Anzeige

Endorphin.es veröffentlicht Running Order – 2-Spur SH-101 Style Trigger Sequencer & Mangler

Endorphin.es Running Order ist ein 2-Spur-Trigger-Sequenzer im SH-101-Stil, mit dem sich schnell Patterns erstellen und vorhandene aufpeppen lassen.

Endorphin.es Running Order (Foto: Endorphin.es)
Endorphin.es Running Order (Foto: Endorphin.es)


Running Order ist ein neuer leistungsstarker zweispuriger Trigger-Sequenzer mit nur 6 HP, der Trigger Mangler und Helfer, der Master-Clock oder ein tiefgreifendes Manipulationswerkzeug für ein Clock-Signal sein kann. Running Order soll sich besonders als Subsequenzer/Divider in Eurorack-Systemen eignen und das Werkzeug für groovige und vielseitige Sequenzen sein. Dies kann mit Hilfe von zwei Betriebsarten erreicht werden.
Zwei Modi für mehr Abwechslung in Drum Patterns
Running Order funktioniert in zwei verschiedenen Modi: Normal (Stereo-Eingang) und euklidisch. Im normalen Modus einfach die Triggersequenz im SH-101-Stil als eine Folge von Steps (1 oder aktiver Trigger) und Pausen (0 oder Pause / übersprungener Schritt) eingeben. Einmal eingegeben, kann die Eingabe mit einer externen Clock mit Teilern manipuliert werden und die Anzahl der Trigger-Wiederholungen eingestellt werden, die in einer Sequenz auftreten sollen.
Der zweite Modus arbeitet euklidisch. Anstatt eine Folge von Triggern zu programmieren, erledigt das Modul diesen Job. Man muss nur die Anzahl der Trigger einstellen, die über den euklidischen Kreis verteilt sind. Beide Modi können für jede Spur separat verwendet werden. Mit diesen Modi lassen sich recht einfach erweiterte groovige Trigger-Sequenzen (polymetrisch) erstellen. Mithilfe integrierter Reset-Eingänge lassen sich Tracks synchronisieren.
Die wichtigsten Features im Kurzüberblick:

  • 6 HP Breite, 30 mm Tiefe (mit eingestecktem Flachbandkabel), Leistungsbedarf: + 12 V: 30 mA, -12 V: 10 mA
  • Null-Jitter-Taktgenerierung: Weniger als 50 Mikrosekunden interner Taktjitter
  • Der Eingabemodus für 1/16 Note im 101-Stil (Schritt / Pause) mit manueller oder CV-steuerbarer Anzahl von Triggern wird wiederholt, wenn der aktive Triggerschritt ausgeführt wird
  • Der euklidische Modus ist für jede Spur aktiviert, in der die Anzahl der euklidischen Gesamtschritte im Kreis und dann die Anzahl der in diesem Kreis auftretenden Trigger festgelegt sind.
  • Separate Synchronisationseingänge (Reset). Die Synchronisation für Spur 1 ist normalerweise für die Synchronisation von Spur 2 vorgesehen
  • Der Taktteiler für die eingehende externe Clock ermöglicht es, schnell verschiedene musikalische Teilungen im laufenden Betrieb zu erhalten. Triplets und der Tuplets-Modus, der es ermöglicht, die gewünschte Anzahl von Triggern in einem einzigen Balken zu dehnen.
  • Separate Stummschalttasten für jede Spur
  • 8 Patterns an Triggersequenzen, die im Modul gespeichert und beim nächsten Einschalten abgerufen werden

Endorphin.es Running Order ist ab sofort für 160 € (UVP) / 180 USD (UVP) erhältlich.
Weitere Informationen zu diesem Produkt gibt es auf der Webseite des Herstellers.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
Endorphin.es Running Order (Foto: Endorphin.es)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Michael Geisel

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Intellijel Metropolix, Endorphin.es Ground Control und Erica Synths Black Sequencer Test

Keyboard / Test

Drei aktuelle Eurorack-Sequenzer im Vergleich: Intellijel Metropolix, Endorphin.es Ground Control und Erica Synths Black Sequencer.

Intellijel Metropolix, Endorphin.es Ground Control und Erica Synths Black Sequencer Test Artikelbild

Die Wahl des passenden Eurorack-Sequenzers für den eigenen Einsatz zu finden ist unter Umständen ziemlich schwierig. Nicht umsonst finden sich in vielen Racks gleich mehrere. Aus den Neuerscheinungen in dieser Kategorie fallen 2021 vor allem drei Geräte auf: der Intellijel Metropolix, der Endorphin.es Ground Control und der Erica Synths Black Sequencer. Alle drei haben lange Entwicklungsphasen hinter sich und auch deshalb viele Alleinstellungsmerkmale. In unserem Vergleichstest nehmen wir die drei Kandidaten einmal genau unter die Lupe und zeigen auf, worin sie sich unterscheiden, worin ihre Stärken liegen und für welche Einsatzgebiete sie sich am besten eignen.

Bonedo YouTube
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)
  • Korg Drumlogue Sound Demo (no talking)