Anzeige

Arobas Music Guitar Pro 6 XL Test

Fazit

Arobas Music ist es mit der sechsten Version von Guitar Pro gelungen, seinen Status als Platzhirsch in Sachen Gitarrennotation zu erhalten und weiter auszubauen. Das Erstellen von qualitativ hochwertigen Tabulaturen und Notationen mit allen Extras gelingt intuitiv und der Blick ins Handbuch ist so gut wie nie nötig. Das Programm sieht besser und übersichtlicher aus als je zuvor und viele Funktionen wurden gegenüber der Vorgängerversion verbessert. Auch klanglich hat sich einiges getan. Die Realistic Sound Engine (RSE) klingt für ein Notationsprogramm gut, wird allerdings dem Attribut „realistisch“ – zumindest, was Tonwiederholungen angeht – nicht ganz gerecht. Den Maschinengewehreffekt etwa bei geachtelten Gitarren können auch die zusätzlichen Soundbänke der XL-Version nicht aufheben. Alles in allem ist Guitar Pro 6 ein sehr gutes Programm zur Erstellung von Tabulaturen und/oder Noten für Gitarreninstrumente. Dank dem überaus reichhaltigen Fundus an Guitar Pro Tabs im Internet ist die Software außerdem ein hervorragendes Tool zum Erlernen von Songs. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist dabei sehr gut.

PRO
  • hochwertige Notationsqualität
  • intuitive Bedienung
  • gut durchdachte Übefunktionen
  • große Menge an Guitar Pro Tabs im Internet verfügbar
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
CONTRA
  • Keine effektive „Humanize“-Funktion
Guitar Pro 6 XL ist eine hochwertige Tabulatur-Software – und ein prima Tool zum Üben
Guitar Pro 6 XL ist eine hochwertige Tabulatur-Software – und ein prima Tool zum Üben
SYSTEMVORAUSSETZUNGEN (WINDOWS / LINUX)
  • Minimale Systemvoraussetzungen (MIDI Wiedergabe)
  • Windows XP / Vista / Win 7 oder
  • Ubuntu 9.10 oder größer (Officially Supported Distribution)
  • Administrator-Rechte zur Installation, Internetverbindung zur Aktivierung
  • Intel Pentium 4 Prozessor (RSE: Intel Core Duo 2.4 GHz)
  • 1 GB RAM (RSE: 2 GB RAM)
  • Soundkarte und DVD-ROM Laufwerk
  • 256 MB freier Festplattenspeicher (RSE: 2 GB)
SYSTEMVORAUSSETZUNGEN (MAC)
  • Minimale Systemvoraussetzungen (MIDI Wiedergabe)
  • Mac OS X 10.4 oder höher
  • Administrator Rechte zur Installation, Internetverbindung zur Aktivierung
  • Intel Prozessor (RSE : Intel Core Duo 2.4 GHz)
  • 1 GB RAM (RSE: 2 GB RAM)
  • DVD-ROM Laufwerk
  • 256 MB freier Festplattenspeicher (RSE: 2 GB)
PREISE
  • Guitar Pro 6 XL UVP: 79,95 Euro
  • Guitar Pro 6 UVP: 59,95 Euro
Unser Fazit:
Sternbewertung 4,5 / 5
Pro
  • hochwertige Notationsqualität
  • intuitive Bedienung
  • gut durchdachte Übefunktionen
  • große Menge an Guitar Pro Tabs im Internet verfügbar
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Contra
  • Keine effektive „Humanize“-Funktion
Artikelbild
Arobas Music Guitar Pro 6 XL Test
Für 999,00€ bei
Hot or Not
?
Guitar Pro 6 XL ist eine hochwertige Tabulatur-Software – und ein prima Tool zum Üben

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von lars.dahlke

Kommentieren
Profilbild von Kai

Kai sagt:

#1 - 11.12.2013 um 03:12 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Was ich leider nicht gefunden habe und auch schmerzlich vermissen würde ist eine Synchronisations-Möglichkeit mit externem Equipment oder einer DAW (wenigstens MIDI-Clock).Wenn man nebenan im DAW-Stall zig Rennpferdchen (Drums, Synths, Sampler etc.pp) stehen hat, die ungeduldig mit den Hufen scharren:
Warum soll ich mich dann von den mitgelieferten und extra zu erwerbenden Ackergäulen in GP ziehen lassen?Sync. gehört m.E. unbedingt in eine "Pro"-Musiker-SW!Schade: Denn die Hauptfunktion von GP - Tabulaturen schreiben - finde ich Klasse (kenne nur die Testversion).Da versuche ich mich aber lieber doch nochmal die Tabulatur/Notation von Cubase reinzupfrimeln... ;-)Grüße, KaiPS!.:
Falls es doch eine Sync.-Möglichkeit gibt, nehme ich natürlich alles zurück...)

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Sterling by Music Man CTSS30HS Cutlass Test
Gitarre / Test

Die schlichte Sterling by Music Man CTSS30HS Cutlass hat zwar einen langen Namen, aber eine kurze Mensur und nur zwei Pickups. Und eine ganze Menge Charme.

Sterling by Music Man CTSS30HS Cutlass Test Artikelbild

Bei der Sterling by Music Man CTSS30HS Cutlass haben wir es mit einer preisgünstigen Shortscale-E-Gitarre zu tun, die mit einem Singlecoil am Hals und einem Humbucker am Steg ausgerüstet ist und damit eine nicht ganz alltägliche Pickup-Kombination vorgibt. Shortscale-E-Gitarren eignen sich für jüngere Spielerinnen und Spieler und natürlich auch für Erwachsene mit kleineren Händen.

Polyverse Music Comet Test
Test

Wenn Infected Mushroom ein Reverb vorstellt, sollten Freunde drastischer Automations aufhorchen, denn Polyverse Comet ist ein wahrer Sounddesign-Traum!

Polyverse Music Comet Test Artikelbild

Polyverse Music macht Plugins für kreative Musiker, die ihre DAW als Instrument betrachten. Insofern überrascht es nicht, dass das Psytrance-Goa-Duo Infected Mushroom Mitbegründer der Firma ist.

Full Bucket Music WhispAir Test
Software / Test

WhispAir basiert auf drei digitalen Wavetable-Oszillatoren, die bereits zahlreiche Wellentabellen beinhalten, in die aber auch eigene geladen werden können

Full Bucket Music WhispAir Test Artikelbild

Die Liste an Synths, die Full Bucket Music inzwischen veröffentlicht hat, wird immer länger. So haben auch wir uns bereits mit einem Exemplar näher beschäftigt, und zwar mit dem Tricent Mk III. Unser heutiger Testkandidat ist Gewinner der KVR Developer Challenge 2021 – Ladies and Gentleman: WhispAir!

Bonedo YouTube
  • Boss Dual Cube LX - Sound Demo (no talking)
  • 6 Legendary Chorus Effect Units For Guitar - Comparison (no talking)
  • Valiant Guitars Soothsayer Flamed Maple BF - Sound Demo (no talking)