisch zu den im April erschienen Intro-, Standard- und Suite-Ausgaben von Live 11 aufgeschlossen. Was drin ist in der Mini-Version und was damit alles möglich ist, haben wir getestet.

MPE in Ableton Live – Sounddesign der Extraklasse
Software / Workshop

Endlich MPE in Ableton Live! Wie ihr MPE einrichtet und damit arbeitet, welche Instrumente in Live schon MPE beherrschen und warum ihr dazu noch nicht einmal einen MPE-fähigen Controller braucht, lernt ihr hier im großen MPE-Workshop!

MPE in Ableton Live – Sounddesign der Extraklasse Artikelbild

MPE– MIDI Polyphonic Expression – erlaubt komplexe Modulationen und Sounddesign der Extraklasse. Damit passt der Standard eigentlich wie die Faust aufs Auge zu Ableton Live, wo Sounddesign schneller und komplexer geht als in jeder anderen DAW.

Bonedo YouTube
  • Red Panda Raster V2 Sound Demo (no talking) with Waldorf M
  • Meris LVX Modular Delay System Sound demo (no talking) with Waldorf M
  • Black Corporation Deckard's Dream MK II Sound Demo (no talking)