Anzeige

Kanye West pinkelt aus Protest auf Grammy

Bei seinen neuesten Twitter-Eskapaden rebelliert West gegen die Musikindustrie und veröffentlicht seinen Vertrag mit Universal. Um dem ganzen noch mehr Aufmerksamkeit zu verleihen, postete er ein Video, in dem er auf einen seiner Grammys pinkelt. Twitter sperrte ihn zwölf Stunden lang. 

Kanye West Grammy
Kanye im Rampenlicht / Credits: Shutterstock // DKSStyle
Kanye im Rampenlicht / Credits: Shutterstock // DKSStyle

Kanye ist bekannt dafür, auf Twitter seinen Gedanken freien Lauf zu lassen. Mit seiner geplanten Präsidentsschaftskandidatur 2020 und seinen ständigen Postings zur Bibel war West zuletzt häufig in den Medien. Am 16. September lies er es dann richtig laufen: dutzende Tweets über die verkommene Musikindustrie, die er als “moderne Sklaverei” bezeichnete. Dabei postete er einen seiner Verträge mit Universal Music und forderte “jeder Anwalt auf dieser Welt, soll diese Verträge zu prüfen”. Geht es ihm dabei nur um einen höheren Anteil an den Einnahmen?

Was Kanye uns sagen möchte

West steht bei Universal und Sony unter Vertrag. Er machte seinen Ärger über die Verträge in der Musikindustrie schon mehrmals öffentlich. Nun drohte er, keine neue Musik mehr zu veröffentlichen, solange er an die Verträge gebunden ist. Dabei geht es ihm wohl hauptsächlich um die Verteilung der Einnahmen von seinen Liedern. Er postete Klauseln aus seinen Verträgen, die zeigten, dass die Musik nicht ihm gehöre. Stattdessen verdienen Labels und die Rechteinhaber Unsummen an Geld, welches eigentlich den Künstlern zustehen würde. Viele Labels verstecken sogenannte “distribution fees” in ihren Verträgen, die nur den Zweck der Geldmacherei haben. Am Ende forderte er andere Größen der Musikindustrie wie Kendrick Lamar, Jay-Z oder Taylor Swift auf, ihm bei seinem Protest zu unterstützen.

Kanye West lässt seinem Frust freien Lauf und veröffentlicht Video in dem er auf seinen Grammy pinkelt

Das Kanye für impulsive Aktionen gut ist und sich keinen Blatt vor den Mund nimmt, ist kein Geheimnis. Manchmal geht er allerdings zu weit, in dem er private Informationen von Personen veröffentlicht. Er beschuldigte etwa den Chefredakteur der Forbes, Randall Lane, ein Rassist zu sein und postete seine private Telefonnummer. Dafür sperrte ihn Twitter für 12 Stunden und löschte den Beitrag. Auch die Namen von wichtigen Männern im Hintergrund der Musikindustrie machte er auf Twitter öffentlich. Für die meiste Aufmerksamkeit sorgte allerdings sein Video, in dem er auf einen seiner vielen Grammy-Awards pinkelte. 

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Hot or Not
?
Kanye im Rampenlicht / Credits: Shutterstock // DKSStyle

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Mathias Walter

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Während des Konzert: Sängerin pinkelt Fan ins Gesicht!

Magazin / News

Das gab es noch nie: In Florida hat die Sängerin der Band Brass Against einem Fan auf der Bühne ins Gesicht gepinkelt.

Während des Konzert: Sängerin pinkelt Fan ins Gesicht! Artikelbild

Egal wie viele Konzerte ihr in eurem Leben schon gesehen habt: Das habt ihr mit sehr großer Wahrscheinlichkeit noch nicht gesehen. Auf dem Welcome to Rockville Festival in Florida bittet die Sängerin Sophia Urista einen Fan auf die Bühne und pinkelt diesem ins Gesicht, während sie weitersingt. 

15-Sekunden-Tribut für Eddie Van Halen bei der Grammy-Verleihung

Gitarre / Feature

Bei der diesjährigen Grammy-Verleihung kam die verstorbene Gitarren-Legende Eddie Van Halen viel zu kurz. Statt einer ordentlichen Performance wurde ihm zu Ehren nur ein knapper Tribut-Clip gezeigt.

15-Sekunden-Tribut für Eddie Van Halen bei der Grammy-Verleihung Artikelbild

Am 14. März fand die diesjährige Grammy-Verleihung statt. In einem Teil der Zeremonie wurde der Künstler gedacht, die 2020 und 2021 verstorben sind - darunter auch E-Gitarren-Legende Eddie Van Halen. Jedoch fiel der Tribut extrem kurz aus, was zu reichlich Kopfschütteln führte.

Bonedo YouTube
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Darkglass Microtubes B1K - Sound Demo (no talking)
  • DPA 4055 Kick Drum Mic (no talking)