Anzeige

Blackstar Dept. 10 – Neue Pedalreihe mit echten Röhren

Der englische Amp-Spezialist Blackstar Amplification stellt eine neue Pedalserie unter der Bezsichnung  Dept. 10 vor. Die Besonderheit:  Alle Dept. 10 verwenden als Herzstück eine ECC83 Triodenröhre, die intern mit mehr als 200V läuft und einen organischen Sound, Dynamik und feine Verzerrungen liefern soll.

(Bild © Blackstar Amplification)
(Bild © Blackstar Amplification)


Die Röhrenpedalreihe umfasst die zweikanaligen Dual Drive und Dual Distortion mit Clean- und 3x Crunch/OD-Voices sowie ein Boost Pedal.
Die Dual Pedale sind mit Blackstars DSP-basierter Speaker Simulation Cab Rig™ ausgestattet, die den Sound und das Feeling einer professionell mikrofonierten Gitarrenbox detailgetreu reproduzieren soll. Tiefgreifende Editiermöglichkeiten ermöglicht die kostenlose Software, um die Sounds via USB / XLR-Ausgang oder Kopfhörer zu perfektionieren.
Die beiden Dual-Modelle sind neben der klassischen Funktion als Verzerrer vor dem Amp auch als Valve-Recording-Interface über USB-Audio mit geringer Latenz sowie als platzsparendes Live-Setup über den XLR-Out einsetzbar, wobei mit dem integrierten FX-Loop auch externe Effekte eingebunden werden können.
Der Dept. 10 Boost ist das neue High Voltage Röhren-Boost-Pedal. Durch die Kombination einer Class-A-Verstärkungsstufe mit einem natürlich klingenden passiven James-Baxandall-EQ agiert dieses Pedal so, als würde man zwei zusätzliche heiße Röhrenstufen zu seinem Verstärker hinzufügen.
Alle Dept. 10-Pedale werden mit einem Standard-9V-Netzteil betrieben (im Lieferumfang enthalten).
Die UVPs sind jeweils 299,- EUR für die Dual-Reihe bzw. 189,- EUR für den Boost.
Weitere Infos unter www.blackstaramps.com

Hot or Not
?
(Bild © Blackstar Amplification)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Christian Hautz

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Steve Vai „The Hydra“ E-Gitarre ist mit Röhren und Ethernetport bestückt
Gitarre / News

Steve Vai und Ibanez haben zusammen „The Hydra“ entworfen und gebaut. Drei Hälse und eine extrem opulente Optik sind anscheinend Anlass genug, auch einen NFT zu verkaufen.

Steve Vai „The Hydra“ E-Gitarre ist mit Röhren und Ethernetport bestückt Artikelbild

Wenn einer krasse Gitarren spielen darf, dann ja wohl ein Gitarrist mit den Skills eines Steve Vai. Am besten Steve Vai selbst. Er hat in Zusammenarbeit mit der japanischen Gitarrenmarke Ibanez „The Hydra“ gebaut, eine mehrhalsige Gitarre im Steampunk-Look. Du kannst sie zwar nicht kaufen, aber das damit entstandene Album. Und einen NFT vom Video. xD

Blackstar Dept.10 Dual Distortion Test
Gitarre / Test

Der Blackstar Dept.10 Dual Distortion zeigt sich als extrem flexibles Tool, sei es als Zerrer vor dem Amp, als Preamp oder als Recording-Lösung an der DAW.

Blackstar Dept.10 Dual Distortion Test Artikelbild

Der Blackstar Dept.10 Dual Distortion des britischen Herstellers ist ein weiterer Streich aus der brandneuen Dept.10 Serie. Hinter diesem Namen verbirgt sich das Forschungs- und Entwicklungsteam der Company, das im britischen Northampton ansässig ist und eine neue Pedalreihe ins Leben gerufen hat. Selbige setzt sich aus drei Bodentretern zusammen, die allesamt mit einer ECC83-Vorstufenröhre bestückt sind, und deren Spannung trotz der Verwendung eines handelsüblichen 9-Volt-Netzteils auf satte 200 Volt hochgepumpt wird.Das Dept.10-Produktportfolio setzt sich aus dem Dept.10 Boost, einem Booster/Buffer, dem Dual Drive

Bonedo YouTube
  • Boss Dual Cube LX - Sound Demo (no talking)
  • 6 Legendary Chorus Effect Units For Guitar - Comparison (no talking)
  • Valiant Guitars Soothsayer Flamed Maple BF - Sound Demo (no talking)