Anzeige

Warum regen sich alternde Rock-Stars noch immer über neue Künstler auf?

Der ehemalige Oasis-Songwriter kann es nicht lassen. In einem Radio-Interview behauptete Noel Gallagher der britische Pop-Star Harry Styles mache keine “echte Musik” und schreibe seine Songs nicht selber. Warum ist es alternden Rock-Stars eigentlich so wichtig, welche Pop-Stars ihre Songs heutzutage noch selber schreiben?

Noel Gallagher Harry Styles Songwriter
Noel Gallagher beleidigt Harry Styles und spricht ihm ab, Musik zu machen (FOTOS: erintheredmc & Sean Reynolds)

„Du willst mir doch nicht ernsthaft sagen, dass Harry Styles gerade irgendwo in einem Raum ist, um einen Song zu schreiben. Ich kann dir versichern, dass er nicht gerade eine Akustik-Gitarre in der Hand hat und versucht eine Middle 8 für irgendwas zu schreiben.“ So äußerte sich Gallagher jüngst in einer britischen Radiosendung, als das Gespräch auf die neue Single des Pop-Stars Harry Styles kam.

Noel Gallagher war in der folge gar nicht mehr zu bremsen und sprach Styles sowie sämtlichen anderen Musikerinnen und Musikern, die durch eine Casting-Show bekannt wurden, sogar ab, überhaupt Musik zu machen oder auch nur irgendwas mit Musik zu tun zu haben. Den neuen Song “As It Was” habe Styles, der mit der Boyband One Direction über das TV-Format X-Factor weltweit bekannt wurde, niemals selbst geschrieben.

Wo ist eigentlich das Problem von Noel Gallagher?

Die Frage, die sich nun aufdrängt: Warum ist es alternden Musikern wie Gallagher oder auch Damon Albarn so wichtig eine Deutungshoheit über aktuelle Popmusik zu bewahren? Wer gibt ihnen das Recht zu bestimmen, was nun echte Musik ist, und was nicht? Der Erfolg kann es nicht sein. Harry Styles ist aktuell einer der erfolgreichsten Musiker der Welt. Sein am vergangenen Freitag veröffentlichter Song wird schon jetzt im Radio rauf und runter gespielt und wahrscheinlich wieder an der Spitze einiger Single-Charts rund um den Globus stehen. Noel Gallagher ist das schon seit fast 20 Jahren nicht mehr gelungen. Das letzte Mal sprang der Oasis Song “The Importance of Being Idle” im Jahr 2005 auf die Eins.

Auf der anderen Seite ist es natürlich auch viel zu einfach Gallagher zu unterstellen er sei einfach nur neidisch auf Styles Erfolg. Auch wenn der Gitarrist, Sänger und Songschreiber mit seinem aktuellen Projekt Noel Gallagher’s High Flying Birds nicht ganz an die Erfolge mit Oasis anknüpfen konnte, sind die drei Alben, die die Band seit 2011 veröffentlicht hat, allesamt in UK Platin gegangen und standen an der Chartspitze. An die Erfolge und Rekorde seiner Band in der Vergangenheit kommt eh fast niemand heran.

Wer schreibt die Songs von Harry Styles und Taylor Swift?

Weiterhin gab Gallagher etwas abfällig zu Protokoll, er hoffe dass Styles statt einer Akustik-Gitarre mehrere Frauen im Arm hält. Das klingt wie ein Seitenhieb in Richtung der meist weiblichen Fanbase von Styles. Spätestens hier wird es absurd, wenn man sich an daran erinnert, welche Band als erste Band überhaupt eine solche Massenhysterie vor allem bei jungen Frauen ausgelöst hat: niemand geringeres als Noels eigene Lieblingsband die Beatles.

Was ist also das Problem mit der Musik von Harry Styles, Taylor Swift und so weiter? Gerade vor kurzem erst hat die ehemalige Nemisis der Gallagher Brüder, Damon Albarn, der Country Sängerin, die mittlerweile ähnlich wie Styles zu den bekanntesten Künstlern der Welt gehört, vorgeworfen sie schreibe ihre Songs nicht selbst. Belegen konnte er dies, genau wie Gallagher in diesem Fall, natürlich nicht. Albarn holte sich in Folge seiner Aussagen zu Swift schließlich auch einen ordentlichen Shitstorm ab, zu dem auch Produzenten und Kollaborateure von Swift beitrugen. Denn: Sowohl Taylor Swift, wie Harry Styles übrigens auch, stehen immer in den Songwriter-Credits ihrer Songs und haben dementsprechend auch einen Anteil am Text. Wie groß dieser ist, lässt sich von außen natürlich schwer bewerten.

Gallagher hört sich die Songs von Harry Styles nichtmal an

Gallagher scheint in diesem Fall mehr zu wissen, oder das zumindest zu glauben. Im Radiointerview sagte er weiter, die Songs von Styles hätten Männer in seinem Alter geschrieben, die sich gehen gelassen hätten, Fett geworden seien, langsam eine Glatze bekommen und mit ausgewaschenen Tattoos rumlaufen würden. Tatsächlich stimmt davon natürlich gar nichts. Sämtliche Songwriter, die mit Styles arbeiten, sind mindestens zehn Jahre jünger als Gallagher selbst, die meisten sogar eher 20 Jahre. Ausgeblichene – oder überhaupt irgendwelche – Tattoos finden sich an keinem. Tyler Johnson und Jeff Bhasker, die am häufigsten in Styles Credits auftauchen, tragen schulterlanges, volles Haar.

Aber was ist denn nun Noel Gallaghers Problem? Sind es tatsächlich die Songs, die vermeintlich simpler und einfallsloser geworden sind? Die Frage ist, woher würde der Brit-Pop-Star das wissen? Gehört hat Noel Gallagher vermutlich keins der Lieder von Harry Styles. Oder geht es tatsächlich um eine Ehre von Songwritern, die Gallagher nun meint verteidigen zu müssen? Falls das zutrifft muss man sich wirklich Fragen, in welchem Jahrtausend Noel Gallagher eigentlich lebt. Was spricht denn bitte dagegen Songs nicht selbst zu schreiben? Wenn ein Song gut geschrieben und performt ist und die Leute massenhaft in seinen Bann zieht, handelt es sich dann nicht einfach um einen guten Song? Die Hauptsache sollte doch eigentlich sein, dass die Songwriter fair bezahlt werden.

Hot or Not
?
Gallagher_Sytles_songwriting Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Niklas Wilhelm

Kommentieren
Profilbild von Akim

Akim sagt:

#1 - 12.06.2022 um 20:28 Uhr

Empfehlungen Icon 0

"Gehört hat Noel Gallagher vermutlich keins der Lieder von Harry Styles. " Tatsächlich, woher wollt ihr das wissen? Ihr unterstellt ihm also etwas, von dem ihr annehmt dass es so ist. Mit Journalismus hat das nichts mehr zu tun! Das ist nur mehr kindisch.

    Profilbild von Franz Vege

    Franz Vege sagt:

    #1.1 - 06.07.2022 um 13:13 Uhr

    Empfehlungen Icon 0

    Zustimmung. geht nur noch um clicks. Darüberhinaus: Die Lieder von Gallagher werden noch heute und auch in 30 Jahren gesungen. Die Popmassenware ist heute schon überholt.

Profilbild von Lui

Lui sagt:

#2 - 08.07.2022 um 09:04 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Es gab immer auch in den 90ern Bands die dermassen von den Produzenten eingeholt wurden Und sämtliche Songs nicht mehr ihre eigenen waren Wer im Olymp der Musik sich bewegt hat zwar etwas Eigenständigkeit doch Studio Verträge mit den labels etc haben immer Wirkung auf ihre ursprüngliche Arbeit. Wo liegt also das Problem Wenn liam so Brilliant er auch ist, hat er nichts neues erschaffen ausser das oasis Brit Pop etwas gepusht haben Die Eigenständigkeit von Joy division stone roses oder auch the smiths television Oder wire um nur einige zu nennen ist weit davon entfernt Und was ich ihm von Herzen gönne Sein Bruder schreibt die Songs nicht selber und hat mehr Erfolg als er Denn er ist die Stimme

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bonedo YouTube
  • Epiphone Power Players SG - Sound Demo (no talking)
  • Doepfer A126-2 and Xaoc Koszalin Sound Demo (no talking)
  • D16 Group Phoscyon 2 Demo – no talking