Anzeige

Grall & Tardiveau Grallophone – ein Steampunk Synthesizer

Grallophone
Grallophone

Olivier Grall und Pierre Jean Tardiveau haben einen optisch sehr ansprechenden Synthesizer im Steampunk-Look gebaut, das „Grallophone“.

Grallophone

Liebevoll gestaltete Synthesizer gibt es eher wenig. Auch beim Thema Controller für Software gab und gibt es zwar aufwendigere Designs, doch die orientieren sich oft gern an einem Original. Als Beispiel sei die Soundforce Controller-Serie genannt. Alternativ die Synthesizer und Controller von Mario Jurisch oder auch diverse „Programmer“ wie die von Stereoping und DTtronics.

Aber dies ist ein eigener Synthesizer mit eigener und eigenwilliger Optik, wie die Recosynth-Instrumente. Aber im Steampunk-Stil fällt mir aktuell „nur“ Syntesla ein. Der stammt vom gleichen Hersteller, nämlich Jean Tardiveau.

Synteslas Erben

Offensichtlich handelt es sich um ein komplexeres Modell des Syntesla, der die gleichen Phantasiebegriffe für die Parameter verwendet. Es sind nun noch schönere Bedienelemente mit Beleuchtung und haptisch schöne Bakelit-Steller im Einsatz. In der Mitte sind offenbar Hüllkurvengeneratoren und ähnliches zu finden, während die vier großen Steller vermutlich Hüllkurven-Elemente sind. Im oberen Teil sieht man Filter. Wie genau die Oszillatoren arbeiten und wie viele es wirklich sind, ist leider nicht zu erkennen. Dafür sind die Steuerknöpfe für LFO oder Hüllkurve als Tremolo oder Vibrato angeschrieben und somit verständlich genug. Auch ein Ribbon Controller wurde verbaut. Da der Synth zwei Tastaturen hat, kann auch ein Teil von externen Synthesizern stammen oder es befindet sich eine Art String Machine oder Pad Synth im unteren Teil. Diese Geräte kommen meist mit recht wenig Bedienlementen aus.

Weitere Information

Noch immer gibt es keine Website zu den Synthesizern von Jean Tardiveau, sodass man sich auf die Videos konzentrieren muss. Offenbar kann man nicht erwarten, dass diese Synthesizer auch käuflich zu haben sind. Sicher scheint jedoch, dass Herr Grall den guten Herrn Tardiveau gefragt hat, einen zu seinem Namen passenden Synth zu bauen. Vielleicht ist es eine Inspiration für alle anderen da draußen, ihre bestehenden Synths aufzuhübschen?

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
Grallophone

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Gearnews

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Modular-Boutique: Ein cleverer Motor-Controller, ein winziges DIY MS-20 Filter und mehr!

Keyboard / News

Modular-Boutique: MS20-Filter (MS-22) zum Selbstbauen, ein fantastisch motorischer Controller Beet Tweak und ein interessantes Shaper / Verzerrungsmodul.

Modular-Boutique: Ein cleverer Motor-Controller, ein winziges DIY MS-20 Filter und mehr! Artikelbild

Modular-Boutique: Trevor Cash zeigt ein neues haptisches Rekorder-Controller-Modul mit Motorbewegung namens SubMatrix Beet Tweak. Wenn du ein sehr kleines 4HP Modul mit beiden Filtern des MS-20 benötigst, kannst du mit dem MS-22 deinen Lötkolben vorheizen und mit Exploding Shed per Video mitbauen. Außerdem haben wir ein Tutorial von Moritz Klein gefunden, wie man ein Dioden-Filter selbst bauen kann und es a wird auch erklärt, wie es funktioniert. 

Superbooth 21: Shakmat Banshee Set und Mod Medusa – Ein VCO und ein LFO fürs Eurorack

Keyboard / News

Gleich zwei neue Eurorackmodule kommen von Shakmat: Banshee Set, ein analoger VCO und Mod Medusa, ein komplexer LFO.

Superbooth 21: Shakmat Banshee Set und Mod Medusa – Ein VCO und ein LFO fürs Eurorack Artikelbild

Banshee Set ist ein VCO-Modul mit analogem Aufbau in 8 HP Breite, dessen Schwingungsform sich stufenlos von Sinus über Dreieck und Sägezahn bis Rechteck formen lässt. Ausgangsseitig stehen neben dem Vari-Out mit  Dreieck-Kern Outputs für Pulse, Saw und Sine zur Verfügung. Ergänzt wird das ganze durch eien Sub-Oktave, die Frequenz-Seitig eine oder zwei Oktaven unter dem VCO arbeitet. Mittels Schlater lässt sich der VCO in einen LFO-Modus Schalten, wodurch er zu einer flexiblen Modulationsquelle werden soll. auf der Eingangsseite gibt es Inputs für V/Oct, exponentielle FM, PWM sowie Sync und welche zum Ändern der Schwingungsform via CV. Shakmat Mod Medusa Mit Mod Medusa bieten Shakmat ein komplexes, algorithmisches LFO-Modul

Klevgränd Pipa: Ein singender Wavetable und Granular-Synthesizer

Keyboard / News

Klevgränd veröffentlicht mit Pipa einen besonderen virtuellen Synthesizer. Dieser kann euren Background Chor ersetzen und sogar Solostimmen singen.

Klevgränd Pipa: Ein singender Wavetable und Granular-Synthesizer Artikelbild

Die schwedische Software-Schmiede Klevgränd veröffentlicht mit Pipa einen besonderen virtuellen Synthesizer. Denn dieser kann euren Background Chor ersetzen. Der flexible Vocal Synthesizer basiert auf Wavetable- und Granularsynthese und erzeugt so Gesangstimmen und Solo-Vocals für eure Songs. Dazu könnt ihr alle typischen Modulationen einer „echten“ Stimme nachahmen. Mit 50 Prozent Rabatt über die Festtage, kommt das Instrument genau richtig für „O Tannenbaum“ zur Weihnachtszeit.

Bonedo YouTube
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)
  • Korg Drumlogue Sound Demo (no talking)