Workshop_Folge Workshop_Thema Gitarre
Workshop
1
06.09.2020

Die besten Gitarren-Soli - Albert Lee - Country Boy - Workshop

Die berühmtesten Gitarren-Solos zum Nachspielen - mit Noten und Tabs

In unserer heutigen Folge wollen wir uns einem echten alten Hasen der Country Szene widmen, nämlich Albert Lee. Bekanntlich sind Country und Bluegrass eigentlich ur-amerikanische Stilrichtungen, weshalb es umso ironischer wirkt, dass Albert Lee, einer der Vorzeige-Gitarristen dieser Szene, ein waschechter Brite ist, aufgewachsen in London.
In seinen Anfängen verdiente er seine Brötchen als Sideman diverser Künstler wie Joe Cocker, Emmylou Harris, Eric Clapton, Shakin' Stevens, den Everlybrothers und Buddy Hollies ehemaliger Backing Band, den Crickets.
1979 veröffentlichte Albert schließlich sein erstes Soloalbum mit dem Titel Hidin', das mit der Uptempo Nummer Country Boy sein wohl bekanntestes Stück beinhaltet und Gegenstand des aktuellen Workshops sein soll.

Albert Lee war anfangs, ganz standesgemäß für einen Countryplayer, ein klassischer Telecaster-Spieler. Bis Music Man ihm sein eigenes Custom-Modell mit drei Single-Coils und Ahorngriffbrett auf den Leib schneiderte. Mittlerweile ist das Albert Lee Signature-Modell auch mit zwei Humbuckern und einem Palisanderhals erhältlich sowie in einer kostengünstigen Version (*Affiliate Link). An Amps setzte Albert entweder Fender Tonemaster, Twin oder Music Man Modelle ein, also Verstärker, die schöne, knackige Cleantöne abrufen können.

Zunächst betrachten wir die Introsektion von "Country Boy". Hier sehen wir ein sehr schnelles Picking über G-Dur. Albert Lee nimmt das Plektrum zwischen Daumen und Zeigefinger und spielt den Rest seiner typischen "Banjo-Rolls" mit den Fingern seiner Pickinghand. Setzt man auf Economy-Picking und passt seine Anschlagsrichtung etwas an, kann man jedoch auch ausschließlich mit dem Plektrum auf passable Geschwindigkeiten kommen, das heißt, hier ist Ausprobieren angesagt! Übrigens bewegt sich das Original in einem Tempo von über 150 bpm auf die Halben - wir haben für den Workshop ein etwas bequemeres Tempo von 120 bpm gewählt!

In dem Stück findet man nun zwei Soli, wovon wir uns das erste hier vorknöpfen möchten.
Die Harmonien, über die sich die Solosektion bewegt, sieht wie folgt aus:

Um Alberts Sound nahezukommen, solltet ihr eine Singlecoil-Gitarre einsetzen. Bei einer Telecaster findet ihr in der Zwischenstellung einen sehr knackigen Sound und an der Stratocaster in der Zwischenposition Bridge-Mitte, was auch von vielen Country-Gitarristen gerne genommen wird. Albert Lee spielt das Stück in seinem Lehrvideo allerdings mit dem Bridge-Singlecoil. Um das Ganze noch etwas perliger hinzubekommen, könnt ihr einen Kompressor vor das Signal setzen und einen Federhall dazupacken. Hier ein Vorschlag meinerseits:

Und nun viel Spaß mit "Country Boy"!

Verwandte Artikel

User Kommentare