Anzeige

Ehemaliger Slipknot-Drummer Joey Jordison stirbt mit 46

An der Band Slipknot kam um die Jahrtausenwende kaum ein Metal-Fan vorbei. Grund dafür war neben dem aggressiven Sound auch das spektakuläre Erscheinungsbild der Bandmitglieder. Alle Musiker trugen Masken, die an Horrorfilme erinnerten und dazu einheitliche Overalls, die an Kampfanzüge erinnerten.

Bild: YT-Video
Bild: YT-Video


Schlagzeuger Joey Jordison hatte durch sein energiegeladenes Drumming und die Tatsache, dass er in den 15 Jahren seiner Mitgliedschaft zusammen mit dem Bassisten Paul Gray und dem Sänger Corey Taylor die meisten Songs geschrieben hat, maßgeblichen Anteil am Erfolg der Band. Dennoch wurde er – laut eigener Aussage – 2013 aus ungeklärten Gründen gefeuert. Die Darstellung der Band lautete jedoch, dass er auf eigenen Wunsch gegangen ist. Jahre später gab Jordison eine neurologische Erkrankung, die ihm das Schlagzeugspielen unmöglich machte, als Begründung an. Nachdem er sich davon erholt hatte, widmete er sich seinen eigenen Bandprojekten. Bis zuletzt war er als Drummer der Bands Sinsaenum und Vimic aktiv, wo er uns während der 2017er Europatour Rede und Antwort für ein Interview stand. Am 26. Juli 2021 ist Joey Jordison laut Angaben seiner Familie im Schlaf verstorben.

Hot or Not
?
Joey_Jordison_neu Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Lars-Oliver Horl

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Pearl Joey Jordison 13“ x 6,5“ Signature Snare Test

Drums / Test

Was ist schwarz und knallt gut? Ganz klar die JJ1365 Snare von Pearl. Was das Signature-Modell des ehemaligen Slipknot-Drummers sonst noch zu bieten hat, lest ihr hier.

Pearl Joey Jordison 13“ x 6,5“ Signature Snare Test Artikelbild

Heute haben wir einen echten Klassiker im Test: die JJ1365 von Pearl. Kaum ein Modell mit dem Kesseldurchmesser von 13 Zoll hat für so viel Furore in der Drummerwelt gesorgt. Der Namensgeber und ehemalige Slipknot-Schlagzeuger Joey Jordison ist leider im Sommer 2021 verstorben. Sein Signature-Modell, das im Jahr 2005 erstmalig auf den Markt kam, erfreut sich bis heute großer Beliebtheit. Joey bevorzugte einen hochgepitchten, knalligen Sound, für mehr Beinfreiheit bei der Doublebass-Arbeit war ihm das etwas kleinere 13-Zoll-Maß lieber. Das nötige Fundament sollte die Kesseltiefe von sechseinhalb Zoll liefern. 

Reggae-Bassist Robbie Shakespeare stirbt mit 68 Jahren

Bass / Feature

Kaum ein Musiker hat den Reggae - und nicht nur den - derart nachhaltig geprägt wie Robbie Shakespeare. Nun ist der Bassist der "Riddim Twins" alias "Sly & Robbie" am 8. Dezember in Florida verstorben.

Reggae-Bassist Robbie Shakespeare stirbt mit 68 Jahren Artikelbild

Kaum ein Musiker hat den Reggae derart nachhaltig geprägt wie Robbie Shakespeare - so nachhaltig, dass sich sein Schaffen auch massiv auf andere Stile ausgewirkt hat. Robbie Shakespeare, der Bassist des weltbekannten Rhythmus- und Produzentengespanns Sly & Robbie, arbeitete mit Reggae Stars wie Peter Tosh oder Black Uhuru, aber auch mit Pop- und Rockgrößen wie Bob Dylan, Joe Cocker, Mick Jagger, Grace Jones, Sinead O'Connor oder Cindy Lauper. Am 8. Dezember ist Robbie Shakespeare im Alter von 68 Jahren im US-Bundesstaat Florida verstorben.

Francis Rocco Prestia (Tower Of Power) stirbt mit 69 Jahren!

Bass / Feature

Francis Rocco Prestia, stilprägender Bassist der Funkband Tower Of Power, verstarb am 30. September in einem Hospiz in Las Vegas im Alter von 69 Jahren.

Francis Rocco Prestia (Tower Of Power) stirbt mit 69 Jahren! Artikelbild

Der legendäre stilprägende Bassist Francis Rocco Prestia ist am 30. September in einem Hospiz in Las Vegas gestorben. Wie seine Band Tower Of Power auf ihrer Facebook-Seite mitteilte, verstarb Prestia, der für seinen unvergleichlichen "Staccato Funk"-Pizzicato-Stil mit vielen kurz gespielten Tönen und zahlreichen Dead Notes bekannt war, im Kreise seiner Familie. Francis Rocco Prestia wurde 69 Jahre alt. Einige Bandkollegen hatten während der letzten Tage die Gelegenheit, sich von dem weltbekannten Musiker zu verabschieden, der friedlich eingeschlafen sein soll. 

R.I.P. Paul Jackson – „Head Hunters“-Bassist stirbt mit 73 Jahren

Bass / Feature

Im Alter von 73 Jahren ist der einflussreiche Jazz- und Funkbassist Paul Jackson in seinem Haus in seiner Wahlheimat Japan verstorben.

R.I.P. Paul Jackson – „Head Hunters“-Bassist stirbt mit 73 Jahren Artikelbild

Im Alter von 73 Jahren ist der einflussreiche Jazz- und Funkbassist Paul Jackson in seinem Haus in seiner Wahlheimat Japan verstorben. Die Todesursache wurde bisher noch nicht bekanntgegeben. Sein enger Freund und Weggefährte, der Drummer Mike Clarke, gab die traurige Nachricht in den sozialen Netzwerken bekannt.

Bonedo YouTube
  • DrumCraft | Series 3 Standard Drum Set | Sound Demo (no talking)
  • Meinl | Smack Stacks | Byzance & HCS | Sound Demo (no talking)
  • Tama | True Touch Training Kit | 5-pcs | Sound Demo (no talking)