ANZEIGE

Die besten Säulenlautsprecher im Vergleich

Unser großer Vergleich der besten Säulenlautsprecher und mobile Line-Array PA-Systeme geht in die nächste Runde: Diese Säulen-PAs sind praktisch, klein, leicht und stark in der Leistung. Die Auswahl an Kompakt-PAs dieser Bauform wächst stetig. Fast jeder Hersteller hat mindestens ein Modell für Musiker, Bands und Solokünstler im Portfolio.

Kaufberater: Säulenlautsprecher im Vergleich

Unser Kaufberater zeigt euch, was mit aktuellen PA-Systemen beispielsweise von Electro Voice, LD-Systems, HK Audio oder Bose und anderen geht. Wir möchten euch helfen, die passende Linienstrahler und Subwoofer Kombinationen für den richtigen Sound auf der Bühne, eure Anforderungen und euren Geldbeutel zu finden.

Doch vor dem Kaufentscheid stellen sich bekanntermaßen stets einige Fragen, zum Beispiel

  • welchen Vorteil bietet mir das Prinzip der Säulenlautsprecher?
  • welche Leistungsklassen von mobilen Säulensystemen gibt es?
  • wie groß ist das zu beschallende Event?
  • benötige ich einen integrierten Mixer und DSP-Effekte oder wird ein externes Pult verwendet?
  • wie viele Eingänge werden benötigt?
  • verfügt das System über Bluetooth und App-Steuerung?
  • welches konkrete System empfiehlt sich für mich als Musiker, DJ, Band oder Event-Location?
Inhalte
  1. Quick Facts: Säulenlautsprecher oder Säulen-PAs
  2. Prinzip der Säulenlautsprecher
  3. Systeme für Singer/Songwriter und Redner, kleine Bühnen
  4. Säulenlautsprecher für Singer/Songwriter und Redner, kleine Bühnen
  5. In den Tonsäulen
  6. Mobile Linienstrahler-Systeme für kleinere Ensembles, Veranstaltungsdienstleister und Event-Locations
  7. Säulen-PAs für Rockbands und mobile Diskotheken

Quick Facts: Säulenlautsprecher oder Säulen-PAs

Säulenlautsprecher oder Säulen-PAs sind eine Kombination aus Linienstrahler und Subwoofer und werden gern wegen ihres unauffälligen Designs und dem speziellen, stark gerichteten Abstrahlverhalten für die Beschallung unterschiedlichster Räume, Veranstaltungen und Venues genutzt. Sie sind beim Transport kompakt, wiegen wenig und sind leicht aufgebaut.

Die Stäbchen werden mit einem Basslaustsprecher kombiniert, der die Elektronik, den Verstärker und immer öfter auch ein Mischpult beherbergt. Das Prinzip ist ähnlich der Line-Arrays, nur dass hier viele kleine Lautsprecher vertikal in der Säule verbaut sind. Durch die Bauhöhen von zwei Metern, die spezielle Montage der Speaker und die elektronische Steuerung wird eine hohe Reichweite und Klangverteilung bei gleichmäßiger Lautstärke erzielt.

Günstigste Modelle beherbergen mindestens vier Hoch- und Mittelton-Lautsprecher und eignen sich auch als Monostack gut für Sprachwiedergabe und Singer-Songwriter. Für ausgewachsene Parties und Konzerte gibt es die aufwändigeren Systeme mit bis zu 16 Lautsprechern pro Säule.

Prinzip der Säulenlautsprecher

Schon lange werden in Kirchen schmale Lautsprechersäulen verbaut, die einerseits durch ihr spezielles, stark gerichtetes Abstrahlverhalten die Beschallung auch extrem halliger Räume ermöglichen und andererseits durch ihren unauffälligen optischen Fußabdruck nicht unangenehm auffallen.
Die technische Idee dahinter ist ebenso simpel wie genial. Indem man mehrere, identische Lautsprecher übereinander montiert (wenigstens vier sind notwendig), strahlen diese in der Vertikalen – im Idealfall – gleichphasig ab und erzeugen eine sogenannte kohärente Wellenform.

Diese hat unter anderem die Eigenschaft, eine weitaus höhere Reichweite als konventionelle Systeme zu erzielen. Und über die gesamte beschallte Fläche nahezu identische Schalldruckpegel zu erzeugen. Außerdem arbeiten solche Konstruktionen fast interferenzfrei, wenn die Hersteller ihre Hausaufgaben ordentlich gelöst haben. Aufgrund dieser hier nur kursorisch vorgestellten Eigenschaften entwickeln Säulenlautsprecher als direkte Verwandte der Line-Arrays häufig eine Durchschlagskraft, die man ihnen nur aufgrund der Maße niemals zugetraut hätte

Klangliche Aspekte

Während in Kirchen meist die Verständlichkeit der Sprache das wichtige Kriterium ist, erwarten wir von einer Säulen-PA in den meisten Fällen eine möglichst breitbandige Wiedergabe des Signals. Damit dies gelingt, ergänzen die Hersteller die Säule mit einem Subwoofer. Dessen Gehäuse enthält in der Regel die komplette Systemelektronik wie Endstufen und in vielen Fällen zusätzlich ein Mischpult. Auch die Säule selbst hat Einfluss auf den Klang. Nicht nur Anzahl der Lautsprecher, auch deren Beschaffenheit und Montage sind ausschlaggebend für den Wohlklang.

Renommierte Hersteller verwenden auf diese Faktoren oft erheblichen Entwicklungsaufwand. Gleiches gilt für die Steckmechanismen der Säulenelemente, die einerseits leicht ineinander greifen, andererseits aber auch mechanischen Belastungen trotzen sollen.

Noch ein Wort zu den Subwoofern. Wenn es auch gelegentlich so scheint, als könnten Säulen-PAs die Gesetze der Physik außer Kraft setzen, Subwoofer können es definitiv nicht. Es gibt klare Zusammenhänge zwischen Gehäusevolumen, Konstruktionsprinzip, Membranfläche und Endstufenleistung. Ein Sub mit Sechszöller und 150-Watt-Endstufe mag erstaunlich kräftig klingen, ein Bassmonster wird er aber gewiss nicht. Das solltet ihr bei euren Vorüberlegungen immer im Hinterkopf behalten. Doch nun zu unseren Tipps:

Säulenlautsprecher für Singer/Songwriter und Redner, kleine Bühnen

Für den reisenden Künstler, etwa Singer/Songwriter mit Gitarre, ist leichtes und einfach zu transportierendes Equipment essenziell. Hier einige Säulensysteme, die sich schnell und einfach aufbauen lassen.

Syrincs D8 Column

Syrincs D8 Column ist ein kompaktes System, das sich unter anderem an Singer-Songwriter, Duos, Stand-Up-Performer, Moderatoren und Bildungseinrichtungen richtet. Es bietet guten Sound zum guten Preis, kommt mit integrierten 4-Kanal Mischpult, Bluetooth und Effekten. Dabei kostet es nur knapp unter 500,- Euro. 

Syrincs_D8_Column

Das System ist mit einem 8-Zoll-Subwoofer, 6 Stück 2,75 Zoll-Satellitenlautsprechern und Class-D Endstufe bestückt und leistet 240 Watt RMS. Eine Transporttasche für Säule und Distanzelement ist zudem noch im Paket enthalten.

Im Test konnte die potente Säueln-PA satte 4,5 Bewertungssterne erreichen. Leicht und kompakt ist die Syrincs D8 noch dazu. Auch zwei Sets lassen sich im PKW transportieren und einfach aufbauen.

  • Syrincs D8 Column Test
Syrincs D8 Column
Syrincs D8 Column
Kundenbewertung:
(17)

JBL Eon One MK2

JBL EON One MK2 ist ein 1500 Watt starkes Säulensystem für Musiker, Alleinunterhalter, Konferenzen, Singer-Songwriter und DJ. Es arbeitet mit seinem integrierten, auswechselbaren Akku bis zu 6 Stunden stromlos. Die Leistung beträgt 1500 Watt Peak (400 Watt RMS) bei 123 dB max SPL und einem Frequenzgang von 37-20000 Hz.

JBL Eon One MK2 Säulen-Lautsprechersystem Test

Im Test konnte das System satte 5 Bewertungssterne einfahren. Es punktet unter anderem mit seinen guten Klangeigenschaften, einem gelungenen Konzept und vielen sinnvollen Features. Darunter ein 5-Kanal-Mixer, Lexicon-FX, DSP und Bluetooth. 

JBL Eon One MK2
JBL Eon One MK2
Kundenbewertung:
(15)

HK Audio Polar 8 und 10

HK Audio landet mit seinem ersten Säulensystem Polar 10 einen Treffer. 2000 Watt in der Spitze fährt das System auf und  generiert 126 dB max. SPL. In der Tonsäule finden sechs 3-Zoll-Mittenlautsprecher und ein 1-Zoll-Tweeter Platz. Der 10-Zoll-Langhub-Subwoofer mit 2-Zoll-Schwingspule sorgt für das nötige Bassfundament.

Die Polar 10 von HK AUdio
Aktive Säulen-PA mit 5-Kanal-Mischer: HK Audio Polar 10

Dank 24 Bit DSP mit drei werkseitig integrierten Filter Presets (Music, Voice, DJ) und fünf User-Presets kommt ihr bei eurem Live-Konzerten, Vorträgen und Präsentationen oder DJ-Gigs schnell zum Zug. Eine Vierkanal Mischmatrix bietet eingangsseitig zwei symmetrische Kombobuchsen und einmal Klinke-Instrument (Hi-Z). Dazu kommen zweimal Cinch und sogar Bluetooth 5.0  Audio-Streaming ist an Bord – App Steuerung aber leider nicht.

HK Audio Polar 12
HK Audio Polar 12
Kundenbewertung:
(50)
HK Audio Polar 10
HK Audio Polar 10
Kundenbewertung:
(73)
HK Audio Polar 8
HK Audio Polar 8
Kundenbewertung:
(19)

Die HK-Audio Polar 10 erweist sich im Test als eine kraftvolle, potente Säulen-PA. Passend für Auditorien um 150 Personen. Mit sinnvollen Features bestückt und zu einem äußerst guten Preis-Leistungs-Verhältnis erhältlich. Satte 5 Jahren Herstellergarantie, eine Tragetasche für die Säulen-Elemente und eine Subwoofer Schutzhülle  gibt´s on top. Weitere Details findet ihr im ausführlichen Testbericht.

HK Audio POLAR 12

Wer mehr Leistung benötigt, greift zum HK Audio POLAR 12. Hier wurde nicht nur ein größerer Subwoofer verbaut als bei der Polar 10. Die Anlage generiert auch einen höheren Schalldruckpegel. Und der Bass hat noch etwas mehr Tiefgang.

Polar 12 wendet sich an Musiker, Entertainer, Bands und DJs. Sie ist zudem auch für Präsentationen, Schulen und audiovisuelle Anwendungen eine hochwertige Lösung. Das System punktet mit geringer Rückkopplungsanfälligkeit, breiter Abstrahlung und einem klaren und natürlichen Klangbild von 35 Hz bis 20 kHz. Der Sub und die beiden Säulenelemente werden von einer 2.000-Watt-Endstufe angetrieben. Im akustisch optimierten Birkenmultiplexgehäuse des Subwoofers arbeitet ein speziell entwickelter 12-Zoll-Langhub-Woofer für ein volles Bassfundament auch bei hohen Lautstärken.

HK Audio POLAR 12

In den Tonsäulen

… befinden sich sechs 3-Zoll-Neodymium-Mitteltöner und ein verzerrungsarmes 1-Zoll-Constant-Directivity-Horn. Das integrierte 4-Kanal-Mischpult offeriert dem Anwender Mikrofon- und Line-Anschlüsse an zwei Kanälen. Dazu kommt ein Instrumentenkanal, ein zusätzlichen AUX-Input sowie die Möglichkeit, mobile Endgeräte via Bluetooth 5.0-Audio-Streaming einzubinden.

Zur schnellen Inbetriebnahme am Ort der Veranstaltung stehen mit Music, Speech und DJ drei Sound-Presets zur Verfügung. Finetuning erledigt der Master-EQ. Fünf User-Presets lassen sich im Gerät abspeichern. Ein echter Hingucker ist die elegante HK Audio Polar 12 auch. Transporttaschen sind im Lieferumfang enthalten.

Letztlich hat HK Audio im dritten Quartal 2022 noch die Polar 8 vorgestellt (hier im Test). Sie empfiehlt sich als kleinstes Modell beispielsweise Entertainern, Musikern und DJs, die Wert auf einen kompakten Formfaktor legen und ein preisgünstiges System mit guten Audio- und Ausstattungsmerkmalen suchen.

dBTechnologies ES602 

dBTechnologies ES602 ist ein preiswertes Zweiwege-Säulensystem mit geringem Gewicht bei kompakter Größe. Es zeichnet sich durch seine solide Verarbeitung, einfache Bedienbarkeit und einen überzeugenden Sound aus. Test (hier den Test zur dBTechnologies ES602 lesen).

800 Watt Leistung bietet die digitale Bi-Amping Endstufe und treibt damit einen 10-Zoll Bass-Reflex-Subwoofer und eine Mittel-Hochtoneinheit mit vier 3-Zoll-Speakern an.  Das System kommt auf einen max. SPL von 118 dB. Der Abstrahlwinkel beträgt 95°x 65°.

dBTechnologies ES602

dBTechnologies ES602 verfügt über einen 24 Bit/48 kHz DSP mit 8 Presets zur einfachen Klangabstimmung und der Dual Active Limiter schützt vor Übersteuerung. Ein XLR/Klinke Kombi-Eingang steht für für Mic/Line-Signale zur Verfügung, dazu kommt ein Cinch-Stereoeingang und ein XLR-Out für eine zweites System. 

Mit zwei Einheiten hat man ein günstiges und leistungsfähiges Stereo-System. Dieses empfiehlt sich für kleine und mittelgroße Räume. Besonders für DJs, Alleinunterhalter, Präsentationen und Entertainer, aber auch für Bands oder im Proberaum gibt es eine gute Figur ab.

dB Technologies ES602
dB Technologies ES602
Kundenbewertung:
(567)

Bose L1 Pro8

Bose hat unlängst seine neue L1 Pro Portable Line Array Systeme vorgestellt, namentlich L1 Pro8, L1 Pro16 und L1 Pro32. Die mobilen Säulensysteme zeichnen sich durch eine gediegene, seriöse Optik und Premium-Klangqualität aus. Sie legen ein benutzerfreundliches Handling an den Tag und sind gut zu transportieren.

Bose L1 Pro8

Boses Säulensysteme verfügen über integrierte Mixer, Tone Match Presets, Bluetooth und die Möglichkeit, mit der Bose Control App von jedem Punkt am Venue aus, den Sound zu kontrollieren. Egal ob es sich dabei um ein intimes Konzert oder eine größere Veranstaltung handelt.

Unser Autor Numinos hatte die Bose L1 Pro8 zum Test und attestiert dem Line-Array-System nicht nur ausgesprochen gute Audioeigenschaften, sondern auch eine hervorragende Bedienbarkeit.

Bose L1 Pro8
Bose L1 Pro8
Kundenbewertung:
(35)

LD Systems Maui 5

Dieses Säulenlautsprecher-System stellt 2 x 100 Watt Leistung RMS zur Verfügung und erreicht einen Maximalpegel von 120 dB. Das System punktet mit einem umfangreichen Mischpult inklusive Bluetooth-Schnittstelle für Tablets und Smartphones. Mit einem Gewicht von 11 kg ist die Säulen-PA selbst von zarten Händen gut zu transportieren und verschlingt keine Unsummen.

Leicht, schick und laut: Die LD Systems Maui 5.

Die Box ist sehr rückkopplungsfest, es bedarf schon brachialer Methoden, um das System zum Pfeifen zu bringen. Der Aufbau ist einfacher, als einen Lego-Turm zu bauen und am Ende des Konzerts ist alles genauso schnell wieder eingepackt. Transporttaschen kosten extra, müssen aber unbedingt auf die Einkaufsliste, wenn ihr mit der LD Systems MAUI 5 auf Tour geht.

LD Systems Maui 5
LD Systems Maui 5
Kundenbewertung:
(135)

LD SYSTENS MAUI 5 Go 100

LD Systems Maui 5 Go 100 W kann in unserem Test mit Leistung, Klang und unkomplizierter Bedienbarkeit überzeugen. Die Säulen-PA punktet mit elegantem, unauffälligem Design, kompakten Maße und niedrigem Gewicht. Sie hält dank integriertem Akku ohne Stromversorgung bis zu 20 (!) Stunden bei moderater Lautstärke und 12 Stunden bei hohem Pegel durch.

Der integrierte 4-Kanal-Mischer kommt mit einem Mikrofonkanal, Line-Kanal, Hi-Z-Kanal und einem Bluetooth/MP3-Kanal. Hierfür stehen sowohl XLR/Klinke-Kombieingang, sowie je ein 3,5-mm-Stereoklinken- und 6,3-mm-Klinkeneingang zur Verfügung. Ebenso ist ein Mix-Output vorhanden.
Im Subwoofer arbeitet ein 8-Zoll-Trieber, den Hochton übernehmen vier 3-Zoll-Neodym-Lautsprecher

LD Systems Maui 5 Go 100 W

Die Endstufe leistet 200 Watt RMS (800 Watt Peak) in einem Frequenzbereich von 50 – 20.000 Hz bei einem Maximalschalldruckpegel von 120 dB. LD Systems verbaut den hauseigenen LD LECC DSP, der sowohl Limiter-, Equalizer-, Kompressor- wie auch Frequenzweichen-Funktionen bietet. Auch das Audiostreaming via Bluetooth ist möglich.  

Ein gelungenes, akkubetriebenes und mobiles Säulenlautsprecher-System. Passend für Veranstalter von privaten oder geschäftlichen Events, Straßenkünstler, Singer, Songwriter, Musiker, Alleinunterhalter und kleine bis mittlere Partys von bis zu 100 Leuten. Das System ist einfach zu bedienen und klingt gut. Macht im Test 5 Bewertungsterne und eine Kaufempfehlung. 

LD Systems Maui 5 Go 100 W
LD Systems Maui 5 Go 100 W
Kundenbewertung:
(8)

Fun Generation ColumnMix 

Günstiger geht es kaum. Die Fun Generation ColumnMix ist ein Säulenlautsprecher-System für kleinere Einsatzszenarien, die mit einer 200 Watt RMS Class-D-Endstufe antritt und einen Frequenzgang von 20 – 19000 Hz offeriert. Im Sub arbeitet ein 8-Zoll-Tieftöner und im Top werkeln vier 2,5-Zoll-Hochtontreiber, wobei sich dank Leersäule respektive Distanzmodul flexible Aufbaumöglichkeiten bieten. 

Fun Generation ColumnMix

Eingangsseitig stehen je zweimal XLR und 6,3-mm-Klinke als Mic/Line Input mit regelbarem Echo-Effekt zur Verfügung. Dazu gesellt sich ein Miniklinke-Stereo-Eingang und ein XLR-Output zur Weiterreichung des Signals, so gewünscht. Man muss bei dieser Budget-PA zwar ohne Klangregelung auskommen, dafür bekommt ihr allerdings noch einen Bluetooth-Audioeingang sowie SD- und USB-Anschlüsse geboten. Ein Einsteigersystem, das für gerade mal 198,- Euro über die virtuelle Ladentheke geht. 

Fun Generation ColumnMix
Fun Generation ColumnMix
Kundenbewertung:
(50)

Mobile Säulenlautsprecher-Systeme für kleinere Ensembles, Veranstaltungsdienstleister und Event-Locations 

Ganz klar: mehr Musiker brauchen mehr Sound. Auch in diesem Fall können handliche Linienstrahler helfen.

LD Systems MAUI 11 G3 und MAUI 28 G3

Mit der MAUI G3 Serie bietet LD Systems Singer-Songwritern, DJs, Alleinunterhaltern und kleinen Bands Fullrange-Sound mit jeder Menge Bass und Headroom. Die Systeme lassen sich dank der verbesserten Steckverbinder schnell auf und abbauen und und einfach zu jeder Veranstaltung transportieren, sei es für den mobilen Einsatz auf Live-Bühnen und in Clubs, oder auf Firmenevents und Hochzeiten, um nur einige Szenarien zu nennen.

MAUI 28 G3 ist mit einem 12-Zoll-Tieftöner, zwei 1-Zoll-Hochtönern und zwölf 3,5-Zoll-Mittentönern ausgerüstet. Das System kommt damit auf Gesamtleistung von 1.030 W RMS (2.060 W Peak) bei 127 dB max SPL und einem Frequenzgang von 37 – 20.000 Hz.

Bei der MAUI G3 Serie kommt ein neues Subwoofer-Konzept mit vergrößertem  Lautsprecherchassis und vier Bassreflex-Ports zum Einsatz. Die neueste DynX DSP-Generation bürgt dabei für eine verzerrungsfreie Wiedergabe. Bei Verwendung eines zweiten Subs genügt ein Knopfdruck und ihr könnt das System Cardioid betreiben.

Die MAUI 11 G3 bringt es auf 730 W RMS (1.460 W Peak) und ist mit zwei 8-Zoll-Tieftönern bestückt. Sie beherbergt in den Aluminium-Säulenelementen zwei1-Zoll-Hochtöner sowie sechs3,5-Zoll-Mittentöner. 

Beide MAUI G3 Modelle bieten einen Abstrahlwinkel  von 120° x 30°, wobei der BEM-optimierte Waveguide die hohen Frequenzen bis in die hinteren Publikumsbereiche trägt. Im Test konnten sowohl die MAUI 28 G3 wie auch die MAUI 11 G3 mit je 5 von 5 Bewertungssternen brillieren.

LD Systems Maui 28 G3
LD Systems Maui 28 G3
Kundenbewertung:
(19)
LD Systems Maui 11 G3
LD Systems Maui 11 G3
Kundenbewertung:
(2)

Electro-Voice EVOLVE 30M, 50M und Evolve 50

Electro-Voice Evolve 30M

Mit der EVOLVE 30M bietet Electro-Voice eine stylische Säulenlautsprecher-PA an, die sich unter anderem an Solokünstler, kleinere Musikgruppen, Veranstaltungsdienstleister und sowie Event-Locations wendet und in unserem Test die volle Zahl an Bewertungssternen erreiche konnte. Evolve 30 M bietet einen 8-Kanal-Mixer mit Hi-Z-Input und DSP-Effekten mit Ein-Knopf-Bedienung und LCD-Display.

Das System bietet Werks-Presets für Music, Live, Speech, Club sowie 5 Benutzerprogramme und kommt auf 1000 W Ausgangsleistung, wovon 500 W auf den Subwoofer und 500 W auf das Topteil fallen. Der maximale Schalldruckpegel beträgt 123 dB. Sechs 2,8 Zoll große Neodym-Treiber stecken in dem Breitband-Säulenarray, das über patentierte Waveguides verfügt und einen Abstrahlwinkel von 120° x 40° besitzt. Für den nötigen Schub sorgt ein 10-Zoll-Subwoofer, der mittels zweier gleich lange Aluminiumstangen mit integriertem Kabelzug und Magnetverriegelung mit den Tops verbunden wird. Praktisch!

Electro-Voice Evolve 30M

Preis-Leistungs-Verhältnis

Unser Tester bescheinigt der Electro-Voice EVOLVE 30M ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, eine exzellente Verarbeitung und präsenten, druckvollen Klang, der unverfälschten Livesound gehörrichtig abbildet.

Noch dazu ist das Säulensystem äußerst portabel, in Sekunden aufgebaut und mit modernen Features wie Bluetooth-Streaming und Pairing von bis zu sechs Systemen sowie QuickSmart Mobile App-Steuerung ausgerüstet, die Einsteiger und Profis gleichermaßen zufriedenstellt.
Neugierig geworden? Hier findet ihr den ausführlichen Testbericht.

EV Evolve 50M
EV Evolve 50M
Kundenbewertung:
(13)
EV Evolve 50
EV Evolve 50
Kundenbewertung:
(43)
EV Evolve 30M
EV Evolve 30M
Kundenbewertung:
(26)

Electro-Voice Evolve 50M

Wer mehr Drehmoment benötigt: Electro-Voice Evolve 50M ist ein kompaktes Aktivsystem, das mit Bluetooth, Effekten und einem integrierten Mixer nicht nur sehr gut ausgestattet ist, es überzeugt auch mit großem Sound und bietet sich laut unserem Tester sowohl für Bands wie auch für anspruchsvolle DJ-Einsätze an: „Dabei ist die Reichtweite der EV Evolve 50M dank ihrer gezielten Schallführung um einige Meter größer als bei einer herkömmlichen direkt abstrahlenden Box. Auch klanglich lässt die EV Evolve 50M nichts anbrennen, klingt für ein Säulensystem erstaunlich fett in den Low-Mids und verfügt gleichzeitig über den angenehmen Grundklang. Ein weiteres Plus sind die QuickSmart-Komponenten, bestehend aus der App, dem QuickSmart-DSP und dem QuickSmart Link, der aus zwei einzelnen EV Evolve 50M ein Stereosystem generiert, das sich von einer App oder einem Aktivmodul aus steueren lässt. Mit knapp 2.000,- Euro pro System seid ihr dabei.

Transportables aktives Säulenlautsprechersystem: Electro-Voice EV 50M
Transportables aktives Säulenlautsprechersystem: Electro-Voice EV Evolve 50M Test

Electro-Voice EVOLVE 50 

Die Electro-Voice EVOLVE 50 kommt mit ihren insgesamt acht 3,5-Zoll-Treiber im Säulen-Array und einem 12-Zoll-Subwoofer, die bei 1000 Watt Peak auf 127 dB max SPL kommt. Eine Kompakt-PA für Bands, DJs und Solokünstler in kleinen bis mittleren Venues. Das Resultat: 5 Sterne Bewertung und “Erstaunlich geschmeidiger, überragender Sound, verpackt in einer kompromisslosen Komnabition aus Leichtgewicht und zurückhaltendem Äußeren.” Auch hier haben wir einen Test für euch parat.

BOSE L1 Pro32 SUB1

Mit überzeugendem Klang, einfacher Bedienung, guter Verarbeitung und durchdachter Umsetzung kann das BOSE L1 Pro32 SUB1 punkten. Das mobile Komplett-Set besteht aus einem L1 Pro32 Line-Array System mit 32 verbauten 2-Zoll Articulated-Neodymium-Treibern (Abstrahlwinkel: 180° H x 0° V) und dem Bose Sub 1 Subwoofer mit 7 x 13-Zoll großen High-Excursion-RaceTrack-Treiber, jeweils befeuert mit 480 W bei 123 db peak bzw. 117 db cont. Der Sub geht bis 40 Hz herunter.

BOSE L1 Pro32 SUB1 Tonematch Bundle

Bose ToneMatch

Boses Klassenprimus bietet laut unserem Tester definitiv genug Leistung, um kleine bis mittlere Locations ordentlich zu beschallen. Und es klingt auch bei Zimmerlautstärke druckvoll und transparent. Dank seines unkomplizierten Auf- und Abbaus und dem vergleichsweise moderaten Transportgewicht von 13 kg (Array) und 16 kg (Sub) seid ihr am Ort der Veranstaltung schnell startklar, genauer gesagt ist das System in kaum einer Minute spielbereit.

Das portable Line-Array gibt es zudem auch im Bundle mit Boses digitalem T8S-ToneMatch Mixer (zum Test), der dank leistungsstarker DSP-Engine und integrierter Bose ToneMatch Signalverarbeitung nahtlos auf die BOSE L1 Systeme abgestimmt ist.

BOSE L1 Pro32 SUB1 ist ein tolles System für Singer/Songwriter, DJs und Bands, das sich nicht nur auf Hochzeiten, in Clubs und Bankettsälen oder auch auf Festivals gut macht. Soll es mehr Basspower sein, greift zum Bundle mit dem 10 x 18 Zoll großen Sub2 ( 1000 W / 122 dB (cont/ 128 dB peak.). Damit könnt ihr die Crowd noch mehr befeuern, was Boses System im Doppelpack selbstredend auch in der nächsten Kategorie gut aussehen lässt.

Bose L1 Pro32 SUB2 Tonematch Bundle
Bose L1 Pro32 SUB2 Tonematch Bundle Bisher keine Kundenbewertung verfügbar

JBL PRX One

Ob Konzert, DJ-Gig, Workshop oder Präsentation: Mit der JBL PRX ONE bekommen Musiker, Bands, DJs und Präsentatoren ein kraftvolles und zugleich kompaktes Säulenlautsprecher-System, die mit ihrem integriertem 7-Kanal-Digitalmixer samt LC-Farbdisplay reichlich Bedien- und Anschlussmöglichkeiten offeriert, sich zudem über die JBL Pro Connect App, die für Tablet und Smartphone verfügbar ist, bequem aus der Ferne steuern lässt und obendrein auch klanglich überzeugt. 

01_JBL-PRX-One_Test_Review-1067468 Bild

2000 Watt Spitzenleistung werden aufgefahren (1000 Watt RMS), der Frequenzgang reicht von 35 – 20000 Hz und es wird ein Schalldruck von bis zu 130 dB generiert. Kanal-Gates und -Kompressoren, ein dbx Anti-Feedback-System und eine leistungsstarke Lexicon-Effekt-Engine mit Delay, Reverb, Chorus, Echo und Sub-Synth, bringen den richtigen Feinschliff in euren Sound. Unterschiedliche Presets ermöglichen ein einfaches Setup. Selbst Bluetooth V5 Audiostreaming beherrscht das System und bleibt dank seines moderaten Gewichts transportabel für mobile Einsatzszenarien.

JBL PRX One
JBL PRX One
Kundenbewertung:
(17)

dBTechnologies ES503

Mit dem ES503 haben die Italiener ein lautstarkes Säulenlautsprecher-System hingestellt, das vor Kraft nur so strotzt. 1000 Watt versorgen einen 12-Zoll-Subwoofer und acht Dreizöller in der Klangsäule. Das Frequenzspektrum beginnt bei 35 Hz und reicht bis 15 kHz, der Klang des Systems ist ausgesprochen angenehm.

Für die italienischen Momente mit Bumms: die ES503 von dBTechnologies.

Der digitale Vierkanal-Mixer bietet einen Mic/Hi-Z-Kanal, zwei Line-Ins und einen Bluetooth-Kanal. Der integrierte DSP stellt Kanal- und Summen-EQs sowie Antifeedback-Filter bereit. Wer mehr Leistung braucht, dem sei dieses etwa 21 kg leichte, road-taugliche System sehr empfohlen.

dB Technologies ES503 Stereo
dB Technologies ES503 Stereo
Kundenbewertung:
(51)

Turbosound iP2000 V2

Die iP2000 ist das zweitgrößte Modell in der Inspire-Serie und leistet beachtliche 1000 Watt in der Spitze. Das System besitzt 16 2,75-Zoll-Lautsprecher, oben sitzt ein 1-Zoll-Hochton-Horn. Im Subwoofer arbeitet ein 12-Zoll-Basstreiber. Der Frequenzgang reicht von 45 Hertz bis 20 Kilohertz bei einer Spitzenlautstärke von 123 Dezibel. Das Gewicht von 31 Kilogramm ist noch gut handhabbar.

Turbosound iP2000

Mit 2,06 Metern Höhe bei 42 x 50 cm ist das System platzsparend unterzubringen. Zwei Eingänge lassen sich mit der Aktivelektronik verwalten, beide Inputs verdauen Mikrofon- und Instrumentensignale. Zusätzlich gibt es einen sehr zuverlässig arbeitenden Bluetooth-Kanal inkl. Audiostreaming und App-Steuerung sowie zwei Link-Buchsen.

Klanglich konnte bereits der Vorgänger, die Turbosound Inspire iP2000 voll und ganz überzeugen. Sie gibt als Bühnen-PA für kleinere Ensembles eine ebenso gute Figur ab wie als mobile Power-Disco. Gewaltige Bassorgien solltet ihr von diesem System allerdings nicht erwarten. Der Preis ist mit 895 Euro absolut einsteigerfreundlich.

Turbosound iP2000 V2
Turbosound iP2000 V2
Kundenbewertung:
(21)

Säulenlautsprecher-Systeme für Rockbands und mobile Diskotheken

Waren die vorherigen Systeme meist reine Monostacks, greifen wir nun ausschließlich zu Stereosystemen. Die folgenden Säulenstrahler zählen zur Oberklasse, was sich auch im Preis niederschlägt. Da ihr von jedem System zwei Stück braucht, ist der Preissprung von der letzten Kategorie enorm. Dafür erhaltet ihr ein ausgewachsenes PA-System.

DAS Audio Altea-Duo-20A

Mit der Altea-Duo-20A präsentiert DAS Audio ein modernes Säulensystem mit gehobenerer Ausstattung: Die PA leistet 2000 Watt. Sie ist mit zwei 10-Zoll-Subwoofern und vier 3-Zoll/1-Zoll-Mittel-Hochtoneinheiten bestückt und setzt auf modernste Features. Dazu zählen Bluetooth, App-Steuerung und ein Mini-Mixer.

DAS Audio Altea-Duo-20A im Test, das moderne Säulensystem mit Bluetooth, App-Steuerung und Mini-Mixer – ein PA-System mit Vollausstattung.

Bonedo-Autor Christian Boche erklärt in seinem Testfazit:

  • „Aufgrund seiner tadellosen akustischen Perfomance empfiehlt sich das System nicht nur für Singer-Songwriter, Hochzeits-DJs und Moderationen. Das System tönt fullrange und kann bei Bedarf auch mit einer lauteren Band-Backline mithalten, was die Altea-Duo-20A als veritable Alternative zu der herkömmlichen Satelliten-PA etabliert. Beeindruckender Schalldruck, hochwertige Komponenten in Kombination mit einer Inhouse-Fertigung in Valencia legen den Gedanken nahe, dass diese Kombination auch eine Auswirkung auf den Preis haben muss. Zieht man allerdings die überzeugende Klang-Performance und die üppige Ausstattung hinzu, kommt man nicht umhin, der DAS Audio Altea-Duo-20A ein erstklassiges Preis-Leistungs-Verhältnis zu bescheinigen.“
  • DAS Audio Altea-Duo-20A Test
DAS Audio Altea-Duo-20A
DAS Audio Altea-Duo-20A Bisher keine Kundenbewertung verfügbar

LD Systems Maui 44 G2

Der Tower Of Power von LD Systems ist bereits in der zweiten Generation am Markt. Keine Kabel, keine Stative, plug&play – und das mit 1500 Watt pro Stack. In der oberen Tonsäule arbeiten vier 0,5 Zoll große HF-Lautsprecher und sechs 3,5 Zoll große HMF-Lautsprecher. Im unteren „Vertical-Array“ logieren sechs 3,5 Zoll große MF-Lautsprecher.  Der maximale Schalldruckpegel ist mit 132 dB Peak angegeben, der Frequenzgang reicht von 37 – 20000 Hz bei einem Abstrahlwinkel von 120° x 25°.

Weitere technische Finessen finden sich in dem BEM-optimierten Hochton-Wellenleiter, der Akustik-Linse für kohärente Wellenfront im Mittenbereich, strömungsoptimierten Bass-Reflex-Kanälen und der Cardioid-Subwoofer-Anwendung, solltet ihr euch eine zweite Einheit zulegen. Das Stereo-Pairing von zwei Säulensystemen geht dann auch drahtlos dank True Wireless Stereo-Technologie.

LD Systems Maui 44 G2

Bluetooth-Streaming

Ganz zeitgemäß biete die Linienstrahler-Subwoofer-Kombi von LD-Systems auch hochauflösendes Bluetooth-Streaming mit aptX- und AAC-Kodierung. Für verzerrungsfreien Klang bei maximaler Lautstärke sorgt die integrierte DynX DSP-Technologie.

4,5 Sterne verlieh Bonedo-Autor Mijk van Dijk dem LD Systems Maui 44 G2 im Test, unter anderem wegen seiner „überlegenen Leistung. Der schiere Druck aus diesem kompakten System ist überwältigend. Die Klangfülle aus nur einem Monoturm ist verblüffend.“  
Schafft ihr euch zwei Türme an, müsst ihr fast 5.000,– Euro hinblättern und gut 100 Kilo transportieren, kommt aber auf ein enorm leistungsstarkes 3.000-Watt-System.

LD Systems Maui 44 G2
LD Systems Maui 44 G2
Kundenbewertung:
(16)

HK Audio Elements

Im Grunde genommen gehört Elements von HK Audio in jede unserer Kategorien. Denn Elements wurde modular konzipiert und kann in nahezu beliebigen Konfigurationen betrieben werden. Als einfache Lösung zur Sprachbeschallung mit nur einem Top plus Amp (150 Watt). Als druckvolle Rockbeschallung mit vier Elementen pro Seite, doppelten Subs und dann weit über 2500 Watt Leistung. 

Das Baukastenprinzip von Elements ist recht simpel: Es gibt passive Tops mit vier oder acht 3,5-Zoll-Speakern, dazu Endstufen im Design der Vierertops mit 600 Watt Leistung. Eine Endstufe treibt maximal vier Vierer- oder zwei Achtertops an. Dazu gibt es drei aktive Subs (1 x 600 W, 2 x 600 W und 2 x 1200 W), die wahlweise zusätzliche Tops oder passive Subwoofer mit Leistung versorgen können.

HK Audio Elements

Die Montage der Tops gerät dank des von HK Audio entwickelten E-Connect-Systems denkbar einfach, zumal auch Audio über diese Verbindung übertragen wird. 

Elements klingt bei entsprechender Systemgröße ausgesprochen eindrucksvoll, lässt sich aber aufgrund der hohen Modularität selbst im Kleinwagen mühelos transportieren. Allerdings ist Elements nicht ganz billig. Ein System bestehend aus dem kleinsten aktiven Sub und zwei Vierertops (Elements Easy Base) schlägt mit 1800 Euro zu Buche, zusätzliche Kosten verursacht das unverzichtbare externe Mischpult. Hier findet ihr den Test zur HK Elements Smart Base. 

HK Audio Elements 2x835/E115 Power Set
HK Audio Elements 2×835/E115 Power Set Bisher keine Kundenbewertung verfügbar

Yamaha STAGEPAS 1K MK2

Die STAGEPAS-Serie von Yamaha ist eine universell einsetzbare PA mit Powermischer. Mit der 1K hat Yamaha die Baureihe um einen Säulenlautsprecher mit 12-Zoll-Subwoofer, zehn 1,5-Zoll-Treibern an 1100 Watt Leistung pro Einheit erweitert. (HF 600W + LF 500W). Und zwar so, dass eine Lautstärke von 125 dB (max SPL) von einer Säule alleine generiert wird. Sie verfügt über einen digitaler Mixer mit 3 Mono-Mic/Line-Eingänge sowie einem 1 Stereo-Line-Eingang.

Die 1K funktioniert sowohl im Mono- als auch im schaltbaren Stereo-Modus, auch mit werksfremden aktiven Lautsprechern. Im Falle von zwei STAGEPAS 1K kann entweder ein 2200 Watt starkes, donnergrollendes Stereosystem (37 Hz – 20 kHz) oder eine Multiple-Mono-PA mit bis zu zehn Eingangskanälen der internen Mischer verlinkt werden.

Mixer und Features

Die vier Programme eines der internen 5-Kanal-Mischer bieten Inputs für z.B. ein bis drei Mikrofone, drei Line-Quellen, zwei Gitarren und einem Keyboard oder DJ-Mixer. Die Ein-Knopf-Equalizer können sinnvoll eingesetzt werden. Sie und die vier in der Länge regelbaren Effekte aus der SPX-Serie sind im Live-Betrieb über jeden Zweifel erhaben.

On-top lässt sich das System via Bluetooth und Smartgeräte mit der umfassenden und neu entwickelten STAGEPAS Editor App (iOs / Android) steuern. Parallel dazu ebenfalls über Bluetooth (Version 5) mit Sound bespielen.

Sowohl als reines Mono-System (1.145 Euro / 22,4 kg) wie auch in der Stereo-Ausführung (knapp 2.290 Euro / 44,8 kg) ist die Yamaha Stagepas 1K (zum Test) eine tolle PA für Sprache, Musik und den Club. Ausführliche Bedienungsanleitung und passende, massive Schutzhülle mit Bonus-Platz für Kabel und Technik inklusive.

Yamaha Stagepas 1K MK2
Yamaha Stagepas 1K MK2
Kundenbewertung:
(6)

LD Systems Curv 500 PS

Die Curv 500 PS ist ein innovatives, kompaktes Line-Array. Hier werden wie bei großen Arrays kleine Top-Elemente in einer Kurve übereinander angebracht, die dann den Sound homogen im Raum verteilen. Selbst schwierige, hallige Säle sind so gut zu bespielen. Die Leistung von 920 Watt RMS (3680 Watt Spitze) reicht rechnerisch für 180 Personen, gefühlt erfreut die Curv 500 aber dank der genialen Soundverteilung ein Auditorium von ungefähr 400 Personen.

LD Systems Curv 500

On Top bietet die Curv 500 PS ein Vierkanal-Mischpult inklusive Mastereffekte und die Möglichkeit, von Mono- auf Stereo-PA zu schalten. Auch hier lassen sich die Subwoofer getrennt vom Masterregler pegeln. Zur Not lässt sich die PA mit lediglich einem Sub fahren. Bei einem Preis von rund 1650 Euro und einem Gesamtgewicht von nicht einmal 40 Kilo ist die Curv 500 PS ein absoluter Top-Begleiter.

LD Systems Curv 500 PS
LD Systems Curv 500 PS
Kundenbewertung:
(36)

RCF EVOX12

Und noch ein Leistungsmonster. Mit 15 Zoll ist hier der größte Subwoofer in unserem Reigen verbaut. Er wird mit 500 Watt RMS standesgemäß angetrieben und setzt bei 40 Hz mit seiner Arbeit ein. Acht Vierzöller werden mit 200 Watt RMS befeuert und bedienen Frequenzen bis 20 kHz.

Die RCF EVOX12 will große Auditorien beschallen und bietet Kraft im Überfluss.

EVOX12 gewinnt aufgrund der Kabel und Distanzstangen vielleicht keinen Designpreis, dafür ist die PA aber dank des berollten Subwoofers gut zu transportieren und schnell auf- wie abgebaut. Das Gewicht eines Monostacks beträgt 36 kg. Als Stereosystem kostet RCF EVOX12 (zum Test) rund 4000 Euro UVP. Belohnt werdet Ihr mit druckvollem, transparentem Klang und satten Bässen. Ein System mit hohen Leistungsreserven und großem Spaßfaktor.

RCF EVOX 12
RCF EVOX 12
Kundenbewertung:
(21)

Weitere interessante Inhalte

PA-Anlagen auf thomann.de

Weitere Folgen dieser Serie:
JBL IRX One Test Artikelbild
JBL IRX One Test

Mit der IRX One präsentiert JBL ein schlankes Säulensystem mit guter Ausstattung, wie automatischer Feedback-Unterdrückung, zusätzlicher Ducking Funktion und Bluetooth 5.

06.03.2024
5 / 5
4,5 / 5
DAS Audio Altea-Duo-20A Test Artikelbild
DAS Audio Altea-Duo-20A Test

DAS Audio ist ein spanischer Lautsprecherhersteller mit umfangreichem Portfolio. Daher verwundert es nicht, dass mit der Altea-Duo-20A sich auch ein top ausgestattetes, kompaktes Säulensystem im Sortiment befindet.

23.11.2023
4 / 5
5 / 5
Yamaha DXL1K PA-System Test Artikelbild
Yamaha DXL1K PA-System Test

Mit der DXL1K schickt Yamaha eine aktive Säulen-PA knapp unterhalb der 1.000,- Euro Schallmauer ins Rennen. Mit dabei ist ein analoges Mixerteil und eine gepolsterte Schutzhülle mit zahlreichen Taschen.

26.10.2023
4,5 / 5
Yamaha Stagepas 1KmkII Test  Artikelbild
Yamaha Stagepas 1KmkII Test 

Mit der Stagepas 1KmkII präsentiert Yamaha eine aktive Säulen-PA mit digitalem Mixermodul. Bluetooth Streaming, Remote App und ein integriertes Effektgerät komplettieren die Ausstattung.

13.09.2023
1 / 5
4,5 / 5
LD Systems Maui 11 G3 Test Artikelbild
LD Systems Maui 11 G3 Test

Das LD Systems Maui 11 G3 PA-System Es kommt mit satten 1.460 Watt Peak und einem Frequenzbereich von 39 – 20.000 Hz und bietet DSP Processing und kabelloses Streaming über Bluetooth 5.0.

30.08.2023
5 / 5
5 / 5
3
LD Systems Maui 28 G3 Bundle Test Artikelbild
LD Systems Maui 28 G3 Bundle Test

1.030 Watt RMS Power, elegantes Design und druckvollen präzisen Sound hat sich die von der Adam Hall Group geführte Marke LD Systems mit der neuen Maui-G3-Serie auf die Fahne geschrieben. Das All-in-one-System bietet laut Hersteller „ein unschlagbares PA-Paket aus Sound, Design, Technik und Handling“.

30.06.2023
4,9 / 5
5 / 5
Syrincs D8 Column Test Artikelbild
Syrincs D8 Column Test

Mit der D8 Column präsentiert Syrincs ein kompaktes aktives Säulensystem für kleinere Beschallungsaufgaben. Zudem lässt ein Preis knapp unter der 500-Euro-Marke aufhorchen.

14.02.2023
3,3 / 5
4,5 / 5
2
JBL Eon One MK2 Test Artikelbild
JBL Eon One MK2 Test

Mit dem handlichen Eon One MK2 liefert JBL ein aktives, akkubetriebenes Full-Range-Säulenlautsprechersystem mit integriertem Mischpult, DSP und Bluetooth-Schnittstelle. Eine PA für alle Fälle?

30.11.2022
4,2 / 5
5 / 5
1
HK Audio POLAR 8 Test Artikelbild
HK Audio POLAR 8 Test

Säulensysteme sind bei HK Audio ein wichtiges Produktsegment. Mit der POLAR 8 erweitert der Hersteller seine erfolgreiche Polar-Serie um ein Einsteigermodell mit Plug-and-play-Eigenschaften.

01.09.2022
4,8 / 5
4,5 / 5
Fun Generation ColumnMix Test Artikelbild
Fun Generation ColumnMix Test

Das Fun Generation ColumnMix will als Säulensystem für unter 200 Euro überzeugen und bietet dazu eine Ausstattung, die diverse Anforderungen abdecken kann. Hören wir genauer hin.

29.11.2021
5 / 5
4 / 5
3
JBL PRX One TEST Artikelbild
JBL PRX One TEST

JBL schickt der PRX ONE ein Säulensystem in die Arena, das mit hoher Leistung, kompakten Maßen, geringem Gewicht und dick ausgestattetem 7-Kanal-Digitalmixer unser Interesse geweckt hat. Was kann das Einhorn?

12.11.2021
3,5 / 5
4,5 / 5
1
LD Systems Maui 5 Go 100 W Test Artikelbild
LD Systems Maui 5 Go 100 W Test

Das Maui 5 Go 100 will mit Leistung, Klang und unkomplizierter Bedienbarkeit als akkubetriebene Säulen-PA überzeugen. Laut Hersteller eine ultimative Lösung für die mobile Beschallung. Dann hören wir mal hin.

10.10.2021
3,7 / 5
5 / 5
3
Electro-Voice EV Evolve 50M Test Artikelbild
Electro-Voice EV Evolve 50M Test

Mit der Evolve 50M präsentiert Electro-Voice ein kompaktes Aktivsystem, das mit Bluetooth, Effekten und einem integrierten Mixer sehr gut ausgestattet ist.

21.06.2021
3,2 / 5
4,5 / 5
3
HK Audio POLAR 12 Test Artikelbild
HK Audio POLAR 12 Test

Mit der HK Audio POLAR 12 erweitert der Saarländische Hersteller sein Portfolio um eine günstige Aktiv-Säulen-PA mit Plug & Play Eigenschaften.

26.03.2021
4,9 / 5
4,5 / 5
7
Bose L1 Pro32 SUB1 Tonematch Bundle Artikelbild
Bose L1 Pro32 SUB1 Tonematch Bundle

Das L1 Pro32 SUB1 ToneMatch Bundle sorgt laut BOSE für großen Sound im stylischen Design. Das aktive Line-Array-System bietet, zusammen mit dem hauseigenen 8-Kanal-Mixer T8S-ToneMatch und passendem CAT5-Kabel, alle Voraussetzungen, die es braucht, um die nächste Party zu rocken.

01.03.2021
4 / 5
LD Systems Maui 44 G2 Test Artikelbild
LD Systems Maui 44 G2 Test

Schon der Vorgänger LD Systems Maui 44 war ein wahrer „Tower Of Power“. Der Nachfolger mit der G2 will noch einen draufsetzen: noch höher, noch mächtiger und jetzt auch mit Bluetooth. Wir haben den Turm errichtet und geprüft.

03.12.2020
5 / 5
4,5 / 5
Bose L1 Pro8 Test Artikelbild
Bose L1 Pro8 Test

Bose bringen eine neue Serie innerhalb ihrer beliebten L1-Säulen-PA-Familie. Wir haben das kleine Modell Bose L1 Pro8 getestet.

30.10.2020
5 / 5
4,5 / 5
1
dBTechnologies ES602 Test Artikelbild
dBTechnologies ES602 Test

Das Säulensystem dBTechnologies ES602 bietet neben einem 10-Zoll-Subwoofer einen DSP-Prozessor für die klanglichen Aufgaben. Mit zwei Exemplaren lässt sich ein Stereo-System aufbauen.

09.06.2020
4,1 / 5
4,5 / 5
Electro-Voice EV Evolve 30M Test Artikelbild
Electro-Voice EV Evolve 30M Test

Electro-Voice erweitert die erfolgreiche Evolve-Serie nach unten: Die ultra-portable EV 30M liefert mit 10-Zoll-Sub und sechs Neodym-Treibern im Array typisch satten und präsenten Electro-Voice-Sound ab. Bei 1000 Watt pro Säulensystem gehen 123 dB SPL bei 51 - 20 kHz (-3 dB) oder 45 - 20 kHz (-10 dB). Schnelles Bluetooth-Pairing, 8-Kanalmixer und App-Support sind hier edle Grundausstattung.

20.03.2020
5 / 5
5 / 5
7
HK Audio Polar 10 Test Artikelbild
HK Audio Polar 10 Test

HK Audio stellt sich mit der Polar 10 laut und stark im weiten Feld der Säulenlautsprecher auf. 2000 Watt Spitzenleistung bringen 126 dB SPL zwischen 38 Hz – 20 kHz inklusive 5-Kanal-Mischer mit Bluetooth V5. Full force ahead, Captain!

27.01.2020
5 / 5
4 / 5
10
Mackie SRM-Flex Test Artikelbild
Mackie SRM-Flex Test

Mackie SRM-Flex ist ein Säulenlautsprecher-System mit 6-Kanal-Mischer und App-Steuerung. Die Kompakt-PA bietet 1300 Watt Spitze und 118 dB SPL. Ein gelungener Einstieg in den Stabächen-PA Markt für Mackie?

07.01.2020
4 / 5
4 / 5
Yamaha Stagepas 1k Test Artikelbild
Yamaha Stagepas 1k Test

Yamaha rüstet die STAGEPAS auf 1000 Watt auf und nennt die neu entwickelte Säulen-PA 1K. Was das Stäbchen mit dem 12-Zoll-Sub und dem 5-Kanal-Mischpult inklusive App-Steuerung alles kann, erfahrt ihr hier.

04.11.2019
3 / 5
4,5 / 5
LD Systems Maui P900 Test Artikelbild
LD Systems Maui P900 Test

Größer, lauter, stylischer. Die Maui P900 verbindet elegante Kurven des Porsche Designs mit brachialer Kraft aus dem Hause LD Systems.

05.04.2019
1 / 5
4,5 / 5
ANT B-Twig 12 Test Artikelbild
ANT B-Twig 12 Test

Die aktive Säulen-PA ANT B-Twig 12 bietet 1000 Watt RMS bei 123 dB Spitzenlautstärke und kostet kein Vermögen. Was die Ameise drauf hat, gibt’s hier zu lesen.

17.12.2018
3,5 / 5
ANT B-Twig 8 Test Artikelbild
ANT B-Twig 8 Test

Eine aktive, 500 Watt RMS starke Säulen-PA mit Dreikanal-Mixer inkl. Bluetooth für 474 Euro? ANT macht mit der B-Twig 8 ein verlockendes Angebot!

26.11.2018
4 / 5
3,5 / 5
Electro-Voice Evolve 50 Test Artikelbild
Electro-Voice Evolve 50 Test

Es eilen ihm große Worte voraus, dem portablen weißen Säulen-Array mit Subwoofer Evolve 50 von Electro-Voice, das auch in schwarz erhältlich ist: Erstaunlich geschmeidiger, überragender Sound, verpackt in einer kompromisslosen Kombination aus Leichtgewicht und zurückhaltendem Äußeren. Wie wird diese Kompakt-PA für Bands, DJs und Solokünstler in kleinen bis mittleren Venues im Praxistest performen?

27.08.2018
5 / 5
5 / 5
LD Systems Curv 500 TS Test Artikelbild
LD Systems Curv 500 TS Test

Die LD Systems Curv 500 TS kombiniert Merkmale von Schallzeilen, Line-Arrays und Satelliten-PAs. Wir haben das interessante Konzept für euch getestet.

27.07.2018
4 / 5
Peavey P2 Test Artikelbild
Peavey P2 Test

Peaveys Säulenlautsprecher P2 liefert 440 Watt Spitzenleistung, besitzt einen Dreikanal-Mischer inklusive DSP und produziert Tieftöniges per 12-Zoll-Subwoofer. Wie sich das gut 950 Euro teure System gegen die Konkurrenz schlägt, verrät der Bonedo-Test.

18.05.2018
4 / 5
HK Audio Elements GALA Test Artikelbild
HK Audio Elements GALA Test

Die neue Beschallungsanlage soll ein Luxus für Augen und Ohren sein? HK Audio hätte da eine Idee und präsentiert mit dem Elements GALA ein Säulensystem mit Subwoofer, in dessen Genuss über 300 Personen kommen können, stehend oder sitzend.

10.04.2018
5 / 5
4,5 / 5
JBL EON ONE PRO Test Artikelbild
JBL EON ONE PRO Test

Die JBL EON ONE PRO möchte eine praktisch gepackte Säulen-PA für kleine Konzerte, Präsentationen und Messen darstellen. Wie schneidet sie im Test ab?

12.03.2018
4 / 5
1
LD Systems MAUI 5 Go Test Artikelbild
LD Systems MAUI 5 Go Test

Klein-PAs sind nicht nur praktisch, sondern werden von den Herstellern auch mit immer mehr integrierten Funktionen aufgemotzt. LD Systems spendieren ihrer neuen, portablen Säulen-PA MAUI 5 Go entsprechend nicht nur Akkubetrieb, sondern statten das System auch mit einem Bluetooth-Empfänger aus.

16.02.2018
4 / 5
1
Markaudio AC System 2 Test Artikelbild
Markaudio AC System 2 Test

Markaudio hat mit der AC System 2 eine 32 Kilogramm leichte Kompakt-PA mit 2000 Watt im Angebot. Der Tausendsassa lässt sich als Stäbchen, Line-array oder 360-Grad-System konfigurieren. Was das System wirklich kann, haben wir herausgefunden.

26.10.2017
5 / 5
4,5 / 5
Markaudio ERGO System 4 Test Artikelbild
Markaudio ERGO System 4 Test

Markaudio baut PA-Systeme und hat mit der ERGO-Serie ein kompaktes, flexibles Säulensystem im Lieferprogramm. Wir haben uns das ERGO System 4 angesehen, das immerhin 1400 Watt in der Spitze leistet.

26.09.2017
4 / 5
LD Systems Maui 11 G2 Test Artikelbild
LD Systems Maui 11 G2 Test

LD Systems Maui 11 G2 bringt 500 Watt RMS Leistung, 124 dB Spitze und packt zum Vierkanalmixer obendrein noch Bluetooth, DynX-DSP und Mono/Stereobetrieb dazu.

26.05.2017
4 / 5
1
LD Systems Maui 28 G2 Test Artikelbild
LD Systems Maui 28 G2 Test

1000 Watt RMS, Vierkanal-Mixer, Mono- und Stereobetrieb, DSP – die Säulen-PA Maui 28 G2 von LD Systems bietet viel für´s Geld. Wir haben uns angeschaut, was die zweite Generation des mobilen Line-Array-Systems kann.

25.01.2017
4,5 / 5
4,5 / 5
14
JBL EON ONE Test Artikelbild
JBL EON ONE Test

Die JBL EON ONE ist eine aktive Säulen-PA mit 380 Watt Maximalleistung, Sechskanal-Mixer und integrierten EFX. Wir haben uns angeschaut, wie sich das System in der Praxis schlägt.

26.09.2016
4 / 5
4
HK Audio Lucas Nano 608i Test Artikelbild
HK Audio Lucas Nano 608i Test

Mehr Ausstattung geht kaum in der Kompaktklasse. Lucas Nano 608i von HK Audio bringt alles mit, um sich im kleinen Rahmen Gehör zu verschaffen. iPad-Fernbedienung und Mischpult inklusive.

17.05.2016
5 / 5
4,5 / 5
7
LD Systems CURV 500 PS Test Artikelbild
LD Systems CURV 500 PS Test

Mit der CURV 500 PS bietet LD Systems die Vorteile großer Line-Arrays in einem handlichen, kompakten System. Überzeugen auch Sound und Leistung?

17.02.2016
4,3 / 5
4,5 / 5
2
LD Systems Maui 5 Test Artikelbild
LD Systems Maui 5 Test

Das Warten hat ein Ende: LD Systems bringt mit der eleganten und leichten Maui 5 eine ultrakompakte, preiswerte Säulen-PA inklusive Onboard-Mixer auf den Markt. Wir machen die Probe aufs Exempel.

10.11.2015
4,7 / 5
4 / 5
3
dBTechnologies ES503 Test Artikelbild
dBTechnologies ES503 Test

Das Line-Array ES503 der italienischen Company dBTechnologies wirkt kompakt und schlank. ES steht für Entertainment System - und das hat einige interessante Features unter der Haube.

23.10.2015
4,3 / 5
4,5 / 5
1
Bose L1 1S B1/B2 Test Artikelbild
Bose L1 1S B1/B2 Test

Die Bose L1 1S ist für Livemusik, mobile DJs, Vorträge und Bistrobeschallung im mittleren Preissegment bis 2000 Euro gedacht. Sie schließt die Lücke zwischen der großen L1 Model II und der Bose L1 Compact.

02.10.2015
5 / 5
4 / 5
RCF EVOX 12 Test Artikelbild
RCF EVOX 12 Test

Das RCF EVOX 12 Line-Array aus Italien hat nicht nur einen klangvollen Namen, es kann auch viel Dampf machen und verhält sich optisch sehr unauffällig, wie wir im Test erfahren konnten.

30.09.2015
4,8 / 5
4,5 / 5
1
Bose L1 Model II B1/B2 Test Artikelbild
Bose L1 Model II B1/B2 Test

Bose hat das Flaggschiff seiner Säulen-Array-Serie L1 Model II einer Revision unterzogen und ihm mit dem Bassmodul B2 einen satten Subwoofer zur Seite gestellt. Maximaler Sound für 2.599 Euro auf weniger als 0,7 qm! Party hard!

22.09.2015
5 / 5
5 / 5
6
LD Systems Maui 11 Mix Test Artikelbild
LD Systems Maui 11 Mix Test

Das Maui 11 Mix aus den Hause LD Systems verspricht, als Säulensystem einfache Handhabung mit gutem Sound zu kombinieren. Durch ein ausgeklügeltes digitales Schaltungsdesign soll zudem der Soundtechniker obsolet werden. Kann das sein?

13.04.2015
4 / 5
1
Bose L1 Compact Test Artikelbild
Bose L1 Compact Test

Bose stellt seinem kompakten Line-Array-System L1 eine handliche, leistungsstarke Aktiv-PA in Koffergröße an die Seite. Sie trägt bezeichnenderweise den Namen Bose L1 Compact. Mit knapp 1000 Euro Listenpreis ein gutes Angebot?

08.04.2015
4,7 / 5
4 / 5
2
the box Miniray Slave Bundle Test & the box Miniray Bundle Test Artikelbild
the box Miniray Slave Bundle Test & the box Miniray Bundle Test

the Box Miniray Slave Bundle und the box Miniray Bundle, zwei PA-Pakete der Thomannschen Eigenmarke, scheinen sich beim bloßen Blick auf das Gebotene eher für Sprachbeschallungen zu eignen. Doch Vorsicht: Wehe, wenn der Netzschalter umgelegt wird.

01.04.2015
5 / 5
4,5 / 5
LD Systems Maui 28 Mix Test Artikelbild
LD Systems Maui 28 Mix Test

LD Systems bietet mit dem Maui 28 Mix ein potentes All-in-One Array-Soundsystem der Kompaktklasse an. Ein stylischer Begleiter mit wenig Platzbedarf für Auditorien bis 400 Leute zu einem Preis von unter 1000 Euro macht uns natürlich neugierig...

26.03.2014
2 / 5
3,5 / 5
Hot or Not
?
2017_Kaufberater_Saeulen_PA Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

Kommentieren
Profilbild von Ronny Funk

Ronny Funk sagt:

#1 - 08.10.2016 um 12:48 Uhr

0

Beim Preisvergleich mit der Bose sollte man nicht übersehen, dass bei der Bose L1 compact Taschen inclusive sind, die bei anderen Systemen einen Aufpreis bedingen. Zwischenzeitlich lag der Straßenpreis der Bose L1 compact niedriger, da kostete eine LD Systems MAUI 5 eben 2/3 der Bose L1 compact. Allerdings ist es schon erstaunlich, was im Preisbereich der MAUI 5 schon machbar ist.

    Profilbild von Axel Erbstoesser

    Axel Erbstoesser sagt:

    #1.1 - 25.03.2020 um 14:27 Uhr

    0

    Ja, da müssen wir beinahe schon vom Tagespreis sprechen. Wir bleiben zur Sicherheit bei dem UVP des Herstellers. Da tut sich ständig was.

    Antwort auf #1 von Ronny Funk

    Antworten Melden Empfehlen
    +1
Profilbild von Julian

Julian sagt:

#2 - 31.07.2019 um 11:15 Uhr

0

Vergessen wurden die ES1002 und ES1203 von dbTechnologies.
Habe beide Systeme im Einsatz und die Teile haben scheins unbegrenzt Leistung für ihre Größe.

    Profilbild von Axel Erbstoesser

    Axel Erbstoesser sagt:

    #2.1 - 25.03.2020 um 14:26 Uhr

    0

    Moin Julian,
    die hatten wir tatsächlich noch nicht im Test. Ich rege das mal bei der Redaktion an.
    Nichts ist vergessen.

Profilbild von Curl

Curl sagt:

#3 - 15.08.2022 um 23:04 Uhr

0

Servus, ich überlege gerade ob ich mir die Polar 12 oder die JBL PRX One anschaffe. Zu was tendiert denn ihr? Die PRX ist natürlich um einiges teurer, dafür aber auch besser? Könnt ja gerne mal eure Meinung mitteilen :)!

Profilbild von Karsten Preul

Karsten Preul sagt:

#4 - 27.08.2022 um 13:38 Uhr

0

Hätte nie erwartet wie geil Maui 28 G2 klingen ... wie vielseitig sie einsetzbar sind ... verdammt rückkopplungsarm sie sind ... die beiden Türme in weiß elegant gerade bei Hochzeiten ausschauen ... und bei größeren Sachen kommen halt noch ein zwei Mackie 18 Zoller im Bass in die Ecke gestellt - einfach nur empfehlenswert

Profilbild von marty [PI]

marty [PI] sagt:

#5 - 24.03.2024 um 10:20 Uhr

0

Hi, suche gerade eine würdige Nachfolge für meine "alte" BOSE L1 compact; so bin ich auf diesen Test gestoßen aber kann mir - bitte- wer erklären warum die JBL Eon One Mk2 in 2 Vergleichen total unterschiedliche Abstrahlwinkel hat? https://www.bonedo.de/artikel/yamaha-stagepas-1kmkii-test/2/ 100 x 50 und bei https://www.bonedo.de/artikel/jbl-eon-one-mk2-test/2/ "plötzlich" 140 x 30 thXX 4 Info

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Günstige Bühnenbeleuchtung für Bands
Feature

Der Gig soll lichttechnisch inszeniert werden, das Portemonnaie trotzdem nicht mit schmerzhafter Leere glänzen? Hier einige Tipps und Vorschläge, wie ihr eure Lightshow wirkungsvoll und kostengünstig umsetzen könnt.

Günstige Bühnenbeleuchtung für Bands Artikelbild

Ihr sucht als Band geeignete Bühnenbeleuchtung und Lichteffekte. Ihr möchtet eurem Publikum sehens- und erlebenswert inszenierte Gigs bieten, doch die Investition soll sich in verträglichen Grenzen halten, zumal euer Bandkalender sich hauptsächlich auf kleinere Clubtermine konzentriert. Außerdem steht ihr nicht unter dem Druck der professionellen Auftragsflut und wenn sich größere Events ergeben, ist man ohnehin extern versorgt oder kann leistungsfähige Komponenten anmieten.

Digitalmischpulte mit Tablet-, Touchscreen- und Computersteuerung
PA / Feature

Per Tablet oder PC gesteuerte Digitalmixer sind nicht nur leistungsstark, sondern auch überraschend preisgünstig. Unser Kaufberater zeigt euch, was beim Kauf zu beachten ist.

Digitalmischpulte mit Tablet-, Touchscreen- und Computersteuerung Artikelbild

Digitalmischpulte für den Live-Einsatz (hier findet ihr unseren Testmarathon) werden nicht nur immer preiswerter. Sie passen mittlerweile sogar in wenige Höheneinheiten ins FOH-Rack, Effekte inklusive. Für weniger als 1.000 Euro geht so ein 16-Kanal-Mixer bereits über die Ladentheke. Ihr könnt zum Teil sogar auf althergebrachte Fader und Potis zu verzichten und euch stattdessen mit einem Tablet oder Notebook als Eingabemedium anfreunden. Oder ihr verwendet stattdessen ein Modell mit Touchscreen. Der Markt gibt einiges her...

Workshop: Der richtige Monitormix für laute Bands
Workshop

Bands, bei denen „Lautstärke“ ein stilbildendes Element darstellt, sind eine Herausforderung für den FoH-Man und Monitorsound. Überleben in der Feedback-Schneise? Hier sind unsere Tipps.

Workshop: Der richtige Monitormix für laute Bands Artikelbild

Monitormix für Bands: Es gibt sie immer noch: Schwitzende Schweinerock Kapellen, bei denen „Lautstärke“ ein stilbildendes Element darstellt. Für den Ton- bzw. Monitortechniker ist solche Kundschaft oftmals eine Herausforderung, besonders was einen durchsetzungsfähigen und gleichzeitigen koppelfreien Monitorsound betrifft. Aber der „Bonedo Feedback Survival Guide“ bereitet euch für den Ernstfall vor.

Bonedo YouTube
  • Universal Audio UAFX Brigade Pedal in Vibrato Mode #shorts
  • Wampler Mofetta - Sound Demo
  • IK Multimedia ToneX One - Sound Demo