Anzeige

Harley Benton RB-414 Classic Series Test

Fazit

Wer eine extrem preisgünstige Alternative zu einem echten Rickenbacker sucht, könnte mit dem RB-414 glücklich werden. Optisch stellt der Budget-Bass ein gelungene Variation des Originals dar und auch beim Sound gibt es durchaus Gemeinsamkeiten, auch wenn der RB-141 nicht so fokussiert und punchy wie ein echter Rickenbacker klingt. Sehr positiv überrascht war ich vom wirklich hohen Spielkomfort – der Bass ist perfekt ausbalanciert und lässt sich sowohl im Sitzen als auch im Stehen sehr angenehm bespielen. In puncto Verarbeitung muss ich tatsächlich nur die leicht überstehenden Bundenden meines Testbasses beanstanden, davon abgesehen gibt es absolut nichts zu bemängeln – der Bass wirkt sehr solide und deutlich hochwertiger, als man es bei einem Preis von etwas mehr als 200,- Euro erwarten würde.

PRO
  • transparente, praxistaugliche Sounds
  • hoher Spielkomfort
  • ordentliche Material- und Verarbeitungsqualität
  • hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis
CONTRA
  • leicht überstehende Bundenden beim Testbass
Harley_Benton_RB_414CS_Classic_Series_007_FIN
Der gute Eindruck beim Werks-Setup unseres Testbasses wurde lediglich durch überstehende Bundenden getrübt, die nicht die Regel sein dürften!
Technische Spezifikationen:
  • Hersteller: Harley Benton
  • Modell: RB-414 Classic Series
  • Mensur: Long Scale
  • Korpus: Mahagoni, Cherry Sunburst Lackierung, weißes Pickguard, Einfassung cremefarben
  • Hals: eingeleimt, Mahagoni, , Einfassung, Amaranth Griffbrett, Dots, 22 Jumbo-Bünde
  • Tonabnehmer: passiv, Artec Mini Humbucker (Hals) und Singlecoil (Steg)
  • Regler: Volume/Volume/Tone/Tone, Wahlschalter
  • Hardware: massiver Guss-Steg, gekapselte Mechaniken, chrom
  • Saiten: 040-100
  • Zubehör: Einstellschlüssel, Kabel
  • Gewicht: 4 kg
  • Preis: 219,- Euro (Ladenpreis im März 2021)
Unser Fazit:
Sternbewertung 4,0 / 5
Pro
  • transparente, praxistaugliche Sounds
  • hoher Spielkomfort
  • ordentliche Material- und Verarbeitungsqualität
  • hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis
Contra
  • leicht überstehende Bundenden beim Testbass
Artikelbild
Harley Benton RB-414 Classic Series Test
Für 229,00€ bei
Hot or Not
?
Harley_Benton_RB_414CS_Classic_Series_004_FIN Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Rainer Wind

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Harley Benton MB-4/MB-5 SBK Deluxe Series Test
Bass / Test

In diesem Harley-Benton-Test heben wir den MB-4 und den MB-5 in der "Stealth Black"-Version auf den Prüfstand. Die mattschwarzen Bässe richten sich an Freunde des Music Man Stingrays.

Harley Benton MB-4/MB-5 SBK Deluxe Series Test Artikelbild

Mit den mattschwarzen Ausführungen ihrer Gitarren- und Bassmodelle trifft Harley Benton anscheinend den Geschmack vieler Musiker. Die meisten Instrumente im coolen "Stealth-Look" sind derzeit in kürzester Zeit ausverkauft - und das, obwohl Harley Benton das Angebot beständig erweitert. BassistInnen können sich über die vier- und fünfsaitigen MB-Modelle aus der Deluxe Series der Thomann-Hausmarke freuen, die mit schwarzer Hardware ausgestattet sind und natürlich das begehrte Matt-Finish in Satin-Black besitzen. Wie unschwer zu erkennen ist, basieren diese MB-Modelle auf dem äußerst populären Klassiker von Music Man - hier kommen also Stingray-Fans voll auf ihre Kosten! Die schwarzen Schönheiten von Harley Benton sind bereits in unserem Testlabor gelandet und werden durch den Parcour gejagt - viel Spaß!

Harley Benton TB-70 SBK Deluxe Test
Bass / Test

Der Harley Benton TB-70 war bisher nur im klassischen Vintage-Sunburst-Look erhältlich. Für die Neuauflage hat man den Bass mit einem schwarzen Satin-Finish versehen und schwarze Hardware installiert!

Harley Benton TB-70 SBK Deluxe Test Artikelbild

Was haben Bassistenlegenden John Entwistle, Pete Way und Nikki Sixx gemeinsam? Richtig, sie alle schnallten sich im Lauf ihrer Karriere einen Gibson Thunderbird um und verhalfen dem markanten Bassmodell damit zu immenser Popularität. Kein Wunder also, dass der Donnervogel unter Rockbassisten nach wie vor sehr beliebt ist. Genau für diese Zielgruppe hat Harley Benton bereits im Jahre 2014 den TB-70 als außerordentlich preiswerte Alternative zum Original von Gibson auf den Markt gebracht. Der TB-70 war bisher nur im klassischen Vintage-Sunburst-Look erhältlich. Für die Neuauflage hat Harley Benton den Bass nun mit einem schwarzen Satin-Finish versehen und dazu auch noch komplett schwarze Hardware installiert - mit diesem "Blacked-Out-Look" trifft der Hersteller sicherlich den Geschmack zahlreicher Rock- und Metalbassisten. Ob der Budget-Vogel aber auch klanglich überzeugen kann, werden wir in diesem Test herausfinden.

Harley Benton MM-84A SB Test
Test

Neben Jazz- und Precision-Bässen bietet Harley Benton auch Kopien des Music Man Stingray an. Wir haben den Harley Benton MM-84A für einen Test bestellt!

Harley Benton MM-84A SB Test Artikelbild

Dass man bei Harley Benton solide konstruierte Bässe zum absoluten Schnäppchenpreis bekommt, ist in der Szene schon lange kein Geheimnis mehr. Selbstverständlich werden auch Bassisten, die eine Vorliebe für klassische Bassmodelle hegen, im Portfolio der Thomann-Eigenmarke fündig. Neben diversen Jazz- und Precision-Bässen bietet Harley Benton auch Kopien des beliebten Music Man Stingray in vier- und fünfsaitigen Varianten an - wahlweise mit einem oder zwei Tonabnehmern. Wir haben uns den viersaitigen Harley Benton MM-84A SB aus der sogenannten Deluxe-Serie bestellt und sind gespannt, wie viel Music-Man-DNA in der extrem preisgünstigen Stingray-Nachbildung steckt!

Bonedo YouTube
  • Markbass Little Mark 58R - Sound Demo (no talking)
  • Darkglass Microtubes Infinity - Sound Demo (no talking)
  • EBS Magni 502-210 - Sound Demo (no talking)