Anzeige

Endlich Profiliga: Geräuschlos schalten mit Morley ABY Pro und ABC Pro

Morley Pro
Morley Pro

Die Pedalfirma Morley ist vor allen Dingen für Wah Wahs, Switcher und kleine Helferlein bekannt. Was wurde eigentlich aus den angekündigten Saiten und Kabeln? Wie dem auch sei, die vor 25 Jahren designten Switcher ABY und ABC wurden endlich in die Profiliga eingeführt und erhalten simple, aber durchaus praktische neue Features. Was hat da nur so lang gedauert?

Wozu?

Die mit 9 Volt Batterie oder Netzteil betriebenen Treterchen ABY Pro und ABC Pro richten sich an Gitarristen und Bassisten mit mehreren Amps. Die Grundfunktion ist schnell erklärt: Instrument anschließen, Kanal A, Kanal B oder Kanal A + B gleichzeitig auswählen, fertig. Oft entstehen dabei jedoch unerwünschte Probleme.

Geräuschlos

Im Innern der Geräte werkelt ein extra entwickelter Ebtech 1:1 Isolation Transformer, der von Morley eigens hergestellt wird. Wer kennt sie nicht, die nervigen Popgeräusche beim Umschalten? Um diese Störenfriede oder auftretendes Netzbrummen zu eliminieren, hat die Firma ein Silent Switching sowie einen Ground-Lift verbaut. Bei Aktivierung des Ground-Lifts wird gleichzeitig ein HF-Filter betätigt. Probleme mit Phasenauslöschungen gehören dank 180 Grad Umschalter der Vergangenheit an.

Das Ende der Non-Pro-Geräte?

Wohl kaum. Denn im Gegensatz zum altbekannten Morley ABY kann der ABY Pro nicht zwei Gitarren auf einen Ausgang bündeln. Schade eigentlich. Außerdem sind die Pro-Geräte nicht gerade preiswert. Da lohnt es sich, auch günstigere Produkte im Sortiment zu haben.

Preise

Das Morley ABY Pro gibt es im Handel für 235,- Euro, das größere ABC Pro kostet stolze 349,- Euro.

Weitere Informationen

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
morley-pro-768x424-1 Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Gearnews

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

5 Geschwindigkeitsübungen für die E-Gitarre - endlich schneller spielen

Gitarre / Workshop

Schnelle Solos und Licks auf der E-Gitarre sind nicht unbedingt immer angesagt, aber wer sie beherrscht, der setzt damit Akzente für ein abwechslungsreiches Spiel.

5 Geschwindigkeitsübungen für die E-Gitarre - endlich schneller spielen Artikelbild

Der Begriff "Geschwindigkeit" ist im Zusammenhang mit dem Solieren auf der E-Gitarre unter Umständen etwas negativ besetzt. Zu oft wurde in der Vergangenheit der Mittelpunkt des Spiels in der technischen Virtuosität gesucht, sodass man sich schnell den Vorwurf des "Fuddlers" gefallen lassen musste, sobald man über eine solide Technik verfügte. Dennoch sollte man nicht vergessen, dass schnelles Spiel eine Form des musikalischen Ausdrucks und auch des Soloaufbaus sein kann und sich auch langsamere oder mittelschnelle Passagen oftmals viel entspannter anhören, wenn der Gitarrist noch etwas "technischen Headroom" besitzt.

TC Electronic UniTune Clip Noir – endlich stilvoll stimmen!

Gitarre / News

Der kleine Schwarze steht doch jedem … Instrument. Der TC Electronic UniTune Clip Noir ist die schwarze Version des Headstock-Tuners ohne Poly.

TC Electronic UniTune Clip Noir – endlich stilvoll stimmen! Artikelbild

Wenn es ein Stück Alltagsequipment gibt, für das ich ein wenig schwärme, dann ist das der PolyTune Clip – für mich das mit Abstand beste Stimmgerät für meine Zwecke. Als (hauptsächlicher) Bassist brauche ich die Poly-Funktion nicht, bisher hat mich aber die Farbe zum Wechsel zum UniTune abgehalten, denn ich bin kein Fan von weißem Equipment. Das könnte sich mit dem TC Electronic UniTune Clip Noir nun pünktlich zu Weihnachten ändern.

Endlich: Boss RC-600 Loop Station schickt RC-300 in Rente

Gitarre / News

Boss nennt die RC-600 selbst den „most advanced looper on the planet“. Looper Fans warten schon so lange auf einen Nachfolger des „ollen“ RC-300.

Endlich: Boss RC-600 Loop Station schickt RC-300 in Rente Artikelbild

Es gibt kaum einen anderen Hersteller, der sich so um die Befindlichkeiten von Looper-Fans kümmert wie der japanische Effektpedalhersteller Boss. Mit der RC-600 wird eine neue Ära eingeleitet. Sie macht die RC-505 (bzw. das neue RC-505MKII) oder RC-500 nicht obsolet, könnte aber endlich die erwartete Ablöse für die RC-300 werden.

Bonedo YouTube
  • Gibson SG Standard '61 Faded Maestro Vibrola Vintage Cherry - Sound Demo (no talking)
  • Epiphone Noel Gallagher Riviera - Sound Demo (no talking)
  • Taylor 512ce (Urban Ironbark) - Sound Demo (no talking)