EK_Einsteiger_Keyboard EK_Anschlagdynamik
Test
3
03.11.2014

Fazit
(4.5 / 5)

Was man hier zum Preis von unter 90 Euro geboten bekommt, ist schon bemerkenswert. Das Startone MK-300 entspricht in Funktionsumfang, Ausstattung und teilweise sogar auch im Klang in etwa der 200-Euro-Klasse der etablierten Keyboardhersteller – für weniger als die Hälfte. Viele Sounds klingen für den günstigen Preis des Keyboards erstaunlich gut. Auch einige Rhythmen können überzeugen, auch wenn die Begleitautomatik ein paar Schwächen aufweist, insbesondere bei den Mischungsverhältnissen. Die übrige Ausstattung ist mit Split- und Layer-Funktion, Metronom, Recorder, Speicherplätzen und internen Songs mitsamt Übungsfunktion recht umfangreich und lässt die teurere Konkurrenz teilweise sogar hinter sich. Insgesamt muss man dem Startone MK-300 also nicht nur einen sehr günstigen Preis, sondern auch ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bescheinigen. 

  • PRO
  • anschlagdynamische Tastatur
  • gute Sounds für die Preisklasse
  • Split-/Layer-Funktion
  • umfangreiche Polyphonie
  • USB-Anschluss
  • sehr günstiger Preis
  • CONTRA
  • Knöpfe fühlen sich schwammig an
  • Mischungsverhältnis der Begleitspuren manchmal unausgewogen
  • FEATURES
  • 61 anschlagdynamische Tasten
  • 64-stimmige Polyphonie
  • 390 Voices
  • 100 Styles
  • 110 Songs
  • 8 Demo Songs
  • Dual-Modus: 2 Sounds gleichzeitig
  • Split-Modus mit einstellbarem Splitpunkt
  • Metronom
  • Pitchbend-Rad
  • 4 Speicherplätze
  • Recorder: 1 Song mit Style-Begleitung
  • Lautsprecher: 2 x 10 W
  • Anschlüsse: Kopfhörer, Sustain-Pedal, USB to Host
  • Spannungsversorgung: mitgeliefertes Netzteil oder 6 AA-Batterien
  • Abmessungen (BxTxH): 955 x 360 x 145 mm
  • Gewicht: 4,5 kg
  • PREIS
  • 89,00 Euro
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare