Anzeige

B.log: Gammelholz vs. Hightech – des Rätsels Lösung!

Da wurde aber eifrig mitgeraten, liebe Besucher des bonedo-Bassbereiches! Ich habe mich sehr über die starke Resonanz und die vielen Rückmeldungen auf meinem privaten Facebook-Profil zu meinem B.log in der letzten Woche gefreut, in der ich euch vier verschiedene Jazz-Bässe aus unterschiedlichen Jahrzehnten vorgestellt habe. Die Aufgabe war, die vier namenlosen Soundfiles den vier Bässen richtig zuzuordnen. Nun möchte ich euch aber nicht länger auf die Folter spannen – die Lösung lautet:

Ich muss zugeben: Wahrscheinlich hätte auch ich beim Blindtest falsch gelegen!
Ich muss zugeben: Wahrscheinlich hätte auch ich beim Blindtest falsch gelegen!

Audio Samples
0:00
Audio 1: Fender Jazz Bass 1963 Audio 2: Ibanez Black Eagle (made in Indonesia) Audio 3: Fender Jazz Bass American Standard Audio 4: Fender Jazz Bass 1978

Hier noch einmal die Bilder der letzten Woche in richtiger Reihenfolge, damit ihr die Instrumente gut vor Augen habt.

Fotostrecke: 4 Bilder Fender Jazz Bass mit Palisander-Griffbrett von 1963
Fotostrecke

Das Ergebnis spricht Bände: Selbst Bassisten, die über jahre- oder jahrzehntelange Erfahrung verfügen, konnten das Rätsel nicht 100%ig lösen. Nanu? Dabei ist doch “alt immer besser”, wie uns viele der fachkundigen Gelehrten und “Spezial-Spezialisten” immer gerne weismachen wollen! Was ist denn nun von derartigen Statements zu halten? Entscheidet selbst…
Am häufigsten wurde übrigens noch der 1978er Fender richtig erkannt – durch die veränderte Pickup-Position (der Steg-PU sitzt bei den 70er-Modellen weiter hinten an der Bridge) ergibt sich ein etwas metallischer, kühlerer Klangcharakter.
Mit einer Trefferquote von immerhin 50% war Armin Rink aus Burghausen in Bayern der Lösung am nahesten. Glückwunsch, Armin!
Für diese Woche verabschiede ich mich mit einem Jazz Bass-Sound, der sich gewaschen hat: kein Geringerer als Larry Graham, seines Zeichens wahrscheinlicher Erfinder der Slaptechnik auf dem E-Bass, ist in diesem Clip mit seiner Band Graham Central Station in der amerikanischen TV-Sendung “Soul Train” zu hören und zu sehen. Warum ich gerade Larry Graham ausgesucht habe? Die Basslegende ist nicht nur immer wieder ein Erlebnis, sondern wurde darüber hinaus am 14. August stolze 69 Jahre alt – HAPPY BIRTHDAY, MR. LEGEND!
Ganze 35 Jahre lang flackerte “Soul Train”, die Sendung des Produzenten Don Cornelius, seit 1971 über die US-Bildschirme. Während der insgesamt 1117 Folgen traten so ziemlich alle Popstars mit Rang und Namen der jeweiligen Epoche in der Sendung auf. Der Fokus lag zwar eindeutig auf Soul, Funk, R’n’B und – später – Hiphop, doch auch Künstler wie Duran Duran oder David Bowie gaben sich die Klinke in die Hand.
Der Song aus dem Clip trägt den Titel “Pow” und hätte meiner bescheidenen Meinung nach gute Chancen auf den Pokal für den “funkiest track ever”! Graham brilliert hier auf einem Fender Jazz Bass aus den frühen 70ern, den er zur damaligen Zeit gern mit Black Nylon-Saiten bespannte. Zu hören ist übrigens die Studioversion des Stückes, denn es handelt sich um einen Playback-Auftritt – was der tollen Performance allerdings keinen Abbruch tut!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bis ganz bald im bonedo-Bassbereich!
Lars Lehmann (Leiter Bassredaktion)

Hot or Not
?
Ich muss zugeben: Wahrscheinlich hätte auch ich beim Blindtest falsch gelegen!

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Lars Lehmann

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Meister am Werk: Ulf Meyer (git) & Lars Hansen (b)

Bass / Feature

Einer der wenigen Vorteile der Corona-Zeit ist, dass Musiker mehr Zeit für Herzensprojekte haben. Das Album "Scenes" des Duos von Ulf Meyer (git) & Lars Hansen (b) beispielsweise ist ein wunderbares Kleinod in dieser anstrengenden Zeit!

Meister am Werk: Ulf Meyer (git) & Lars Hansen (b) Artikelbild

Einer der zugegebenermaßen rar gesäten Vorteile der anstrengenden Corona-Zeit war (und ist derzeit noch), dass vielbeschäftigte Musiker auf einmal mehr Zeit für Herzensprojekte zur Verfügung haben als zuvor. Auch das Duo Ulf Meyer (git) & Lars Hansen (b) besteht in Wahrheit schon seit ein paar Jahren, doch erst während des ersten Lockdowns des Jahres 2020 haben sich die beiden musikalischen Hochkaräter aufgerafft, um ein eigenes Album aufzunehmen. Eine Arbeit, die sich gelohnt hat, denn dabei ist eines der schönsten Werke des Jahres herausgekommen!

Lemmy on stage mit Metallica!

Bass / Feature

Was sich im Jahr 2009 vor den Augen und Ohren der Besucher eines Konzertes in Nashville abspielte, war ein Meilenstein der Rockgeschichte: Lemmy Kilmister betrat zusammen mit Metallica die Bühne!

Lemmy on stage mit Metallica! Artikelbild

Was sich am 14. September 2009 im "Sommet Center" in Nashville ereignete, war nicht weniger als ein Freudenfest für jeden Anwesenden. Ein Ereignis, für das so mancher echte Rockfan womöglich Vater und Mutter verkauft hätte. Mit Motörhead-Frontmann Lemmy Kilmister gab sich der "Godfather of Heavy Metal" die Ehre eines kurzen Gastauftritts bei einem Metallica-Konzert!

Bonedo YouTube
  • Ibanez EHB1006MS-MGM - Sound Demo (no talking)
  • Spector NS Ethos 5 - Sound Demo (no talking)
  • Harley Benton JJ55OP - Sound Demo (no talking)